Komplettes Thema anzeigen 13.05.2017, 09:22
armageddon Abwesend
Administrator
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: in der ⚽ Hauptstadt Magdeburg


Betreff: Re: ⚽ Kaderplanung 1. FC Magdeburg Saison 2017 / 2018
Zitat von terrier79:
@arma:
Die Ausgliederung war sich nicht der Hemmschuh für die Kaderplanung. Ich denke, die zähen Verhandlungen mit Härtel haben den gesamten Zeitplan ins Wanken gebracht.

Ansonsten finde ich es auch merkwürdig, dass man seit 3 Jahren auf der Position des Torwarts Unsicherheit fabriziert. Auf den anderen 10 Positionen gibt es größere Baustellen.

Na ja in der Zeit wo wir in der Ausgliederung voll drin steckten, hat Kiel seinen Kader aufstiegs- tauglich gemacht. Nix für ungut aber die Ausgliederung an die zweite Stelle gerückt von der
Priorität her und hier wäre jetzt nicht son Geflenne in Gang wo denn die II Liga hin ist.

Für mich wurden die Griffe ins Klo von Vereinsseite aus gemacht ‼‼

Zuerst die Offenen Fragen bei den Spieler / Trainer Verträgen, die man aus der Winterpause in die Rückrunde, teilweise bis zum heutigen Tag vor sich her schiebt.
Dann das Gezerre mit Härtel => da hätte der Verein schon aus Eigeninteresse ( wenn man denn ernsthaft in die II Liga gewollt hätte ) gradlinig für Klare Verhältnisse sorgen müssen.
Und nicht son Eiertanz zulassen, am dem nur noch die Medien Ihr Mütchen kühlten.

Dann das aus heutiger Sicht, völlig beschrubbte rum tingeln auf der Torwartpostion, das der Zingerle die U 23 Regel in der neuen Saison nicht bedient, hat man auch schon in der Winterpause gewusst
und hätte sich da für nen Plan B entscheiden müssen, den auch Zingerle kennt, wenn man sich schon so festlegend an dieser Position bei dem damaligen Tabellenstand ( zweiter ) vergreift.

Wie gesagt wir haben zu der Zeit wo sich andere Vereine ( auch Regensburg muss da mit rein rechnen ) mit dem Wesentlichen beschäftigen, mit der Ausgliederung / eben mit der Minimierung des Risikos für die Verantwortlichen Beschäftigt.

Ist klasse gelaufen wie ich finde => FCM like => eben zum richtigen Zeitpunkt einfach immer das Falsche machen.