Komplettes Thema anzeigen 15.10.2016, 09:20
armageddon Abwesend
Administrator
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: in der ⚽ Hauptstadt Magdeburg


Betreff: Re: Nach dem Ableben von Hannes S.
Zitat von Magdeburg56:
...vielleicht bastelt man ja einen Zeugen hm

ditt glaube ich eher nicht ( siehe den heutigen VS Bericht ) das was die Zeugen
dann aussagen, das ist eher dazu geeignet was zusammen zu "basteln".

Die wahren Abläufe kommen eh nicht wirklich ans Tageslicht ( meine Meinung )

zum Schluss wird jeder einzelne Hallacke da im Zug 79 Entlastungszeugen bringen der den
einzelnen die Unschuld attestiert. Attention

Für mich ist das insoweit klar das der Vorfall nach besteigen des Zugs von Hannes in kürzester Zeit klar war.
Nicht umsonst war das Fatale Ende der Fahrt schon 300 Meter hinter den Haltepunkt Haldensleben erreicht.

Ich gehe auch davon aus, das Hannes nicht mal mehr in der Lage war, für sich zu entscheiden ob er diesen Weg
von selbst / allein wählt. Das haben Andere für Ihn entschieden.