MDFF - das Magdeburger Fussballforum



30.06.2016, 17:25
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 2.182
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/Block7
Betreff: FSA Landespokal 2016/17
los gehts damit

nur interessant für "kleine" Vereine um mal zu Aufmerksamkeit zu bekommen

hier zählt nur das erreichen des "Endspiel"s für mich

Quelle Fupa.net

Zitat:

Die Paarungen im Landespokal
Die Auslosung ist durch +++ Sieger aus dem Spiel Annaburg gegen Zeitz kriegt den HFC
Heute wird in der Geschäftsstelle des Fußball-Landesverbandes FSA die 1. Hauptrunde des Landespokals ausgelost. Wir berichten an dieser Stelle live. Euch allen wünschen wir euer Traumlos. In der Navigation von FuPa wird aufgrund der laufenden Saisonumstellung noch die Pokal-Saison 15/16 angezeigt. Hier gelangt ihr zur Übersicht des Landespokals 2016/17 (hier klicken).

Die Duelle der 1. Hauptrunde und der Ausscheidungsrunde im Überblick (hier klicken)

11:30 Uhr

Damit sind wir durch. Spannend wird vor allem der Umstand, dass Annaburg und Zeitz vor dem Ausscheidungsspiel schon wissen, dass der Sieger dieses Spiels den Titelverteidiger HFC zu Gast hat. Von den drei Ausscheidungsspielen wurden zwei in den Süden gelegt, da letzte Saison das Duell Aschersleben - Wernigerode ein "Nordduell" war und man das quasi ausgeglichen hat. Die Ausscheidungsrunde ist am 6./7. August. Die 1. Hauptrunde ist für den 20./21. August angesetzt.

11:29 Uhr

Eintracht Lüttchendorf - VfL Halle 96
1. FC Weißenfels - VfB Sangerhausen
Emseloh/Landsberg - Blau-Weiß Klieken
SG Trebitz - Nietlebener SV

11:27 Uhr

Rot-Weiß Thalheim - BSV Halle-Ammendorf
Blau-Weiß Farnstädt - SV Dessau 05
MSV Eisleben - Blau-Weiß Zorbau
Eintracht Elster - Blau-Weiß Dölau

11:25 Uhr

SG Reppichau - Edelweiß Arnstedt
Blau-Weiß Brachstedt - IMO Merseburg
LSG Lieskau - Grün-Weiß Piesteritz
CFC Germania - FC Bitterfeld-Wolfen

11:23 Uhr

Romonta Stedten - Union Sandersdorf
SV Braunsbedra - Romonta Amsdorf
Naumburger SV - SV Merseburg 99
Annaburg/Zeitz - Hallescher FC

Was für eine Paarung! Dadurch werden Annaburg und Zeitz in der Quali Gas geben!

11:21 Uhr

So, der Norden ist durch. Jetzt kommen aus dem Südtopf die Ausscheidungsspiele zwei und drei:

Eintracht Emseloh - SSV Landsberg
Grün-Weiß Annaburg - 1. FC Zeitz

11:20 Uhr

Germania Olvenstedt - Heyrothsberge/Thale
Grün-Weiß Ilsenburg - SV Irxleben
Blau-Weiß Niegripp - SV Seehausen

11:18 Uhr

Grün-Weiß Rieder - Einheit Wernigerode
Schwarz-Gelb Bernburg - SV Westerhausen
Havelwinkel Warnau - Union 1861 Schönebeck
VfB Ottersleben - Kreveser SV

11:15 Uhr

Medizin Magdeburg - Fortuna Magdeburg
TSG Calbe - MSV Börde Magdeburg
Rot-Weiß Zerbst - Germania Halberstadt
Medizin Uchtspringe - Burger BC
Rot-Weiß Alsleben - Askania Bernburg

11:13 Uhr

Los geht es mit der 1. Runde und dem Nordtopf. Die zwei weiteren Ausscheidungsspiele werden gleich im Südtopf ausgelost.

SSV Gardelegen - 1. FC Magdeburg
SV Förderstedt - FSV Barleben
Schwarz-Weiß Bismark - 1. FC Lok Stendal
Heide Letzlingen - Haldensleber SC

11:09 Uhr

Klaus-Peter Fischer (Vorsitzender Spielausschuss) lost jetzt das erste Ausscheidungsspiel:

Union Heyrothsberge - Stahl Thale





30.06.2016, 20:45
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 2.182
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/Block7
Betreff: Re: FSA Landespokal 2016/17
3 in 1



01.08.2016, 20:33
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 2.182
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/Block7
Betreff: Re: FSA Landespokal 2016/17
nächste Kirmesveranstaltung!?



sleep

04.08.2016, 07:30
armageddon Abwesend
Administrator

Avatar

Beiträge: 3.574
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: in der ⚽ Hauptstadt Magdeburg
Betreff: Re: FSA Landespokal 2016/17

Fußball: Härtel warnt vor Schlendrian




04.08.2016

Zitat:


Gardelegen statt Zwickau, Landespokal statt dritte Liga - die Fußballer des 1. FC Magdeburg gastieren am Freitag in der westlichen Altmark.
Von Uwe Tiedemann ›

Magdeburg l Weil die neue Arena in Zwickau noch nicht fertiggestellt ist und das Ost-Duell beim Aufsteiger auf den 1. September verlegt wurde, zog der Club kurzerhand sein Pokal-Erstrundenmatch beim Landesklasse-Vertreter vor.

