MDFF - das Magdeburger Fussballforum



10.11.2015, 09:15
armageddon Abwesend
Administrator

Avatar

Beiträge: 3.597
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: in der ⚽ Hauptstadt Magdeburg
Betreff: Re: Deutscher Fußball Bund
spätestens nach dieser Pressekonferenz . . . . . .



und ner N8 drüber schlafen hätte er mit der nächste PK gleich am Folgetag zurücktreten können / nein müssen Information Information



Teilweise ist das ne Zumutung was der Öffentlichkeit noch als Wahrheit verkauft wird. Dass zieht sich aber nun nicht nur allein, durch die Reihen des DFB, neeee
die ganze Gesellschaft ist mittlerweile so gestrickt. Die selbsternannte Oberschicht denkt doch glatt das im Fußvolk nur noch Deppen am Start stehen. Oh mein Gott
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 10.11.2015, 09:35 von armageddon.

10.11.2015, 18:04
armageddon Abwesend
Administrator

Avatar

Beiträge: 3.597
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: in der ⚽ Hauptstadt Magdeburg
Betreff: Re: Deutscher Fußball Bund

DFB bestätigt Beckenbauer-Unterschrift


Zitat:
Das Skandal-Dokument, das im Zuge der WM-Affäre 2006 den versuchten Stimmenkauf nahelegt und den Deutschen Fußball-Bund (DFB) damit schwer in Bedrängnis bringt,
wurde von Franz Beckenbauer unterschrieben. Das bestätigte DFB-Interimspräsident Rainer Koch am Dienstag in München.

Als Vertragspartner habe der inzwischen lebenslang gesperrte Jack Warner (Trinidad und Tobago), Ex-Präsident des Verbands für Nord- und Zentralamerika sowie der Karibik (CONCACAF),
unterzeichnet. „Es handelt sich um eine vertragliche Vereinbarung, die von Franz Beckenbauer auf der deutschen Seite und von Jack Warner auf der CONCACAF-Seite unterzeichnet worden ist“,
sagte Koch, der seit Montag zusammen mit Reinhard Rauball die Amtsgeschäfte des zurückgetretenen Wolfgang Niersbach führt: „In diesem Vertrag sind diverse Leistungen,
keine direkten Geldleistungen von deutscher Seite zugesagt worden.“ Auch direkt an Warner. Es gebe aber „keine Erkenntnis, ob die Vereinbarung vollzogen worden ist“, sagte Koch.

Beckenbauers Agentur schweigt

Zudem sei keine Aussage zulässig, „dass dieser Vertrag zu einem bestimmten Abstimmungsverhalten von Jack Warner geführt hat“. Die Agentur des früheren WM-Organisationschefs Beckenbauer,
MHM Group GmbH aus Kitzbühel, gab auf SID-Anfrage zunächst keine Stellungnahme ab. Die Bild-Zeitung sowie die Süddeutsche Zeitung hatte zuvor bereits über Beckenbauers Beteiligung
an dem Vertragsentwurf aus dem Jahr 2000 (kurz vor der Vergabe der Endrunde 2006) berichtet. Auch der Name von Beckenbauers „Schattenmann“ Fedor Radmann,
später auch im WM-Organisationskomitee, soll in dem Papier auftauchen.

„Umfangreiche Kooperation“ mit Warner

Laut SZ geht es in dem Entwurf um eine „umfangreiche Kooperation“ mit Warner, der immer wieder mit TV-Rechten gehandelt hatte. Nach Angaben aus DFB-Kreisen
soll es unter anderem um Freundschaftsspiele und Tickets gegangen sein. Warner wurde am 29. September von der FIFA-Ethikkommission lebenslang gesperrt.
Deutschland gewann die Abstimmung des FIFA-Exekutivkomitees am 6. Juli 2000 mit 12:11 Stimmen gegen Südafrika.
Die drei CONCACAF-Mitglieder im FIFA-Exekutivkomitee stimmten damals allerdings nach SID-Informationen komplett für Südafrika. (sid)

Quelle

17.11.2015, 18:34
armageddon Abwesend
Administrator

Avatar

Beiträge: 3.597
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: in der ⚽ Hauptstadt Magdeburg
Betreff: Re: Deutscher Fußball Bund


ich denk das ist ne gute Wahl, wenn der mal gefragt wird wo die Kohle geblieben ist, der müsst es dann wisse lachen

20.11.2015, 08:49
armageddon Abwesend
Administrator

Avatar

Beiträge: 3.597
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: in der ⚽ Hauptstadt Magdeburg
Betreff: Re: Deutscher Fußball Bund
Neuer DFB-Präsi mit Katastrophen-Song

Grindel-Core


Reinhard Grindel soll neuer DFB-Präsident werden. Hier präsentiert sich der CDU-Mann mit einem Imagesong, der schlimmer nicht sein könnte.



