MDFF - das Magdeburger Fussballforum



26.04.2017, 10:19
armageddon Abwesend
Administrator

Avatar

Beiträge: 3.600
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: in der ⚽ Hauptstadt Magdeburg
Betreff: Re: MDCC-Arena, Hüpfverbot(e), Block-und Sektorenabtrennungen
Also solange die Verbände da ein Problem sehen und der Mangel nicht beseitigt ist
können wir das sehen wie wir wollen. Das interessiert erst mal keinen

und wer dann schon im Stadion war, in der Hüpf - Periode, der solle auch auf den Trichter kommen,
das es mit der Stabilisierung von Block U und dem Gästebereich wohl eher nicht getan ist.

Wenn das ganze Stadion da in Gange ist, also auch auf den Längeren Graden, Blöcke 8-12 bzw.
Blöcke 20 - 24 dann musst du die auch Zwingend mechanisch stabilisieren, dann wenn die anfangen
da in die Polonaise ein zu steigen kommst 'e dir vor wie in Tokio in sonem Wolkenkratzer bei Erdbewegungen
um die Stärke 4 - 5 - 6 auf der nach oben offenen Richterskala

Das ganze Stadion ist statisch für die Beanspruchung eher zu mager konzipiert.

27.04.2017, 11:04
Magdeburg56 Abwesend


Avatar

Beiträge: 1.974
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: Block 7
Betreff: Re: MDCC-Arena, Hüpfverbot(e), Block-und Sektorenabtrennungen
Alles wird gut
Der Osten rockt die Liga 3 - und der Dete ist auch mit dabei!

27.04.2017, 11:25
armageddon Abwesend
Administrator

Avatar

Beiträge: 3.600
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: in der ⚽ Hauptstadt Magdeburg
Betreff: Re: MDCC-Arena, Hüpfverbot(e), Block-und Sektorenabtrennungen
Also das wir wegen dem Stadion nicht an der Relegation / an der mögl. II Liga / oder aber weiterhin an der dritten Liga teilnehmen dürfen . . . .

daran hab ich und werde ich auch nicht zweifeln.

Der einzige der sich hier zum ( voll ) Depp macht ist Der Eigentümer Information
#Nicht mehr und nicht weniger lachen lachen lachen


27.04.2017, 18:56
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 2.268
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/Block7
Betreff: Re: MDCC-Arena, Hüpfverbot(e), Block-und Sektorenabtrennungen


28.04.2017, 06:14
armageddon Abwesend
Administrator

Avatar

Beiträge: 3.600
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: in der ⚽ Hauptstadt Magdeburg
Betreff: Re: MDCC-Arena, Hüpfverbot(e), Block-und Sektorenabtrennungen

Kallnik kündigt schnelle Lösung an




28.04.2017

Zitat:



Für die Lizenz-Bedingungen rund um die MDCC-Arena kündigt FCM-Geschäftsführer Mario Kallnik binnen einer Woche eine Lösung an.
Von Manuel Holscher ›

Magdeburg l Am Mittwoch soll im Rathaus Magdeburg eine Lösung präsentiert werden, wie der FCM die geforderten zehn Prozent des Kartenkontingents für Gästefans
bereits bei einem möglichen Relegations-Heimspiel und dann möglicherweise auch dauerhaft bereitstellen kann.

„Wegen der möglichen Relegation mussten wir kurzfristig handeln. Wir haben die Stadt als Eigentümer des Stadions und den Stadionbetreiber MVGM direkt informiert,
nachdem wir die Lizenzbedinungen erhalten hatten“, so Kallnik. „Wir befinden uns seitdem in einem engen Austausch. Es gibt Grund zum Optimismus, dass wir eine
Lösung gefunden haben, die wir dem DFB und der DFL spätestens am 4. Mai vorstellen werden.“

Details in der kommenden Woche

Wie diese Lösung inhaltlich genau aussieht, wollte er noch nicht verraten. Sie wäre dann aber vermutlich auch für die kommende Saison in der 2. Bundesliga oder
3. Liga gültig. Der DFB würde laut Kallnik auch von der Bedingung absehen, dass ein Ausweichstadion für die Relegation und jedes Heimspiel in der kommenden Saison
benannt werden muss, wenn sich die angekündigte Lösung als akzeptabel und die Nutzung der MDCC-Arena als unbedenklich erweist. „Mit der DFL sind wir
diesbezüglich noch in Gesprächen“, sagte der FCM-Geschäftsführer.