Und dort herrscht große Euphorie. Im Vorverkauf wurde die magische Zahl von 1000 Karten längst geknackt, die Gastgeber hoffen auf 2500 Zuschauer. Abteilungsleiter Jens Bombach: „Ich wünsche mir, dass dieses Spiel ein großes Familienfest wird. Natürlich ist der FCM der attraktivste Gegner, den man bekommen kann, von daher freuen wir uns alle riesig.“ Und: „Ich hoffe, dass wir die Niederlage in Grenzen halten und vielleicht sogar einen Treffer erzielen können.“ Trainer Norbert Scheinert fügte hinzu: „Eigentlich ist es ja nur ein Fußballspiel, aber für uns eben ein ganz besonderes. Wir wollen versuchen, dem FCM mit unseren Möglichkeiten Paroli zu bieten, geben uns aber keinen Illusionen hin. Magdeburg ist klarer Favorit.“

Der Drittligist hat mittlerweile die ernüchternde 0:3-Auftaktpleite gegen Fortuna Köln ausgewertet, laut Trainer Jens Härtel aber immer noch nicht endgültig verdaut. „So etwas schleppt man ein paar Tage mit sich herum und verdrängt das erst bis kurz vorm nächsten Heimspiel“, sagte der 47-jährige Fußball-Lehrer, der mit seiner Elf am 9. August (19 Uhr, MDCC-Arena) auf den SC Paderborn trifft, aber schon am morgigen Freitag einen ganz anderen Auftritt seiner Schützlinge erwartet. Und der im Vorfeld eine deutliche Warnung aussprach: „Wer nach dem Köln-Spiel denkt, es wird schon irgendwie gehen, und sich nicht zu 100 Prozent reinhängt, ist fehl am Platze und wird es bei mir schwer haben. Die Spieler können sicher sein, dass ich genau hinschaue.“

Härtel ärgert es noch immer, wie dieses 0:3 zustande kam: „Hauptproblem war, dass wir die langen Bälle nicht klären konnten, auch durch Standards immer wieder unter Druck geraten sind und hinten regelrecht festgenagelt wurden.“ Und vor den Gegentoren habe es eine ganze Kette von Fehlern und Folgefehlern gegeben.

Doch nun gilt die Konzentration dem SSV Gardelegen. Und Härtel sprach, anders als sonst, relativ offen über die Aufstellung, kündigte an, dass alle diejenigen zum Einsatz kommen werden, die in der Vorbereitung teilweise kürzertreten mussten: „So wie Tobias Schwede, der seit Montag wieder voll am Mannschaftstraining teilnimmt“, so Härtel. Der Ex-Bremer hatte sich seinerzeit gleich im ersten Testspiel in Heyrothsberge einen Mittelhandbruch zugezogen und trägt nun eine Manschette.

Auch im Tor wird es einen Wechsel geben. Wie vereinbart steht Leopold Zingerle im Kasten und bestreitet sein erstes Pflichtspiel für die Elbestädter.



05.08.2016, 17:59
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 2.182
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/Block7
Betreff: Re: FSA Landespokal 2016/17
nur wegen der Statistik

die Aufstellung machts!





05.08.2016, 23:33
Magdeburg56 Abwesend


Avatar

Beiträge: 1.919
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: Block 7
Betreff: Re: FSA Landespokal 2016/17
... da hat man sich aber heute Selbstvertrauen für das nächste Spiel geholt.

...man bekleckert sich nicht mit Ruhm
Der Osten rockt die Liga 3 - und der Dete ist auch mit dabei!
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 05.08.2016, 23:40 von Magdeburg56.

06.08.2016, 00:51
fcmtommi Abwesend


Beiträge: 690
Dabei seit: 30.09.2015
Wohnort: Magdeburg
Betreff: Re: FSA Landespokal 2016/17
grauenhaftes spiel und ganz schlechte organisation am bierstand-sowas habe ich noch nie erlebt. zum spiel: zwar klar überlegen aber entweder wurde der ball immer verloren oder kläglich versiebt. auch der torwart von gardelegen hatte wohl die leistung seines lebens heute abgerufen. zwar schnelles 1:0 aber dann-oweia. erst mit beck in der 60. min kam der club auf touren und folgerichtig fielen noch 4 weitere tore zum endstand von 5:0 vor 2375 zuschauern. naja pflichtaufgabe erfüllt, aber ein bisschen mehr hatte ich schon erwartet.

