Komplettes Thema anzeigen 21.02.2017, 09:09
armageddon Abwesend
Administrator
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: in der ⚽ Hauptstadt Magdeburg


Betreff: Re: ⚠ Profiabteilung ausgliedern?
Zitat von Berserker:
Zitat von armageddon:
Das mag aus Deiner Sicht schon so sein, tommi, aber AR & Präsidium können und werden bei Bedarf ( den ich sicher z.Z. nicht sehe => der aber kommen wird ) auch kein Problem damit haben,
z.B. mit >> Cleveren Stilmitteln << und Unterschlagung von Informationen, die Sachlage immer zu ihren Gunsten darzustellen.

Dazu gehört unter anderem auch ne Insolvenz einfach aus zu-sitzen, ohne die jemals in irgend einer Bilanz, auch nur Ansatzweise zu erwähnen Information Information

Wie gesagt in der Konstellation wir sich der FCM hier aufgestellt hat, traue ich den Verantwortlichen wenn die Kacke dann mal am Dampfen sein wird, alles mögliche zu
nur eben zu den Fehlentwicklungen in der Öffentlichkeit, oder vor den Mitgliedern zu stehen, eben nicht.

Aber drauf kommen wir dann mal zurück wenn die zeit dafür gekommen ist.
@Arma, und welchen Unterschied macht da jetzt die Ausgliederung? Richtig, keinen. Denn so was gab es auch schon zu den Zeiten, wo an Ausgliederung noch gar nicht zu denken war. Mehr Transparenz als unter jetziger Konstellation geht eigentlich nicht, niemand kann mit dem Finger auf jemand anderes zeigen.

Wie gesagt derzeit ist sicher kein Bedarf da, den Mitgliedern auf der Versammlung die Bilanzahlen nicht zu zeigen ! Es läuft wie ne Tüte Mücken und das erkenne ich auch an . . . .
aber in den vier fünf Jahren nach Pattex hat eben genau wie zu Pattex - Zeiten, keiner den Arsch in der Hose gehabt zu sagen, >> Hey wir schieben hier über 1 Million € Nasse vor uns her <<

Siehe die spätere Aussage von Petermann >> diesen Sachstand (cleverer Weise) nicht an die Öffentlichkeit gebracht zu haben <<.

Und jetzt noch was zum Unterschied Bersi, was meinst Du wohl wie einfach es ist sone GmbH. zu liquidieren wenn die Karre am Baum gelandet ist.
Wenn das im e.V. passiert haste immer noch ein paar tausend Mitglieder am Hacken die dir auf den Sack gehen, in einer GmbH. biste dem Insolvenzverwalter
Rechenschaft schuldig und der hebt bzw. senkt den Daumen. Dem e.V., dem man ja auch Rechenschaft schuldet sagst 'e kurz und knackig Bescheid das es vorbei ist,

und dann sind die Verantwortlichen bis auf die Haftungs- grenze von 25.000 € hier beim FCM aus der Nummer raus.

Wie gesagt die Kernqualifikation hier jemanden bei Bedarf an der Nase herum zu führen, ist nach wie vor allgegenwärtig und warum soll ich Leuten Vertrauen schenken
die hier über Jahre auch nach Pattex eher mit Taschenspielertricks mehr als klar gekommen sind, als das man auch mal die Karten auf den Tisch gepackt hat.

Also ich kann mich mit der Konstellation AR e.V = AR GmbH. überhaupt nicht anfreunden wer kontrolliert da am Ende des Tages wen ? Wann wird auch mal Klartext gesprochen ?