Komplettes Thema anzeigen 26.09.2016, 07:43
armageddon Anwesend
Administrator
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: in der ⚽ Hauptstadt Magdeburg


Betreff: Re: SV Wehen Wiesbaden - 1.FC Magdeburg am Sonntag den 25.09. um 14.00 Uhr

Fußball: Neun Punkte in englischer Woche




26.09.2016

Zitat:



Der FCM schloss mit einem 3:0 (1:0)-Triumph in Wiesbaden die englische Woche mit der optimalen Ausbeute von neun Punkten ab.
Von Uwe Tiedemann ›

Wiesbaden l Trainer Jens Härtel reagierte nach dem klaren Auswärtssieg entsprechend erleichtert: „Natürlich bin ich hochzufrieden. Wenn man führt, noch dazu bei diesen Temperaturen, geht vieles leichter. Das 1:0 zur Pause war sicherlich glücklich, der Sieg am Ende aber hochverdient.“ Kollege Torsten Fröhling haderte dagegen mit seinen Schützlingen: „Wir wussten, dass es gegen Magdeburg mit ihrer kompakten, disziplinierten Spielweise schwer wird. Gerade deswegen bin ich enttäuscht, was unser Zweikampfverhalten und Engagement anbetrifft.“

Zum Spiel: Beide Mannschaften gingen selbstbewusst, aber eben auch vorsichtig zur Sache. So wurde es, wenn überhaupt, nur nach Standards gefährlich. Der Club musste dabei auf seinen wiedererstarkten Regisseur Gerrit Müller verzichten, der wegen seiner Oberschenkelprobleme gar nicht erst im Aufgebot stand.

Auf dem Feld tat sich lange relativ wenig, beide neutralilierten sich, wobei die Gäste hinten um den starken Nico Hammann sicher standen, nach vorne aber zunächst nur wenig ausrichten konnten. So fiel die Führung ziemlich überraschend. Nach einer flachen Eingabe von Tobias Schwede verlängerte Steven Ruprecht den Ball ins eigene Netz (36.). Für Wiesbaden war das Ergebnis unglücklich, hatten die Hessen doch hohen Aufwand betrieben, auch 5:0 Ecken erzielt, doch ein Selbsttor führte zum Rückstand. So war es kein Wunder, dass Wiesbaden mit einer gehörigen Portion Wut im Bauch in die zweiten 45 Minuten ging.

Doch der FCM war sofort hellwach und zeigte nun eine über weite Strecken clevere abgezockte Leistung. Wie eine Abwehr geknackt wird, demonstrierte der Club in der 58. Minute, als nach einer Traumkombination das 2:0 fiel. Zunächst leiteten in der Abwehr Moritz Sprenger und Schwede einen Konter ein, der mitgelaufene Manuel Farrona-Pulido bediente mustergültig Christian Beck, der an Keeper Markus Kolke vorbei seinen sechsten Saisontreffer erzielte. Und es sollte noch besser kommen. Nach Pass von Tarek Chahed per Seitfallzieher entwischte Farrona-Pulido der Wiesbadener Abwehr und vollendete eiskalt ins lange Eck zum 0:3-Endstand (64.). Der Rest war Formsache und der bis dato höchste Auswärtssieg nicht mehr in Gefahr.



Wehen: Kolke - Kovac, Ruprecht (38. Dams), Yegenoglu, Vitzthum, Andrich (74. Schnellbacher), Blacha Pezzoni, P. Müller (59. Schäffler), Lorenz, Mvibudula

FCM: Zingerle - Butzen, Sprenger, Schiller, Hammann, Chahed, Löhmannsröben (71. Brandt), Sowislo, Farrona-Pulido, Schwede (74. Handke), Beck (85. Kath)

Schiedsrichter: Lux (Birten). Zuschauer: 2956. Tore: 0:1 Ruprecht (36./Eigentor), 0:2 Beck (58.), 0:3 Farrona-Pulido (64.). Gelb: Lorenz / Löhmannsröben, Sowislo