MDFF - das Magdeburger Fussballforum



21.05.2016, 18:50
Arpi Abwesend


Beiträge: 141
Dabei seit: 21.12.2015
Wohnort: -
Betreff: Re: Dauerkartenverkauf Saison 2016 / 2017
Eine durchschnittliche Preissteigerung der Dauerkarten um 20-25 % ist schlichtweg Wucher. Sicherlich dem geschuldet, dass die Dauerkarten im Vergleich zu den Tagestickets recht günstig waren, aber eine moderate Erhöhung von maximal 10 % hätte es dann auch getan.

Anbei mal nen zu eimen Verein mit ähnlich hohem Zuschauerschnitt und ähnlicher Auslastung des Stadions (zwischen 85 - 100 %), was dieser so in der 2.Liga an Eintrittspreisen nimmt (allerdings 2 Spiele weniger pro Saison)

http://www.fc-heidenheim.de/...arten.html
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 21.05.2016, 18:56 von Arpi.

21.05.2016, 18:57
Magdeburg56 Abwesend


Avatar

Beiträge: 1.974
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: Block 7
Betreff: Re: Dauerkartenverkauf Saison 2016 / 2017
...irgendwie müssen ja die Starfzahlungen abgefeder werden famos
Der Osten rockt die Liga 3 - und der Dete ist auch mit dabei!

22.05.2016, 08:09
armageddon Abwesend
Administrator

Avatar

Beiträge: 3.600
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: in der ⚽ Hauptstadt Magdeburg
Betreff: Re: Dauerkartenverkauf Saison 2016 / 2017

1. FC Magdeburg Wie der FCM die Preiserhöhung seiner Tickets rechtfertigt




Zitat:



Drittligist verlangt teilweise über 25 Prozent mehr für Dauerkarten, auch Tagestickets werden teurer
Wiederverkaufsplattform für Dauerkarteninhaber wird eingeführt

Magdeburg -

Der 1. FC Magdeburg reagiert auf das große Zuschauerinteresse und das klasse Abschneiden während der ersten Drittligasaison mit einer drastischen Erhöhung der Ticketpreise. Insgesamt über 350.000 Stadionbesucher sahen die überraschend starke Debütsaison des Aufsteigers noch vergleichsweise günstig: In der kommenden Spielzeit müssen sich die Fans der Blau-Weißen auf Preiserhöhungen von teilweise über 25 Prozent einstellen.

Die teuerste Dauerkarte, ein Sitzplatz auf der Gegengerade in Block 10, kostet beispielsweise 464 statt 365 Euro – was eine Erhöhung um 99 Euro und somit 27 Prozent im Vergleich zur Vorsaison bedeutet.

Spitzenplatzierung, Spitzenpreise

Die Preise bewegen sich damit auf Zweitliganiveau. Zehn Zweitligisten verlangten für vergleichbare Karten in der zurückliegenden Spielzeit weniger. Auch die meisten Tageskarten werden beim FCM künftig teurer. „Für uns ist der Vergleich mit anderen Drittligisten relevant“, meint Stephan Lietzow, Leiter Marketing und Ticketing beim FCM. Und: „Da haben wir uns in zwei Stufen an die Ticketpreise der dritten Liga angepasst.“

Zur Einordnung: Gemessen an den ligaweiten Ticketpreisen der vergangenen Saison würde Magdeburg mit der teuersten Karte der neuen Preise auf dem fünften, mit der billigsten Karten auf dem sechsten Rang in Liga drei liegen. Mit dem vierten Tabellenplatz gehörte der FCM in der Spielzeit 2015/2016 zu den Spitzenteams, was eine Erhöhung in dieser Größenordnung durchaus rechtfertigt.

„Aufgrund der großen Nachfrage für weite Teile der MDCC-Arena in der vergangenen Saison (76 Prozent Auslastung, Anm. d. Red.) und dauerhaft ausverkaufter Bereiche haben wir uns mit den Preisanpassungen auseinandergesetzt“, erklärt Stephan Lietzow den Schritt. „Bei steigender Nachfrage in den zurückliegenden Monaten ist aus marktwirtschaftlicher Sicht und auch mit Betrachtung der wirtschaftlichen Wettbewerbsfähigkeit des 1. FC Magdeburg in der dritten Liga dieser Schritt unabdingbar.“

Neue Wiederverkaufsplattform

Die geringsten Preiserhöhungen gibt es in den Blöcken 3, 4 und 5 zu verzeichnen, dem Standort des „Block U“, der Ultras des FCM. Dort bleiben die Preise für Tageskarten gleich, nur Dauerkartenbesitzer zahlen etwas mehr.

Der FCM gibt Dauerkartenbesitzern in der neuen Saison außerdem die Möglichkeit, ihre Tickets über die Wiederverkaufsplattform „fanSALE“ spieltagsweise anzubieten, sollten sie verhindert sein.

