MDFF - das Magdeburger Fussballforum



24.04.2016, 08:14
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 2.178
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/Block7
Betreff: Re: Preußen Münster - 1.FC Magdeburg am 22.04.2016 um 19.00 Uhr


24.04.2016, 09:37
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 2.178
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/Block7
Betreff: Re: Preußen Münster - 1.FC Magdeburg am 22.04.2016 um 19.00 Uhr
Zitat von Wadenbeisser:


den Rest von Sa.-Anh. Heute gibt es morgen + Radio

n8

jibt nix Sad

25.04.2016, 06:51
armageddon Abwesend
Administrator

Avatar

Beiträge: 3.572
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: in der ⚽ Hauptstadt Magdeburg
Betreff: Re: Preußen Münster - 1.FC Magdeburg am 22.04.2016 um 19.00 Uhr

1. FC Magdeburg: Fanhilfe kritisiert Polizei-Einsatz





24.04.2016


Die Polizei führte zahlreiche Kontrollen im Umfeld
des FCM-Spieles in Münster durch. Foto: dpa

Zitat:


Im Umfeld des Drittligaspiels Münster gegen den FCM gab es Anzeigen und Verletzte. Die Fanhilfe Magdeburg kritisiert den Polizei-Einsatz.
Von Thomas Juschus ›

Magdeburg (ju) l Die Fanhilfe Magdeburg hat am Sonntag in einer ausführlichen Stellungnahme den Polizeieinsatz am Rande des Drittliga-Spiels zwischen Preußen Münster und dem 1. FC Magdeburg kritisiert. "Die Fanhilfe Magdeburg vertritt nach Auswertung aller Ereignisse in Münster, aufgrund des eigenem Erlebten sowie durch die Einschätzungen von Fans anderer Vereine, die bereits in Münster gastierten, die Ansicht, dass die Polizei vor Ort über den notwendigen Rahmen zur Absicherung von Drittligafußball hinaus einen Kleinkrieg gegen Fußballfans führt", heißt es auf der Vereins-Homepage.

Die Polizei sprach am Sonnabend von 28 Anzeigen wegen Raub, Widerstand, Beleidigung, Bedrohung und sonstiger Verstöße. Ein Magdeburger Fan wurde laut Angaben verletzt. Mitte der ersten Halbzeit hätten etwa 300, teilweise vermummte, Magdeburger versucht, die Einlasskontrollen durch einen Sturm zu umgehen, teilt die Polizei mit. Gleichzeitig bedrängten Personen aus dem Gästeblock die Ordner, um den unkontrollierten Zustrom zu ermöglichen. Diese Darstellung wies die Fanhilfe als "unwahr" zurück. "Eine solche Situation gab es schlichtweg zu keinem Zeitpunkt am Gästeeingang, der Einlass lief vielmehr zu jeder Zeit geordnet und gesittet ab", heißt es weiter.

Nach dem Spiel attackierten laut Polizeiangaben etwa 200 Sympathisanten von Preußen Münster Polizisten an der Absperrung zu den Gästeparkplätzen. Hier mussten die Beamten neben Pfefferspray auch Schlagstock und Diensthunde einsetzen, um ein unkontrolliertes Aufeinandertreffen der Gruppierungen zu unterbinden. "Auch nach dem Spiel gab es seitens der Anhänger des 1. FCM keinerlei Versuche Auseinandersetzungen mit den Heimfans zu initiieren, sondern einen durchweg gesitteten und friedlichen Abmarsch von den Gästeparkplätzen", schreibt die Fanhilfe.


