MDFF - das Magdeburger Fussballforum



31.07.2016, 22:37
fcmtommi Abwesend


Beiträge: 712
Dabei seit: 30.09.2015
Wohnort: Magdeburg
Betreff: Re: 1.FC Magdeburg - SC Fo. Köln So. 31.07.16 14:00 Uhr
was für ein grauenhaftes spiel und völlig verdiente niederlage, auch in der höhe! das war nix-absolut gar nix! da wird begleitschutz in der abwehr gespielt, lange sinnlose pässe über ein nicht existierendes mittelfeld nach vorne immer zu beck. dieses spiel ist durchsichtig hoch 5. man hätte beck auswechseln solln, da werden wir vielleicht nicht mehr so ausrechenbar. hatten wir überhaupt eine einzige torchance? köln hat das clever und abgezockt runtergespielt-wie aue gegen uns letzte saison. wäre der rahmen von 18000 zuschauern nicht gewesen, hätte man sich ins jahr 2012 zurückversetzt fühlen können. dazu dieses ganze brimborium mit einlass, überforderten servicekräften an bier-und wurstständen. glatte 6 heute lieber club. schon die aufstellung bereitete mir unbehagen-warum kein müller, wenn schon sowislo fehlte? vielleicht wars auch gut so-sind einige von ihrem traumvorstellungen runtergekommen und man besinnt sich vielleicht doch, dass man nicht weltstar ist! manche machen einen hype um die spieler, da kann ich nur den kopf schütteln. was ich da teilweise bei den vorbereitungsspielen erlebt habe-oh man. klar man schlägt traktor kleinkleckersdorf ja zweistellig, das ist doch die ideale vorbereitung^^ der hammer dann bei fb der eintrag vom 1.fcm: "trotz vieler möglichkeiten für den fcm siegt köln klar mit 3:0"- warn die besoffen oder haben die n anderes spiel gesehn? hm so genug gemeckert-mund abwischen und weiter gehts.
@ dete: ich hoffe es ist nix schlimmes! gesundheit ist das wichtigste heutzutage-alles gute für dich!

01.08.2016, 05:13
armageddon Abwesend
Administrator

Avatar

Beiträge: 3.600
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: in der ⚽ Hauptstadt Magdeburg
Betreff: Re: 1.FC Magdeburg - SC Fo. Köln So. 31.07.16 14:00 Uhr
Na ja ich will es mal so sagen:
  • es war der erste Spieltag der kann schon mal in die Hose gehen
  • Fortuna Köln ist nicht gerade unser Lieblingsgegner
  • Rückschlüsse auf die Saison sind nach diesem Spiel wohl eher noch nicht möglich
  • ich gehe aber davon aus, das der FCM zum Ende der Saison nicht wieder unter die ersten vier rutschen wird.

um es kurz zu machen, ist für mich der FCM in der letzten Saison erst mal an seiner Leistungsgrenze ( was eben derzeit machbar ist ) angekommen.
Zumindest sind meine Erwartungen für diese Saison die, das der FCM sich freuen darf / kann wenn er mit einem einstelligen Tabellenplatz die Saison beendet.

In diese Betrachtung passte das Spiel gestern aus meiner Sicht gut rein, diese Saison wird mehr durch Maloche geprägt sein, als das uns da wie in der letzten Saison
durch den Aufsteigerbonus einiges in den Schoss fällt. Willkommen in der Realität. Information

01.08.2016, 05:23
armageddon Abwesend
Administrator

Avatar

Beiträge: 3.600
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: in der ⚽ Hauptstadt Magdeburg
Betreff: Re: 1.FC Magdeburg - SC Fo. Köln So. 31.07.16 14:00 Uhr

1. FC Magdeburg: Club legt mit 0:3 Fehlstart hin




31.07.2016,

Zitat:


Bittere Pille für den FCM: Zum Saisonauftakt gab es am Sonntag eine ernüchternde 0:3 (0:1)-Niederlage gegen Fortuna Köln.
Von Uwe Tiedemann ›