Der Dauerkartenverkauf für die Drittligaheimspiele der Saison 2016/2017 startet am 6. Juni. Die Plätze der bisherigen Dauerkartenbesitzer bleiben bis zum 30. Juni geblockt und gehen nach Ablauf dieser Frist in den freien Verkauf über. Mitglieder sparen über 50 Euro beim Kauf einer Dauerkarte, Kinderdauerkarten kosten unverändert 90 Euro für alle Saisonspiele.

Investitionen in das Drittliga-Team und den Nachwuchs

„Wir werden mit dieser Preisanpassung den neuen Herausforderungen nach der Entwicklung der abgelaufenen Saison gerecht“, erklärt Stephan Lietzow. Die neuen Preise hätten auch mit den Mehrausgaben in Sachen Sicherheit und Strafen zu tun. Die zu erwartenden Mehreinnahmen sollen aber vor allem in die erste Mannschaft und das Nachwuchsleistungszentrum fließen.

Die blau-weiße Fangemeinde reagierte zunächst grantig auf die teureren Tickets. „Uns ist bewusst, dass Preisanpassungen immer kontrovers diskutiert werden“, erklärt Lietzow. „Für die kommende Saison planen wir mit einem Zuschauerschnitt von 13.500 Besuchern in der MDCC-Arena.“ Was 4.893 Zuschauer weniger als in der Debütsaison wären. (mz)


Quelle

22.05.2016, 08:57
terrier79 Abwesend
Mitglied

Beiträge: 103
Dabei seit: 20.09.2015
Wohnort: -
Betreff: Re: Dauerkartenverkauf Saison 2016 / 2017
Juhu.
Die aktive Fanszene verursacht die Strafen und ich muss dafür mit einer Preissteigerung von 40% zahlen.

22.05.2016, 09:23
Manchester Abwesend
Moderator,

Beiträge: 348
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: -
Betreff: Re: Dauerkartenverkauf Saison 2016 / 2017
boah ist das wieder eine erklärung inkl. verarsche, unglaublich.

22.05.2016, 09:48
armageddon Abwesend
Administrator

Avatar

Beiträge: 3.600
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: in der ⚽ Hauptstadt Magdeburg
Betreff: Re: Dauerkartenverkauf Saison 2016 / 2017
Ich denke das bei dieser Steigerung der Preise für DK, einfach nur das gesunde Maß völlig aus den Augen verloren worden ist.

Den Ansatz: wo da die Treue belohnt wird, den suche ich vergebens.

Das die Preise steigen würden, ist mir zumindest klar gewesen, das es aber in >> Wucher << und >> Fell über die Ohren << ziehen ausartetet,
soweit bin ich mit meinen Gedankenspielen noch nicht voran gekommen. lachen

verwundert aber alles auch iwi nicht, weil trotz der guten Leistungen in der letzten Saison stehen die Sponsoren beim 1. FC Magdeburg, immer noch nicht Schlange und das die Macher beim FCM los gehen und neue
Sponsoren finden, na ja , Tzzzzz das ist ja auch so gut wie ausgeschlossen wenn man sich das >> abgegrast << bei der letzten Aktivität noch mal vor Augen führt.

und so kommt es wie es kommen muss, das höhere Bedürfnis an Kohle holt man sich wie im Leben überhaupt üblich, bei der Solidargemeinschaft des kleinen Mannes / der Frau Wink

Ps.: Die Erklärungen aus der Geschäftsstelle, damit kann man sich für gewöhnlich eh nur den Popo abputzen. Weil Inhalte und Wahrheitsgehalt eh mehr als fragil sind bei dem was da aus der Richtung kommt.
und das die Preise so gestaltetet sind das die Gemeinschaft die Verbandsstrafen mit auffängt, das ist halt auch nichts neues aus den letzten 1 - 2 Jahren.
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 22.05.2016, 10:00 von armageddon.

22.05.2016, 11:19
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 2.268
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/Block7
Betreff: Re: Dauerkartenverkauf Saison 2016 / 2017
Zitat von armageddon:

1. FC Magdeburg Wie der FCM die Preiserhöhung seiner Tickets rechtfertigt




Zitat:



Drittligist verlangt teilweise über 25 Prozent mehr für Dauerkarten, auch Tagestickets werden teurer
Wiederverkaufsplattform für Dauerkarteninhaber wird eingeführt

Magdeburg -

Der 1. FC Magdeburg reagiert auf das große Zuschauerinteresse und das klasse Abschneiden während der ersten Drittligasaison mit einer drastischen Erhöhung der Ticketpreise. Insgesamt über 350.000 Stadionbesucher sahen die überraschend starke Debütsaison des Aufsteigers noch vergleichsweise günstig: In der kommenden Spielzeit müssen sich die Fans der Blau-Weißen auf Preiserhöhungen von teilweise über 25 Prozent einstellen.

Die teuerste Dauerkarte, ein Sitzplatz auf der Gegengerade in Block 10, kostet beispielsweise 464 statt 365 Euro – was eine Erhöhung um 99 Euro und somit 27 Prozent im Vergleich zur Vorsaison bedeutet.