Wegen der im vergangenen Jahr festgestellten drohenden Statikprobleme durch rhythmisches Hüpfen konnte der Verein nicht mehr die zehn Prozent des
Kartenkontingents für Gästefans zusichern. Block 14 (Stehplätze) ist für Gäste zwar zugelassen, Block 15 (Sitzplätze) wird momentan aber nicht geöffnet. Der FCM kann
somit nur 5,4 Prozent für Gästefans zur Verfügung stellen. Dies entspricht nicht den Anforderungen der 1. und 2. Bundesliga, die zehn Prozent der Stadionkapazität
vorschreiben. Das sind beim FCM mindestens 2200 Plätze. „Ich muss klarstellen, dass unser Stadion voll nutzbar ist, aber eben so, wie es vorgeschrieben ist. Auf
Sitzplätzen sollte man sitzen und auf Stehplätzen stehen“, betonte Kallnik. „Unsere Fans haben nachgewiesen, dass sie sich an das Hüpfverbot halten. Für die
Gästefans konnten wir das aber nicht garantieren.“

Der FCM ist unterdessen sehr daran interessiert, nicht ein mögliches Ausweichstadion benennen zu müssen. „Es muss ja ein Stadion sein, das den Anforderungen der
1. und 2. Bundesliga entspricht. Wir werden nicht unbedingt mit offenen Armen von Vereinen empfangen, die in ihren Stadien vielleicht sogar noch im Europapokal,
in der 1. oder 2. Liga spielen“, so Kallnik.

Eine Reduzierung der Gesamtkapazität, um die Zehn-Prozentregel so zu erfüllen, ist laut Kallnik kein Thema: „Das wäre fahrlässig. Ich gehe davon aus, dass wir,
wenn wir sportlich den Aufstieg schaffen sollten, auch in der 2. Bundesliga spielen werden, weil wir die Bedingungen durch die in der kommenden Woche
präsentierte Lösung erfüllen sollten.“

Weitere Infos und Videos zum FCM finden Sie hier



03.05.2017, 12:24
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 2.268
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/Block7
Betreff: Re: MDCC-Arena, Hüpfverbot(e), Block-und Sektorenabtrennungen
Zitat von Wadenbeisser:




so, es ist Mittwoch

bin ik ja mal ganz Ohr was da so kömmt

zuschauen
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 03.05.2017, 12:29 von Wadenbeisser.

03.05.2017, 13:06
Magdeburg56 Abwesend


Avatar

Beiträge: 1.974
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: Block 7
Betreff: Re: MDCC-Arena, Hüpfverbot(e), Block-und Sektorenabtrennungen
Zitat von Wadenbeisser:


so, es ist Mittwoch

bin ik ja mal ganz Ohr was da so kömmt

zuschauen
... warum fragst Du nicht schon ab 07.00 Uhr wenn Arbeitszeitist Tongue
Gebt den Leuten einfach mal Zeit Daumen hoch
Der Osten rockt die Liga 3 - und der Dete ist auch mit dabei!
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 03.05.2017, 13:06 von Magdeburg56.

03.05.2017, 15:12
armageddon Abwesend
Administrator

Avatar

Beiträge: 3.600
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: in der ⚽ Hauptstadt Magdeburg
Betreff: Re: MDCC-Arena, Hüpfverbot(e), Block-und Sektorenabtrennungen
Tzzzzz Was noch mehr zeit famos

03.05.2017, 16:32
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 2.268
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/Block7
Betreff: Re: MDCC-Arena, Hüpfverbot(e), Block-und Sektorenabtrennungen


MDR.DE Sachsen-Anhalt Sport

Stadion-Umbau Magdeburg FCM kann über zwei Varianten entscheiden

Zitat:
Wenn die FCM-Fans im "Block U" hüpfen, ist die Statik der Tribüne bedroht. Deshalb muss die MDCC-Arena umgebaut werden. Die Stadt hat dem Verein am Mittwoch zwei Möglichkeiten präsentiert: Eine kostengünstige und eine, die mehr Fans Platz gibt. Der Umbau kann in einem Jahr beginnen.
Bildrechte: IMAGO

