Komplettes Thema anzeigen 28.01.2017, 08:09
armageddon Anwesend
Administrator
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: in der ⚽ Hauptstadt Magdeburg


Betreff: Re: Liga 3 bald im Pay TV

Fragen und Antworten zur 3. Liga Was bedeutet der neue TV-Deal für Fans und Vereine





27.01.17

Zitat:



Frankfurt/Halle (Saale) -

Noch mehr Live-Fußball - aber nur gegen gutes Geld: Die 3. Liga wird zum Pay-TV-Produkt, die öffentlich-rechtlichen Sender verlieren ihr Exklusivrecht.
So vergab der Deutsche Fußball-Bund (DFB) die Medienrechte zwar auch an SportA, den Rechtevermarkter von ARD und ZDF, doch Hauptsender wird fortan
die Deutsche Telekom AG sein, die alle Spiele gegen Bezahlung anbieten wird.

Was bedeutet der neue TV-Deal nun für Fans und Vereine? Die wichtigsten Fragen und was dazu bekannt ist.

🔹 Ab wann überträgt die Telekom die Spiele der 3. Liga?

Der neue TV-Deal tritt zur übernächsten Spielzeit, der Saison 2018/2019 in Kraft. Die aktuelle Rückrunde und auch die nächste Saison werden also noch in Gänze
bei den öffentlich-rechtlichen Sendern der ARD zu sehen sein.

🔹 Für wie viele Jahre hat sich die Telekom die 3. Liga-Rechte gesichert?

Der neue TV-Deal mit dem DFB gilt für vier Jahre, also bis einschließlich der Saison 2021/2022.

🔹 Was genau zeigt die Telekom?

Die Telekom wird alle 380 Ligaspiele sowie die Aufstiegsspiele von der Regionalliga zur 3. Liga übertragen. Außerdem wird es Zusammenfassungen von allen
Spielen geben.

🔹 Welche Rechte hat die ARD erworben?

Gänzlich verschwinden wird die 3. Liga in den dritten Programmen der ARD nicht. Der DFB spricht davon, „eine umfassende Free-TV-Berichterstattung der
Spiele der 3. Liga in der Sportschau sowie in den Dritten Programmen der ARD“ zu gewährleisten. So erwarben die Öffentlich-Rechtlichen die Rechte, pro
Spieltag mindestens zwei Drittliga-Topspiele und pro Saison insgesamt 86 Spiele live in ihren dritten Programmen zu übertragen. Ausschnitte wird es
weiterhin in der Sportschau sowie den regionalen Fußballprogrammen wie „Sport im Osten“ im MDR geben.

🔹 Was wurde für die TV-Rechte der 3. Liga gezahlt?

Der Kicker berichtet am Freitag über die Summe von 16 Millionen Euro, die die Telekom ab 2018 jährlich an den DFB überweist. Laut dem Bericht zahlt die
ARD im Gegenzug weniger als bislang für die Rechte.

🔹 Profitieren die Vereine vom neuen TV-Deal?

Ja, sagt DFB-Generalsekretär Friedrich Curtius: „Es ist uns gelungen, dank der neuen Vertragssituation ab der Saison 2018/2019 mehr Gelder aus den
Übertragungsrechten an die Klubs der 3. Liga ausschütten zu können.“ MDR-Sportchef Raiko Richter sprach am Donnerstagabend in einem Radio-Interview
davon, dass die TV-Einnahmen pro Verein von 750.000 Euro auf über einer Millionen Euro steigen könnten.

🔹 Wie viel werden Fans künftig bei der Telekom zahlen müssen?

Das hat das Unternehmen bislang noch nicht bekannt gegeben. Aktuell überträgt die Telekom bereits alle Spiele der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) und der
Basketball Bundesliga (BBL). Hierfür können Fans verschiedene Abo-Modelle buchen: Das Monatsabo im Basketball kostet 14,95 Euro, im Eishockey sogar
16,95 Euro. Günstiger wird es, wenn der Fan direkt ein Jahresabo abschließt, dann belaufen sich die monatlichen Gebühren auf jeweils 9,95 Euro. Den größten
Vorteil haben Kunden des Telekom-TV-Angebots Entertain. Hier sind die Sport-Angebote bislang kostenlos enthalten.

🔹 Was bietet die Telekom den Sportfans?

Für ihr Eishockey- und Basketball-Angebot hat die Telekom nicht nur eigene TV-Sender für das eigene EntertainTV geschaffen, sondern jeweils eigene Web-Portale
unter telekom-eishockey.de und telekom-basketball.de geschaffen. Hier können die Kunden alle Spiele in HD live oder anschließend in der Wiederholung sowie
in der Zusammenfassung sehen. Darüber hinaus wurden eigene Apps für die Live-Übertragung am Tablet oder Smartphone veröffentlicht.

Ähnliches kündigte die Telekom in einer ersten Pressemitteilung auch für die 3. Liga an. Wörtlich heißt es: „Die Telekom plant künftig alle Spiele der 3. Liga sowie
Topspiele der Frauen-Bundesliga live und in HD unter anderem über das Fernsehangebot EntertainTV sowie online und über Mobilfunk zu zeigen. Näheres zum
Angebot und den Konditionen wird die Telekom zu gegebener Zeit bekannt geben.“

🔹 Sind neben der 3. Liga weitere Fußball-Übertragungen betroffen?

Ja, neben der 3. Liga hat sich die Telekom auch die Rechte an der Frauen-Bundesliga sowie an den Länderspielen der Frauen-Nationalmannschaft gesichert.
Schon zur kommenden Saison 2017/2018 wird die Telekom pro Spieltag ein Frauen-Bundesligaspiel live übertragen – allerdings im Free-TV. Bislang übertrug Sport 1
die Frauen-Bundesliga. (cbo/mz)

– Quelle: http://www.mz-web.de/25624786 ©2017


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 28.01.2017, 08:11 von armageddon.