Spitzenplatzierung, Spitzenpreise

Die Preise bewegen sich damit auf Zweitliganiveau. Zehn Zweitligisten verlangten für vergleichbare Karten in der zurückliegenden Spielzeit weniger. Auch die meisten Tageskarten werden beim FCM künftig teurer. „Für uns ist der Vergleich mit anderen Drittligisten relevant“, meint Stephan Lietzow, Leiter Marketing und Ticketing beim FCM. Und: „Da haben wir uns in zwei Stufen an die Ticketpreise der dritten Liga angepasst.“

Zur Einordnung: Gemessen an den ligaweiten Ticketpreisen der vergangenen Saison würde Magdeburg mit der teuersten Karte der neuen Preise auf dem fünften, mit der billigsten Karten auf dem sechsten Rang in Liga drei liegen. Mit dem vierten Tabellenplatz gehörte der FCM in der Spielzeit 2015/2016 zu den Spitzenteams, was eine Erhöhung in dieser Größenordnung durchaus rechtfertigt.

„Aufgrund der großen Nachfrage für weite Teile der MDCC-Arena in der vergangenen Saison (76 Prozent Auslastung, Anm. d. Red.) und dauerhaft ausverkaufter Bereiche haben wir uns mit den Preisanpassungen auseinandergesetzt“, erklärt Stephan Lietzow den Schritt. „Bei steigender Nachfrage in den zurückliegenden Monaten ist aus marktwirtschaftlicher Sicht und auch mit Betrachtung der wirtschaftlichen Wettbewerbsfähigkeit des 1. FC Magdeburg in der dritten Liga dieser Schritt unabdingbar.“

Neue Wiederverkaufsplattform

Die geringsten Preiserhöhungen gibt es in den Blöcken 3, 4 und 5 zu verzeichnen, dem Standort des „Block U“, der Ultras des FCM. Dort bleiben die Preise für Tageskarten gleich, nur Dauerkartenbesitzer zahlen etwas mehr.

Der FCM gibt Dauerkartenbesitzern in der neuen Saison außerdem die Möglichkeit, ihre Tickets über die Wiederverkaufsplattform „fanSALE“ spieltagsweise anzubieten, sollten sie verhindert sein.

Der Dauerkartenverkauf für die Drittligaheimspiele der Saison 2016/2017 startet am 6. Juni. Die Plätze der bisherigen Dauerkartenbesitzer bleiben bis zum 30. Juni geblockt und gehen nach Ablauf dieser Frist in den freien Verkauf über. Mitglieder sparen über 50 Euro beim Kauf einer Dauerkarte, Kinderdauerkarten kosten unverändert 90 Euro für alle Saisonspiele.

Investitionen in das Drittliga-Team und den Nachwuchs

„Wir werden mit dieser Preisanpassung den neuen Herausforderungen nach der Entwicklung der abgelaufenen Saison gerecht“, erklärt Stephan Lietzow. Die neuen Preise hätten auch mit den Mehrausgaben in Sachen Sicherheit und Strafen zu tun. Die zu erwartenden Mehreinnahmen sollen aber vor allem in die erste Mannschaft und das Nachwuchsleistungszentrum fließen.

Die blau-weiße Fangemeinde reagierte zunächst grantig auf die teureren Tickets. „Uns ist bewusst, dass Preisanpassungen immer kontrovers diskutiert werden“, erklärt Lietzow. „Für die kommende Saison planen wir mit einem Zuschauerschnitt von 13.500 Besuchern in der MDCC-Arena.“ Was 4.893 Zuschauer weniger als in der Debütsaison wären. (mz)


Quelle

Oh mein Gott

wer da noch zusätzlich seine 84 € freiwillig hinbringt dem ist ...

Investitionen in das Drittliga-Team und den Nachwuchs

von RBII und BAK ewtl. vogel

für soviel verarsche

23.05.2016, 05:24
Berserker Abwesend
G-Mod,

Beiträge: 895
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: -
Betreff: Re: Dauerkartenverkauf Saison 2016 / 2017
Satte Preise, mein lieber Scholli.

23.05.2016, 06:25
armageddon Abwesend
Administrator

Avatar

Beiträge: 3.600
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: in der ⚽ Hauptstadt Magdeburg
Betreff: Re: Dauerkartenverkauf Saison 2016 / 2017
Zitat von Berserker:
Satte Preise, mein lieber Scholli.

ja da müssen wir uns mal unterhalten wie wir das mit der / den DK für die neue Saison machen wollen.

23.05.2016, 16:55
Berserker Abwesend
G-Mod,

Beiträge: 895
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: -
Betreff: Re: Dauerkartenverkauf Saison 2016 / 2017
Zitat von armageddon:
Zitat von Berserker:
Satte Preise, mein lieber Scholli.

ja da müssen wir uns mal unterhalten wie wir das mit der / den DK für die neue Saison machen wollen.
In der Tat.

Seiten (4): 1, 2, 3, 4



Alle Zeitangaben in GMT +01:00.Aktuelle Uhrzeit: 19:29.