Ob der 1. FC Magdeburg in der kommenden Saison in der 2. Bundesliga spielt oder nicht: Damit die Fans die Heimspiele auch in der MDCC-Arena genießen können, muss das Stadion umgebaut werden. Zusätzliche Stützpfeiler sollen die Statikprobleme beheben. Sonst besteht die Gefahr, dass Teile der Tribüne durch den hüpfenden "12. Mann" einstürzen. Deshalb hat die Stadt am Mittwoch zwei Varianten für den Umbau vorgestellt. Ein Architektenbüro aus Dresden hatte die Ideen erarbeitet.
Variante 1: Kostengünstig

Magdeburgs Oberbürgermeister Lutz Trümper (parteilos) sagte am Mittwoch MDR SACHSEN-ANHALT, eine Variante sehe vor, einen Teil des Fanbereichs zum Stehplatzblock umzubauen. Dabei müssten Sitze entfernt und Wellenbrecher eingebaut werden. Die Fan-Kapazität bliebe die gleiche. Die Kosten für diese Variante beliefen sich auf vier Millionen Euro. Die Umbauarbeiten für diese Variante könnte im laufenden Betrieb erfolgen.

Variante 2: Mehr Fans
Die zweite Variante ist laut Trümper, den Fanbereich komplett zum Stehplatzbereich auszubauen. Die Zuschauer-Kapazität des Blocks würde sich von 5.700 auf 10.000 Plätze erhöhen. Das koste sechs Millionen Euro, also zwei Millionen Euro mehr als die erste Variante. Sollte dieser Umbau kommen, muss der Bereich vier Monate gesperrt werden.


Die Zuschauer-Kapazität des Blocks würde sich von 5.700 auf 10.000 Plätze erhöhen. Bildrechte: IMAGO

Nach den Worten Trümpers wird der Stadtrat am 8. Juni darüber entscheiden, wie das Stadion umgebaut wird. Zuvor würden der Verein und der Stadtrat jeweils intern darüber beraten. Trümper betonte, er könne sich mit beiden Varianten anfreunden. Nun müsse der 1. FC Magdeburg entscheiden, ob er es schaffen könne, mit guten Spielen so viele Zuschauer ins Stadion zu bewegen, damit sich die Investition lohnt. Es bestehe aber große Einigkeit zwischen der Stadt und dem Verein.

Entscheidung bis Juni

FCM-Präsident Peter Fechner lobte die Stadt für ihr Engagement zum Stadionumbau. Er kündigte an, der Verein werde sich mit den Vorschlägen auseinandersetzen und die Zuschauer-Kapazitäten bewerten. Anschließend werde eine Variante vorgeschlagen.


FCM-Präsident Peter Fechner lobte die Stadt für ihr Engagement zum Stadionumbau. Bildrechte: IMAGO

echner zufolge hat auch der mögliche Aufstieg des 1. FC Magdeburg in die Zweite Bundesliga Einfluss auf die Entscheidung. Es sei gut, dass dafür Zeit bis Ende Mai bleibe. Sollte sich der Verein zur Erweiterung der Zuschauerkapazitäten im Stadion entschließen, werde auch überlegt, wie die Stadt bei den Kosten für den Umbau unterstützt werden könne. Fechner betonte, die Fans wünschten sich eine Stehplatztribüne schon seit langem.

Eigentümer der MDCC-Arena ist die stadteigene Marketing- und Veranstaltungsgesellschaft MVGM. Der 1. FC Magdeburg spielt im Stadion zur Miete.


Zeit?

Wann ist ewtl. die Reli? hm

zuschauen

ps. 2. werden, da wäre alles ein klein wenig einfacher
aber man(n) wollte ja nich


Seiten (23): 1, 2 ... 16, 17, 18, 19, 20 ... 22, 23



Alle Zeitangaben in GMT +01:00.Aktuelle Uhrzeit: 02:27.