MDFF - das Magdeburger Fussballforum



14.11.2016, 09:03
armageddon Abwesend
Administrator

Avatar

Beiträge: 3.574
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: in der ⚽ Hauptstadt Magdeburg
Betreff: Re: FSA Landespokal 2016/17

Fußball: Beck trifft in Braunsbedra gleich dreimal




14.11.2016

Zitat:

Der 1. FC Magdeburg steht im Halbfinale um den Fußball-Landespokal.
Von Uwe Tiedemann ›

Braunsbedra l Dreimal Christian Beck, einmal Julius Düker – mit einem lockeren 4:0 (1:0) hat der FCM sein nach Braunsbedra verlegtes
Landespokal-Viertelfinale gegen den SV Merseburg 99 gewonnen und die Runde der letzten vier erreicht.

„Wir wussten, dass Merseburg mit viel Selbstvertrauen in die Partie geht, denn sie sind ja in der Oberliga noch ungeschlagen. Wir haben sie gegen
Carl Zeiss Jena II und Rudolstadt zweimal beobachtet. Aber meine Mannschaft hat das über weite Phasen gut bis sehr gut gemacht und unterm
Strich hochverdient gewonnen“, sagte Trainer Jens Härtel, der bei der Aufstellung auf größere Experimente verzichtet hatte.

Letztlich erwies sich Merseburg nicht als der erwartet schwere Gegner, wirkte nervös, zeigte zu viel Respekt und geriet darüber hinaus
schon früh in Rückstand. FCM-Torjäger Beck überlistete nach acht Minuten den ansonsten aufmerksamen 99-Keeper Josip Jokanovic mit einer Bogenlampe.

Auch im weiteren Verlauf behielt der Favorit das Geschehen jederzeit fest in der Hand. Die Gastgeber hatten keine einzige nennenswerte Torchance.
Abräumer Steffen Puttkammer, nach langer Zeit mal wieder 90 Minuten auf dem Platz, meinte: „Wir haben von Anfang an nichts anbrennen lassen
und eine konzentrierte Leistung gezeigt.“

Allerdings ließ der Drittligist mitunter die letzte Konsequenz im Abschluss vermissen. Und so dauerte es bis zur 57. Minute,
ehe das vorentscheidende zweite Tor fiel. Nach einem Freistoß von Tobias Schwede war Beck noch mit dem Kopf dran und erhöhte auf 2:0.

Auch das 3:0 erzielte der „Lange“ nach Flanke von Schwede per Kopf (84.) und somit seine Landespokaltreffer vier bis sechs. In der Schlussminute
wurde der gerade eingewechselte Julius Düker im Strafraum zu Fall gebracht und verwandelte den fälligen Foulelfmeter selber zum 4:0-Endstand.

Auch 99-Coach Farih Kadic sprach hinterher von einem verdienten Magdeburger Sieg: „Man hat den Klassenunterschied gesehen.“
Aber: „Die Niederlage fiel zu hoch aus. Jeder Fehler von uns ist sofort bestraft worden.“

SVM: Jokanovic - Butzmann, Schulz, Gohlke (61. El Gourmat), Hovhannisyan, Odovic, Fiebiger, Komnos, Neigenfink, Coelho (76. Gnanko), Seidel (53. Stagge)

FCM: Zingerle - Schiller, Puttkammer, Hammann, Brandt (80. Ernst), Löhmannsröben, Chahed, Sowislo, Schwede, Exslager (68. Razeek), Beck (88. Düker)

Schiedsrichter: Enkelmann (Blankenburg). Zuschauer in Braunsbedra: ca. 900. Tore: 0:1 Beck (8.), 0:2 Beck (57.), 0:3 Beck (84.), 0:4 Düker (90./Foulelfmeter)



15.12.2016, 08:20
armageddon Abwesend
Administrator

Avatar

Beiträge: 3.574
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: in der ⚽ Hauptstadt Magdeburg
Betreff: Re: FSA Landespokal 2016/17

Landespokal: Verband plant Reform für weniger Nord-Süd-Duelle




15.12.16


Zitat:



Halle (Saale) -

Der Fußballverband Sachsen-Anhalt wird im Januar über Veränderungen im Spielmodus des Landespokals beraten. Ziel soll es sein, dass die Amateurvereine
ihre Heimspiele gegen die beiden attraktivsten Gegner im Wettbewerb, die Drittligisten Hallescher FC und 1. FC Magdeburg, im eigenen Stadion
oder zumindest im engeren Umkreis austragen können.

