MDFF - das Magdeburger Fussballforum



29.01.2016, 10:49
armageddon Abwesend
Administrator

Avatar

Beiträge: 3.575
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: in der ⚽ Hauptstadt Magdeburg
Betreff: 23. Spieltag 1. FC Magdeburg vs. Werder Bremen II
1. FC Magdeburg vs. Werder Bremen II


1 : 1

Zuschauer 15.800


Wenn man seine eigenen Chance nicht in Tore verwandelt . . . . . . . . . . . .

Los gings bei recht widerlichen Bedingungen, leichter Regen und Nasskalt. Der FCM kam gut aus den Startlöchern im ersten Heimspiel des Jahres 2016.
Die ersten 30 Minuten gehörten dann auch unserer Offensivabteilung. Chancen von Handke / Beck / Ernst blieben aber ungenutzt oder wurden
von dem hervorragend aufgelegten Torhüter der Bremer entschärft.

Ab der 30. Minute bekamen dann die Bremer Nachwuchsspieler das Geschehen etwas besser in den Griff und bis zur Pause verflachte die Partie dann Zusehens,
fast meinte man, in den letzten 15 Minuten der ersten Halbzeit sei die Uhr stehen geblieben.

Mit dem Halbzeitpfiff die üblichen Abläufe, zu laute Mukke über die Beschallungsanlage, gefolgt von der Gratulationskur für alles und Jeden, bis hin,
das der Präsident, das Peterle Peter Fechner , dem Vorsitzenden des Ehrenrates Klaus-Dieter Runge die FCM Ehrenmedaille ( Nadel ? ) umhängte / ansteckte . . . . . . . .

Mit Beginn der zweiten Halbzeit dann der ersehnte Führungstreffer von Tarek Chahed, der den Torwart der Bremer, entgegen seiner Laufrichtung mit einen platzierten Schuss
in die rechte Torseite überlistete. 1 : 0 für den FCM und alles hätte so schön werden können, aber man spielte ja nicht umsonst gegen ein Reserveteam eines Bundesligisten
und was das für den FCM heißt, wissen die jahrelangen Kenner der Szene nur zu gut, die zweiten 45 Minuten entwickelten sich zum gewohnten Eiertanz
wenn es gegen ein Reserveteam geht und der FCM knapp führt.

Ab der 70. Minute war man geneigt Wetten an zunehmen, das der FCM nicht als Sieger vom Platz gehen wird und so kam es auch.
Erst erzielte Werder noch ein Abseitstor was aber erst vom Linienrichter nach gefühlten 5 Minuten Torjubel der Bremer und dem energischen Winken zum Schiedsrichter
nicht gegeben wurde, bis es dann in der 82. Minute so weit war. Eine von links in den Strafraum geschlagene Flanke wehrte Puttkammer ab, in dem er sich "mit allem was er hatte"
in den Ball warf, welche aber auch aus Block 19 gut sichtbar, an seinem Arm landete. Die Folge: 11. Meter für Werder Bremen II, den Jan Glinker auch noch abwehrte,
aber eben beim Nachschuss dann, wie auch die Abwehrspieler des 1. FC Magdeburg, machtlos war.

Man trennte sich 1 : 1 und das unterm Strich, leistungsgerecht.

. . . . . . aber leider auch vorhersehbar


Dieser Beitrag wurde 4 mal editiert, das letzte Mal am 31.01.2016, 09:53 von armageddon.

Seiten (1): 1



Alle Zeitangaben in GMT +02:00.Aktuelle Uhrzeit: 21:49.