MDFF - das Magdeburger Fussballforum



24.02.2016, 09:07
armageddon Abwesend
Administrator

Avatar

Beiträge: 3.600
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: in der ⚽ Hauptstadt Magdeburg
Betreff: 26. Spieltag VFL Osnabrück vs. 1. FC Magdeburg
VFL Osnabrück – 1. FC Magdeburg


2 : 0 ( 1 : 0 )


10.282 Zuschauer


Es kam wie es kommen musste, der FCM baut seit dem Spiel gegen den Halleschen FC, Ergebnis.- und Spieltechnisch immer mehr ab. War das Spiel gegen Halle und auch das Ergebnis dort, noch gut anzuschauen, verlegt sich der FCM in den Partien danach immer mehr auf das zerstören des Spiel des Gegners, eigene verheißungsvolle Spielzüge, gegen die U 23 von Werden Bremen noch bis zur 60- 70 Minute zu bestaunen, so war schon gegen Chemnitz und Köln mehr oder weniger der große Dampf raus, aus den Aktionen des 1. FC Magdeburg.

Bündig wurde in Osnabrück dort angeknüpft wo man gegen Köln endete. Kein geordneter Spielaufbau mehr, mangelhaftes bis sehr ungenaues Passspiel in den Angriff, nur noch lange Bälle aus der Abwehr. Aus den wenigen Möglichkeiten die sich so ergeben, teilweise auch noch dem Zufall geschuldet, wird so sehr wenig gemacht, was sehr sehr ineffizient ist. Am Willen sich einzubringen, zu laufen und zu kämpfen, daran liegt es nicht. Die Abstimmung haut einfach nicht mehr hin. So ist es auch nicht verwunderlich das zwei Tore zu einer wohl verdienten Niederlage führten, die von der Abwehr in beiden Fällen schlussendlich nicht mal mehr verteidigt wurden. Was heißen soll, das Osnabrück es fertig brachte, die Tore ( 34 . / 71. min H. Savran ) so gut wie ungehindert ins Tor zu kombinieren. Weiterhin ist es auch verwunderlich was Christian Beck so auf dem Platz zu Stande bringt. Nicht das Christian jetzt schuld wäre an der jetzigen Situation, aber er ist doch vornehmlich für das Offensivspiel und das verwerten von Möglichkeiten und Chancen verantwortlich und lebt von der Zuarbeit seiner Mitspieler. Wie kann es da sein das er teilweise bei der Abwehrarbeit am eigenen Strafraum "überrascht" wird und in der Offensive auf den Flügeln, Flanken schlägt, genau auf die Position die er selbst einnehmen sollte die aber mehrfach völlig verwaist ist.

Unschöner Höhepunkt aus Sicht des 1. FC Magdeburg: Die Gelb / Rote Karte für N. Brandt, die einzig und allein der Schiedsrichter als solche ausmachte. Weiterhin haben es einzelne noch nicht verstanden, das der FCM gerade erst beginnt, Fußballspiele auf Bewährung auszutragen. Nix für ungut, aber da muss dann nicht zwingend als Antwort darauf, ein Bengalow im Block gezündet werden.


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 24.02.2016, 12:16 von armageddon.

Seiten (1): 1



Alle Zeitangaben in GMT +01:00.Aktuelle Uhrzeit: 22:10.