Quelle

25.04.2016, 07:12
armageddon Abwesend
Administrator

Avatar

Beiträge: 3.572
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: in der ⚽ Hauptstadt Magdeburg
Betreff: Re: Preußen Münster - 1.FC Magdeburg am 22.04.2016 um 19.00 Uhr

Dritte Liga: 1. FC Magdeburg wieder auf Tuchfühlung




25.04.2016


Riesenjubel bei Christian Beck. Der 28-Jährige war mit einem Doppelpack
der Matchwinner. Im Hintergrund Sebastian Ernst.
Foto: Förster

Zitat:


Kann Fußball-Drittligist FCM doch noch einmal in den Kampf um Platz vier eingreifen? Die Chancen dafür deutlich gestiegen.
Von Uwe Tiedemann ›

Magdeburg l „Neun Punkte sind noch möglich. Als Erstes wollen wir im nächsten Heimspiel Großaspach ärgern. Nach dem ärgerlichen 0:1 im Hinspiel haben wir ohnehin noch eine Rechnung offen“, sagte Marius Sowislo, Kapitän des 1. FC Magdeburg, der drei Jahre für Münster spielte (2006 - 2009) und dementsprechend am Freitag nach dem 2:1-Sieg des FCM bei den Preußen viele Hände früherer Weggefährten schüttelte. Mit einem Sieg würde der 1. FC Magdeburg den Rückstand auf den jetzigen Vierten Sonnenhof Großaspach auf einen Punkt verkürzen.

So weit ist es jedoch noch nicht. Zunächst einmal kostete die Mannschaft den dritten Auswärts-Dreier dieser Saison so richtig aus. Vor allem Christian Beck war happy, der nach längerer Ladehemmung mit einem Doppelpack (16./89.) nicht nur zum Matchwinner avancierte, sondern auch in der Torjägerliste mit dem Dresdner Pascal Testroet gleichzog (Platz zwei/beide je 18). „Eine Torkrise hatte ich nie, mir die Treffer höchstens falsch aufgeteilt“, befand der 28-Jährige, der bis zur Winterpause schon 15 „Buden“ gemacht hatte. Und weiter: „Wir wollten an die Leistung vom Dresden-Spiel anknüpfen. Das ist uns eindrucksvoll gelungen.“

Sowislo über Beck: „Ich freue mich total für ihn. Das hat er sich nach den guten Leistungen in den letzten Wochen absolut verdient.“

Vor Großaspach steht am Mittwoch aber auch noch das Landespokal-Halbfinale beim Oberligisten FSV Barleben (17.30 Uhr, Heinrich-Germer-Stadion) auf dem Programm, das der 1. FC Magdeburg außerordentlich ernst nimmt. Sowislo ist sich aber zu „100 Prozent sicher“, dass die Elbestädter ins Finale einziehen: „Wir haben in den letzten Jahren gegen unterklassige Teams im Pokal nie etwas anbrennen lassen. Ich bin auch dieses Mal fest davon überzeugt, dass wir das Spiel souverän gewinnen werden.“

Auch Härtel will unbedingt ins Finale, hatte deswegen in Münster rotieren lassen. Doch die Marschroute mit Nico Hammann als Abwehrchef, David Kinsombi als linken Verteidiger, Sebastian Ernst im zentralen Mittelfeld und Sowislo als hängende zweite Spitze ging voll auf.

Defensivmann Steffen Puttkammer hat für die restlichen Partien noch einen anderen Gesichtspunkt im Blick: „Wir müssen alles daransetzen, die letzten Begegnungen erfolgreich abzuschließen, denn gerade diese Ergebnisse bleiben haften, nimmt man mit in die neue Saison. Da sollte nicht das Negative überwiegen.“


Quelle

25.04.2016, 07:49
armageddon Abwesend
Administrator

Avatar

Beiträge: 3.572
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: in der ⚽ Hauptstadt Magdeburg
Betreff: Re: Preußen Münster - 1.FC Magdeburg am 22.04.2016 um 19.00 Uhr

Beck selbstbewusst nach Doppelpack



Bildzeitung vom 25 April, 2016

by Mirko-FCM.de

Seiten (4): 1, 2, 3, 4



Alle Zeitangaben in GMT +02:00.Aktuelle Uhrzeit: 14:13.