Quelle: http://www.11freunde.de/...ophen-song

Nachträgliche Anmerkung des Autors:
Ps: ick freu mir schon wenn der dann lenkt leitet und gestaltet. Oh mein Gott => Immer wenn man denkt schlimmer geht nimmer . . . . . . und es geht schlimmer


26.03.2016, 22:01
fcmtommi Abwesend


Beiträge: 708
Dabei seit: 30.09.2015
Wohnort: Magdeburg
Betreff: Re: Deutscher Fußball Bund
totenstimmung in berlin. da war ja heute in halle in der 2.hz bessere stimmung. und das beim klassiker gegen england. ohne die tommys wäre ja gar nix los da. rolleyes

26.03.2016, 22:22
fcmtommi Abwesend


Beiträge: 708
Dabei seit: 30.09.2015
Wohnort: Magdeburg
Betreff: Re: Deutscher Fußball Bund
man hört echt nur die engländer da! und diese komischen neuen trikots unserer nationalmannschaft sehen auch seeeehr gewöhnungsbedürftig aus shocked

03.04.2017, 12:26
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 2.268
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/Block7
Betreff: Re: Deutscher Fußball Bund
alles eine Suppe

eigentlich müsste ich meine Hoffnung auf den Aufstieg absagen

also wenn ich diese Kommerzkacke da lese kümmt mir das zum Kotzen

Zitat:
Liga kann mit Erlös von 250 Millionen Euro rechnen
DFL kann sich über viel Geld aus China freuen

DFL-Boss Christian Seifert hat heimlich, still und leise einen lukrativen Vermarktungsvertrag mit der Suning Commerce Group ausgehandelt, der der Liga laut kicker-Informationen 250 Millionen Euro einbringt. Die in einem rechtsverbindlichen Kurzvertrag dargelegten Vereinbarungen hat Seifert bereits bei einem Treffen mit den 36 Profiklubs am 28. März in Frankfurt dargelegt.



Im Mai soll das Gesamtpaket mit dem Vermarkter, der bereits Partner der Premier League und der spanischen La Liga ist, unterzeichnet werden. Er hat eine Laufzeit von fünf Jahren. Suning wird damit strategischer Partner und Medienpartner der DFL für den chinesischen Markt. Der Konzern ist mit 44 Prozent der größte Aktionär der Video-Onlineplattform PPTV.
Laut einer im Februar veröffentlichten Studie ist die Bundesliga in China die populärste ausländische Liga. Entsprechend unterhalten bereits Bayern München und der VfL Wolfsburg bereits Büros in China. Andere Klubs sind Kooperationen mit chinesischen Vereinen eingegangen.
Der millionenschwere Deal wurde von Seifert langfristig eingefädelt und am 16. März bei einem Kurztrip nach Nanjing im Osten Chinas besiegelt.

Quelle Kicker



03.04.2017, 14:51
Magdeburg56 Abwesend


Avatar

Beiträge: 1.969
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: Block 7
Betreff: Re: Deutscher Fußball Bund
...und warum wird dir da schlecht? Was bekommst Du denn davon mit? Hast Du China-TV famos
Der Osten rockt die Liga 3 - und der Dete ist auch mit dabei!

16.08.2017, 14:51
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 2.268
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/Block7
Betreff: Re: Deutscher Fußball Bund
hmm hm

passt das hier rein Question

16. August 2017 um 11:01 Uhr
DFB will Kollektivstrafen "bis auf Weiteres" abschaffen
Von Julian Koch

Zitat:


© Ulrich

Überraschende Wende im Streit zwischen den aktiven Fangruppen und dem Deutschen Fußball-Bund. Wie DFB-Präsident Reinhard Grindel am Mittwoch in einer Stellungnahme bekanntgab, sollen Kollektivstrafen wie Blocksperren und Teilausschlüsse "bis auf Weiteres" abgeschafft werden. Damit will der Verband ein Zeichen setzen.

Grindel wirbt für Dialog mit den Fans

In einer Mitteilung des DFB wirbt Grindel für einen gemeinsamen Dialog mit Fanvertretern: "Wir müssen im Dialog Vertrauen aufbauen, Missverständnisse ausräumen und gemeinsam klare Linien und Grenzen festlegen." Hierzu gehöre der Verzicht auf Gewalt, macht der DFB-Präsident klar. Es müsse, so Grindel, Schluss sein mit martialischen Aufmärschen, "Kriegserklärungen" und menschenverachtenden Aktionen. Gemeinsam soll nach Wegen gesucht werden, "um zu transparenten und gerechten Maßnahmen zur Wahrung eines positiven Stadionerlebnisses zu kommen", heißt es weiter. Gleichzeitig soll erörtert werden, "was wir zum Erhalt und zur Verbesserung der Fankultur in unseren Stadien tun können."

Kollektivstrafen sollen ausgesetzt werden

Mit dem Angebot zum Dialog geht der DFB nun einen zuletzt vermissten Schritt auf die Fans zu und will seinem Kontrollausschuss daher empfehlen, "bis auf Weiteres darauf zu verzichten, Strafen zu beantragen, die unmittelbare Wirkung auf Fans haben, deren Beteiligung an Verstößen gegen die Stadionordnung nicht nachgewiesen ist." Konkret heißt das: Kollektivstrafen wie Blocksperren, Teilausschlüsse oder Geisterspiele soll es in Zukunft nicht mehr geben – zumindest vorerst. Ob bereits ausgesprochene Urteile – etwa das Gästefan-Verbot gegen Hansa Rostock – wieder aufgehoben beziehungsweise rückgängig gemacht werden, ließ der DFB offen. Die Unabhängigkeit der DFB-Sportgerichtsbarkeit "bleibt unberührt", teilte der Verband stattdessen mit und betonte, dass es sich nicht um keine kurzfristige Reaktion auf aktuelle Ereignisse, sondern um eine "seit einiger Zeit auf Basis zahlreicher Gespräche vorbereitete Erklärung" handele. Nun liegt der Ball und auch die Verantwortung bei den Fans.








is das auch schon Kommerz?

hm

17.08.2017, 08:59
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 2.268
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/Block7
Betreff: Re: Deutscher Fußball Bund




Pass

Seiten (3): 1, 2, 3



Alle Zeitangaben in GMT +01:00.Aktuelle Uhrzeit: 16:06.