Komplettes Thema anzeigen 18.09.2015, 14:23
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: Magdeburg


Betreff: Re: Die Presse und der FCM
das sind prozesse. wir standen vor ein paar jahren im tiefen tal der tränen. da gab es viele stimmen, viel substrat, viel bodensatz. etliches von dem, was jetzt gemacht wurde, begann bereits VOR kallnik. wenn jetzt nicht die richtigen weichen gestellt werden, kann das auch schnell ein kurzzeitiges hoch bleiben. es sieht aber so aus, als ob sich das schiff "FCM" in die richtige richtung bewegte. meiner meinung nach sollte zunächst die einbindung des wirtschaftsbeirates wieder stärker thematisiert werden, zumal die sich jetzt besser in position bringen müssen, damit sie im nächsten jahr (liga II) nicht gegenüber der neuen konkurrenz im wirtschaftsbereich des vereins in die röhre gucken.

Die Frage der Partizipation der Einzelteile eines Vereins kocht immer mal wieder hoch; spätestens an dem Tag, an dem es uns sportlich und finanziell schlechter als heute geht, dürfte das wieder zur Sprache kommen. Ich werde dann der letzte sein, der sagt: "Hab ich doch gleich gesagt..." Ich habe es jetzt gesagt. Daumen hoch

Als Pädagoge und Psychologe kann ich hier mitteilen, daß kein Wort vergebens gesprochen oder geschrieben wird. Es fließt durch den Kopf und führt zu Handlungen - bei jedem. Das ist die Macht des Wortes. Auch wenn es manchmal nicht so aussieht, ob man erfolgreich in dem gewesen ist, was man beabsichtigte, so zieht alles Gesagte Spuren, sofern man es schafft, daß darüber geredet und damit laut (oder leise) nachgedacht wird.
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 18.09.2015, 14:30 von aerolith.