Zuletzt hatte der SV Westerhausen sein Achtelfinalspiel gegen den HFC nach Halle vergeben. Die dazu veröffentlichte Mitteilung des Landesligisten war
vielsagend: Die Ausrichtung der Partie - eigentlich das Spiel des Jahres für einen unterklassigen Klub - sei ein „zu hohes finanzielles Risiko für den Verein“.
Schließlich müsse man im Norden des Landes mit „einem erheblichen Gewaltpotenzial der anreisenden Fans“ rechnen. Westerhausen und auch eine mögliche
Ausweich-Spielstätte im benachbarten Halberstadt sind Fangebiet des 1. FC Magdeburg.


Die Karte in voller Auflösung


Weniger Nord-Süd-Duelle in der Frühphase des Landespokals

Genau in diesen Duellen zwischen Nord- und Südvereinen liegt das Problem. Deshalb denkt FSA-Spielbetriebsleiter Markus Scheibel über Veränderungen nach:
„Wir haben bereits seit dieser Saison die Regelung, dass in der ersten Runde die Nord- und Südvereine jeweils unter sich bleiben. Möglicherweise kann man
diese Regelung ausweiten.“ Damit würden beispielsweise Spiele des HFC in der Nähe von Magdeburg oder umgekehrt erst ab der dritten Runde möglich.
Denn: „Natürlich sind wir daran interessiert, dass die Vereine ihre Spiele zu Hause austragen können, doch die Sicherheitskosten belasten die kleinen Klubs“,
so Scheibel.

Ewig lässt sich die Aufteilung in Nord und Süd jedoch nicht durchziehen. So musste Merseburg 99 sein Viertelfinal-Duell mit dem 1. FC Magdeburg nach
Braunsbedra verlegen - und müsste das auch zukünftig tun. „Ein Patentrezept gibt es nicht“, sagt Scheibel.

Eine finanzielle Unterstützung für die Sicherheitsauflagen der Amateurvereine durch den Verband schließt er aus. „Das ist keine Option.“ Auch, dass die Gastgeber
künftig die Ticketeinnahmen komplett für sich beanspruchen dürfen, hält er für unrealistisch. „Die Turnierordnung sieht vor, dass alle Einnahmen, genauso wie
die gesamten Ausgaben, geteilt werden“, sagt Scheibel.

Die Drittligisten werden also an den Sicherheitsausgaben der kleinen Vereine beteiligt, erhalten dafür aber auch die Hälfte der Ticketeinnahmen.

Kaum Gewinnchance im Landespokal für Amateure

Weil aber sowohl unter HFC- als auch unter FCM-Fans die Landespokal-Spiele bei den Amateuren kaum Stellenwert genießen, halten sich die Zuschauereinnahmen
meist in Grenzen. Das Spiel der Merseburger gegen Magdeburg besuchten weniger als 1000 Fans. Der Oberligisten freute sich am Ende, ohne Verluste aus der
Partie gegangen zu sein.

Auch die Westerhäuser argumentieren so. „Die geplanten Eintrittsgelder sind aufgrund des Spieltermins im Januar sehr schlecht kalkulierbar.“ Der HFC habe
zumindest eine „schwarze Null“ für den Siebtligisten zugesichert. Viel mehr scheinen die Amateurvereine aus den vermeintlichen Traumlosen nicht herausholen
zu können.

– Quelle: http://www.mz-web.de/25296214 ©2016



16.12.2016, 11:08
Arpi Abwesend


Beiträge: 128
Dabei seit: 21.12.2015
Wohnort: -
Betreff: Re: FSA Landespokal 2016/17
Vielleicht tun der FCM und der HFC dem Verband den Gefallen, und steigen beide diese Saison in Liga 2 auf.
Dann verkommt der FSA-Pokal endgültig zum Duell der Dorfvereine und Endspiele können dann gern wieder irgendwo in der Pampa vor 500 Leuten ausgetragen werden.

16.12.2016, 11:53
armageddon Abwesend
Administrator

Avatar

Beiträge: 3.574
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: in der ⚽ Hauptstadt Magdeburg
Betreff: Re: FSA Landespokal 2016/17
ich bin da auch eher nicht optimistisch, das der Verband da jemals wieder pepp in den Wettbewerb bringt.