Magdeburg l Es war alles angerichtet für ein großes Fußballfest in der MDCC-Arena zum Start des zweiten Drittligajahres. Doch der Schuss ging vor fast 18000 Zuschauern nach hinten los. Vor allem in der ersten Halbzeit kamen die Elbestädter überhaupt nicht auf Touren. Da half auch die tolle Unterstützung der Fans nichts. Flüssige Kombinationen und Torchancen blieben Mangelware. Der FCM wirkte mitunter wie gelähmt, spielte zögerlich, konnte sich nie richtig befreien. Fortuna erwies sich als der schwere, unbequeme Gegner, der nach einer halben Stunde nicht unverdient durch einen Flachschuss von Hamdi Dahmani in Führung ging.

Gleich nach dem Wechsel der nächste Schock. Nach einer Ecke erhöhte Bone Uaferro im Nachsetzen auf 0:2 (46.). Trotzdem war jetzt endlich mehr Feuer drin, und viele Zuschauer fragten sich: Warum nicht gleich so? Trainer Jens Härtel hatte zudem auf den schwachen Auftritt seiner Schützlinge reagiert und mit Maurice Exslager und Manuel Farrona-Pulido zwei frische Kräfte gebracht.

Die größte Möglichkeit zum Anschlusstreffer verpasste Christian Beck, der völlig freistand, dann aber einen Moment zu lange zögerte, so dass Uaferro noch dazwischen gehen konnte (58.). Beim 1:2 wäre es vermutlich noch einmal spannend geworden, doch stattdessen machten die Kölner Südstädter bereits in der 64. Minute nach einem Konter den Deckel drauf. Torschütze diesmal der starke Cauly Oliveira.

Im weiteren Verlauf mühte sich der FCM nach Kräften, doch gegen die dicht gestaffelte Hintermannschaft der Gäste war kein Durchkommen. Und was dann doch auf den Kasten kam, wurde eine sichere Beute von Fortunen-Keeper Andre Poggenborg.

Am Ende hieß es 0:3 - ein Ergebnis, mit dem auf Seiten des FCM zuvor wohl niemand gerechnet hatte und das viele Zuschauer relativ ratlos im Stadion zurückließ.



01.08.2016, 05:47
armageddon Abwesend
Administrator

Avatar

Beiträge: 3.600
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: in der ⚽ Hauptstadt Magdeburg
Betreff: Re: 1.FC Magdeburg - SC Fo. Köln So. 31.07.16 14:00 Uhr

1. FC Magdeburg: Club legt klassischen Fehlstart hin




01.08.2016

Zitat:


Das war ein klassischer Fehlstart: Gleich mit 0:3 (0:1) ging der FCM zum Saisonauftakt 2016/17 am Sonntag gegen Fortuna Köln unter.
Von Uwe Tiedemann ›

Magdeburg l Fast 18 000 Zuschauer in der gut besetzten MDCC-Arena hofften auf die Fortsetzung der Euphorie aus dem Vorjahr – trauten dann aber ihren Augen nicht. Die Elbestädter lieferten eine maßlos enttäuschende erste Halbzeit ab. Es fehlte die Bindung zwischen den Mannschaftsteilen, es wurden zu viele individuelle Fehler gemacht, es gab Missverständnisse, es gelang zu keinem Zeitpunkt, sich zu befreien. „Und wir haben in der Defensive auch zu wenig kommuniziert, wer zum Beispiel den ersten Ball nimmt“, nannte Neuzugang und Innenverteidiger Moritz Sprenger, der unerwartet in die Startelf gerutscht war, ein weiteres Argument.

