Komplettes Thema anzeigen 18.12.2016, 18:50
Disaster Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: -


Betreff: Re: 3. Liga 2016 / 2017
Ich habe nicht geschrieben, dass die Schulden komplett in der Regionalliga abgebaut wurden. Fest steht aber: Seit dem Amtsantritt von Kalle 2012 wurden das negative Eigenkapital (SSG: - 394.000 € / Verein: - 184.000 €) sukzessive abgebaut und gleichzeitig sportlich die richtigen Entscheidungen für den Aufstieg getroffen. Nur durch den sportlichen Aufschwung kommen mehr Zuschauer ins Stadion. Und darum ging es hauptsächlich in meinem Beitrag.

Sicher wurden auch Fehler gemacht. Zeigt mir aber mal den Verein, der keine begeht bzw. bei dem nicht auch mal etwas verschwiegen wird. Und spielt es denn wirklich eine Rolle, ob Kallnik in dieser Position ein 'Greenhorn' ist? Chemnitz hat z. B. einen 'erfahrenen' Herrn Beutel - was in dem Verein los ist, muss ich jetzt nicht weiter vertiefen. Wenn ich zu den anderen Ostmannschaften schaue, hätten die, was die Finanzen betrifft, bestimmt gerne so ein 'Greenhorn' wie Kallnik. Kaum ein anderer Verein steht in Liga 3 wirtschaftlich so gut da wie der Club. Und der Grundstein dafür wurde bereits in der Regionalliga gelegt. Dabei bleibe ich.