Angefangen hat das für mich mit der vom Winde verwehten Auslosung im Germer und dem daraus resultierenden "Freilos" für einen gewissen Verein am Mitte-lauf der Saale. lachen
wohlgemerkt für das damalige Viertelfinale was bekanntlich in vier Spielen ausgespielt wird und somit auch mit 8 Mannschaften statt finden sollte. Tzzzzz Dem FSA reichten aber 7. Lose famos

Der Rest des Gemauschels ist ja, weil es noch nicht so lange zurückliegt, dann doch mehr oder weniger bekannt. Die Hallacken und der FCM treffen eh immer erst ab den HF aufeinander
und um das sicher zu stellen, klebt man eben fix was auf die Losdosen. Oh mein Gott

Die Finalspiel finden auch eher nach Gutdünken mal hier in MD oder eben in Halle in statt

nachvollziehbar ist da vieles nicht.

16.12.2016, 13:51
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 2.180
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/Block7
Betreff: Re: FSA Landespokal 2016/17


ich sach mal mit dem FSA Pokal ist das inner 4.Liga und drunter vollends OK

aber ab der 3. verkommt der Pokal nur noch zu Trainingsspielen (bei nur 2 Profimannschaften im Land)

is nich schön für die kleinen Vereine - die freun sich wie Bolle auf son spiel

nur halt dat liebe Geld ( rolleyes Geld regiert die Welt)



16.12.2016, 15:47
armageddon Abwesend
Administrator

Avatar

Beiträge: 3.574
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: in der ⚽ Hauptstadt Magdeburg
Betreff: Re: FSA Landespokal 2016/17
Na ja so verbissen würde ich das jetzt nicht sehen Uni, das Hauptproblem sind ja nicht die wirklichen Kosten für so einen Kick,
in Westerhausen ( wo jetzt Hölle spielen müsste ) kannste grundsätzlich schon son Fußballspiel ausrichten, das Dorf ist ein OT von Quedlinburg
und was da geht kann ich schon noch einschätzen Wink

aber es ist eben Dumm wenn Du mit dem HFC nach neuester Zeitrechnung ( nach Hannes ) wohl eher kein Spiel mehr nördlich von Könnern und südlich von Merseburg
austragen kannst, ohne das Störungen aus gegebenem Anlass fast schon Programm sein werden . . . . . . . . ( da winken dann auch Thale & HBS ab )
Wie gesagt Westerhausen und WR ( mit einer Ultrafraktion des FCM ) liegen nicht mal 15 min Fahrt über die B6n auseinander shocked
die verdeckten Kosten für die Sicherheit sind das was die kleinen in die Knie zwingt, das sich auch für die der Pokal auch gegen die "großen" nicht mehr lohnt.
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 16.12.2016, 15:48 von armageddon.

01.02.2017, 20:08
armageddon Abwesend
Administrator

Avatar

Beiträge: 3.574
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: in der ⚽ Hauptstadt Magdeburg
Betreff: Re: FSA Landespokal 2016/17

Halbfinale Sachsen Anhalt Pokal



25.03.15:00Sieger Sandersdorf/HFC1. FC Magdeburg
25.03.15:00VfB Germania Halberstadt FSV Barleben

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, das letzte Mal am 01.02.2017, 20:13 von armageddon.

01.02.2017, 20:13
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 2.180
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/Block7
Betreff: Re: FSA Landespokal 2016/17
lachen haende

mich ejal

4. oder Aufstieg reicht aus

zuschauen

01.02.2017, 20:43
Magdeburg56 Abwesend


Avatar

Beiträge: 1.917
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: Block 7
Betreff: Re: FSA Landespokal 2016/17
... na noch einmal würde ich denen das nicht schenken
Der Osten rockt die Liga 3 - und der Dete ist auch mit dabei!

24.03.2017, 13:51
Magdeburg56 Abwesend


Avatar

Beiträge: 1.917
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: Block 7
Betreff: Re: FSA Landespokal 2016/17
Halbfinale am Mittwoch, 19.04.2017 um 19:00 Uhr im Erdgas Sportpark
Der Osten rockt die Liga 3 - und der Dete ist auch mit dabei!

Seiten (10): 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10



Alle Zeitangaben in GMT +02:00.Aktuelle Uhrzeit: 01:05.