Ganz anders dagegen die Fortuna, die über den agilen Cauly Oliveira Souza nicht überragend, aber überzeugend auftrat und ihrem Ruf als unbequeme, robuste und gestandene Drittliga-Mannschaft alle Ehre machte. Und die gnadenlos effektiv spielte. Denn aus wenigen Chancen resultierten drei Tore. „Fortuna war einfach cleverer. Sie haben unsere Fehler eiskalt ausgenutzt“, befand Innenverteidiger Christopher Handke.

„Ein dickes Lob an mein Team, vor allem, was die erste Hälfte anbetraf. Da haben wir zweikampforientiert gespielt und den Gegner quasi in der eigenen Hälfte festgenagelt“, analysierte Kölns Trainer Uwe Koschinat hochzufrieden.

„Eine Niederlage tut immer weh, diese zum Auftakt vor so vielen Zuschauern natürlich ganz besonders“, sagte Abräumer Steffen Puttkammer, der die Frage, ob der FCM im ersten Abschnitt möglicherweise zu defensiv aufgetreten sei, so beantwortete: „Das finde ich nicht. So haben wir auch schon in der vergangenen Saison gespielt.“

Zumindest schickte Trainer Jens Härtel nach dem 0:1-Pausenrückstand durch Hamdi Dahmani (31.) mit Maurice Exslager und Manuel Farrona-Pulido zwei Offensivkräfte ins Rennen. Beide sorgten auch für Belebung. Doch zunächst galt es, den 0:2-Schock Sekunden nach Wiederanpfiff (Bone Uaferro) zu verdauen.

Danach versäumte es der FCM in seiner besten Phase, den Anschlusstreffer zu erzielen und somit die Partie vielleicht noch zu kippen. Kapitän Christian Beck („Die Abstände zwischen den einzelnen Mannschaftsteilen waren in der ersten Halbzeit zu groß. Später haben wir es dann besser gemacht“) besaß die dickste Möglichkeit, zögerte jedoch einen Tick zu lange, so dass Uaferro noch dazwischenpreschen konnte (58.). Darüber hinaus erwischte Gästekeeper Andre Poggenborg einen guten Tag.

Als dann ein Konter, vollendet durch Oliveira Souza, bereits nach 64 Minuten zum vorentscheidenden 0:3 führte, war, wie Härtel hinterher sagte, „der Deckel drauf. Danach haben wir selber auch nicht mehr dran geglaubt“. Der 47-Jährige bezeichnete die Niederlage „unterm Strich als verdient“, betonte aber sogleich, „dass die Mannschaft über einen guten Charakter verfüge und dieses Ergebnis wegstecken werde“.

Neben der sportlichen Enttäuschung gab es am Sonntag auch noch organisatorischen Ärger. So beschwerten sich viele weibliche Besucher, dass sie wegen der erhöhten Sicherheitsvorkehrungen selbst kleinere Handtaschen abgeben mussten. FCM-Sprecher Norman Seidler: „In gewisser Weise kann ich die Reaktionen nachvollziehen. Wir werden das Ganze in Kürze auswerten.“



01.08.2016, 06:49
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 2.268
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/Block7
Betreff: Re: 1.FC Magdeburg - SC Fo. Köln So. 31.07.16 14:00 Uhr




02.08.2016, 14:52
ManneZ Abwesend
Mitglied

Beiträge: 208
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: im Karton um die Ecke
Betreff: Re: 1.FC Magdeburg - SC Fo. Köln So. 31.07.16 14:00 Uhr
Sah aus, als wären die Jungs in Liga 3 angekommen. Da kann man nun schaulaufen.
Maledictus piscies in tertia aqua.

04.08.2016, 11:23
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 2.268
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/Block7
Betreff: Re: 1.FC Magdeburg - SC Fo. Köln So. 31.07.16 14:00 Uhr
genau so

ich konnte/kann es nur nich so präzise ausdrücken - danke Guido



original von RSA


Im Stehblock – Guidos Betrachtungen zum 1. FC Magdeburg




Seiten (4): 1, 2, 3, 4



Alle Zeitangaben in GMT +01:00.Aktuelle Uhrzeit: 02:30.