06.08.2016, 08:45
armageddon Abwesend
Administrator

Avatar

Beiträge: 3.574
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: in der ⚽ Hauptstadt Magdeburg
Betreff: Re: FSA Landespokal 2016/17
Eine Runde weiter Daumen hoch mehr ist für mich nicht wichtig. Smiling

06.08.2016, 08:57
armageddon Abwesend
Administrator

Avatar

Beiträge: 3.574
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: in der ⚽ Hauptstadt Magdeburg
Betreff: Re: FSA Landespokal 2016/17

Fußball: FCM mit Anlaufschwierigkeiten




06.08.2016

Zitat:


Trotz des 5:0 (1:0)-Erfolgs des FCM im Landespokal beim SSV 80 Gardelegen war Trainer Jens Härtel nach dem Spiel bedient.
Von Uwe Tiedemann ›

Gardelegen l FCM-Trainer Jens Härtel hatte am Freitagabend vor 2155 Zuschauern seine Ankündigung wahrgemacht und sein Team gegenüber der 0:3-Auftaktpleite gegen Fortuna Köln kräftig durcheinandergewirbelt. Zu Beginn stand sogar eine komplett neue Elf auf dem Platz. „Der Trainer probiert viel aus. Das ist gut so“, sagte ein bestens gelaunter Präsident Peter Fechner, der von einem klaren Sieg ausging: „Alles andere wäre eine Enttäuschung.“

Doch die Elbestädter taten sich mit dem Toreschießen schwer. Zwar staubte Sebastian Ernst früh zum 0:1 ab (6.), aber danach stotterte der FCM-Motor. Vor allem fehlten die zündenden Ideen, das Gardelegener Abwehrbollwerk zu durchbrechen. Hinzu kam ein glänzend aufgelegter Keeper des Landesklasse-Vertreters. Rafael Gritzner verhinderte mehrfach einen höheren Rückstand. So beim einem Freistoß von Manuel Farrona-Pulido (21.) oder wenig später bei einem strammen Schuss von Ernst.

So stand es zur Pause trotz eines Eckenverhältnisses von 0:11 nur 0:1. Ein Ergebnis, mit dem der Gastgeber sehr gut leben, das Härtel aber absolut nicht zufrieden stellen konnte.

Warum es mitunter so schwerfällig lief, könnte auch daran gelegen haben, dass manch einer schon das bevorstehende Heimspiel am kommenden Dienstag gegen den SC Paderborn im Kopf hatte.

Auch nach der Pause blieb der Favorit zunächst vieles schuldig. Zwar setzte sich der Einbahnstraßenfußball fort, doch es kam zu wenig dabei heraus. So dauerte es bis zur 66. Minute, ehe der Club den überfälligen zweiten Treffer erzielte. Torschütze per Kopf war der kurz zuvor eingewechselte „Knipser“ Christian Beck. Wenig später erhöhte Maurice Exslager auf 3:0 (69.). Nun nahm die Partie auch vom Resultat her den erwarteten Verlauf. Am Ende hieß es 5:0.

Härtel war dennoch bedient, in erster Linie natürlich wegen der ersten Halbzeit: „Das war eine Frechheit. So darf man sich nicht präsentieren. Da hat die Mannschaft fahrlässig, langsam und pomadig gespielt und wenig Chancen herausgeholt. In der zweiten Halbzeit wurde es deutlich besser.“

Der 47-Jährige lobte aber auch den Gegner: „Gardelegen hat das ordentlich gemacht und mit vielen Beinen verteidigt. Zudem hat der Torhüter einen guten Tag erwischt.“

SSV Gardelegen: Gritzner – Stottmeister, Frädrich, Rosenberger (84. Kulina), Leberecht, Schönfeld, Malek, Fehse (78. Falk), Berlin, Stolle (64. Soeder), Bache

FCM: Zingerle – Novy, Schiller, Hainault, Farrona-Pulido, Chahed (74. Löhmannsröben), Müller, Ernst (62. Butzen), Schwede, Exslager, Düker (62. Beck)

Schiedsrichter: Fettback (Stendal). Zuschauer: 2155. Tore: 0:1 Ernst (6.), 0:2 Beck (66.), 0:3 Exslager (70.), 0:4 Exslager (80.), 0:5 Beck (82.). Gelb: Frädrich, Fehse, Bache / -



06.08.2016, 12:18
Berserker Abwesend
G-Mod,

Beiträge: 869
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: -
Betreff: Re: FSA Landespokal 2016/17
Wichtig, eine Runde weiter, das zählt. Alles andere muss man im Liga Alltag wieder gerade rücken.

Seiten (10): 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10



Alle Zeitangaben in GMT +02:00.Aktuelle Uhrzeit: 00:14.