MDFF - das Magdeburger Fussballforum



10.09.2016, 17:40
Magdeburg56 Abwesend


Avatar

Beiträge: 1.965
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: Block 7
Betreff: Preußen Münster - 1.FC Magdeburg am 17.09. um 14.00 Uhr
Irgendwann muss es ja mal klappen Tongue

Nur der Sieger macht einen Schritt nach vorn Attention
Der Osten rockt die Liga 3 - und der Dete ist auch mit dabei!
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 10.09.2016, 17:48 von Magdeburg56.

10.09.2016, 21:17
Neuling-FCM Abwesend
Mitglied

Beiträge: 41
Dabei seit: 08.05.2016
Wohnort: -
Betreff: Re: Preußen Münster - 1.FC Magdeburg am 17.09. um 14.00 Uhr
Wir sind genau der richtige Aufbaugegner für die... Wir sind zu limitiert und ausrechenbar, das reicht einfach nicht um da einen Punkt, geschweige denn einen Dreier zu entführen.
Ich hoffe mich zu irren, aber ... Disappointed
Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, das letzte Mal am 11.09.2016, 01:14 von Neuling-FCM.

11.09.2016, 18:51
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 2.267
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/Block7
Betreff: Re: Preußen Münster - 1.FC Magdeburg am 17.09. um 14.00 Uhr
aufn Relgationsschnupperabstiegsplatz sind wir nun ja

gehts weiter Abwärts oder bekommen sie die Kurve

hmm

12.09.2016, 19:04
Magdeburg56 Abwesend


Avatar

Beiträge: 1.965
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: Block 7
Betreff: Re: Preußen Münster - 1.FC Magdeburg am 17.09. um 14.00 Uhr
Zitat von Wadenbeisser:

gehts weiter Abwärts oder bekommen sie die Kurve

hmm
...ich sage es kommt die Kurve Daumen hoch
ich bin vor Ort Tongue
Der Osten rockt die Liga 3 - und der Dete ist auch mit dabei!

15.09.2016, 07:00
armageddon Abwesend
Administrator

Avatar

Beiträge: 3.595
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: in der ⚽ Hauptstadt Magdeburg
Betreff: Re: Preußen Münster - 1.FC Magdeburg am 17.09. um 14.00 Uhr

1. FC Magdeburg: „Sechs-Punkte-Spiele“ vor der Brust




Zitat:

Der wiedergenesene Jan Löhmannsröben hat den FCM auf die kommenden Aufgaben eingeschworen.
Von Uwe Tiedemann ›

Magdeburg l Nach einer zweieinhalbwöchigen Zwangspause (Syndesmosebandanriss) ist mit Jan Löhmannsröben ein Spieler in den Kader des 1. FC Magdeburg zurückgekehrt, der noch sehr wertvoll werden könnte. Denn nach dem misslungenen Start (schon vier Niederlagen) sind die Kämpferqualitäten des 25-Jährigen besonders gefragt.

„Ich habe jetzt zwei Tage voll mittrainiert, keinerlei Probleme mehr und auch die Schmerztabletten abgesetzt. Ein Tape muss allerdings noch sein“, sagte „Löh“ nach dem Nachmittagstraining am Mittwoch und fügte hinzu: „Ob es schon für das Auswärtsspiel am Sonnabend in Münster reicht, muss der Trainer entscheiden.“

Der Mittelfeldmann war noch nie zimperlich, auch nicht bei seiner Wortwahl. Typisch daher seine Äußerungen in Bezug auf die nächsten Aufgaben: „Wir haben jetzt mit Münster und Bremen II zwei ,Sechs-Punkte-Spiele‘ vor der Brust. Danach geht‘s nach Wiesbaden – ebenfalls eine Mannschaft, die nach unten schauen muss. Wenn wir diese Spiele gewinnen, sind wir im gesicherten Mittelfeld, und es herrscht wieder Ruhe. Wenn nicht, stehen wir mit dem Ar... an der Wand.“

Die Pause hat Löhmannsröben ganz schön zugesetzt: „Es ist hart, wenn man in solchen Phasen der Mannschaft nicht helfen kann. Aber Verletzungen gehören halt zum Fußball dazu.“

Und wie ist die Stimmung im Team, wie verhält sich Trainer Jens Härtel? Ist er dünnhäutiger geworden? Da findet der gebürtige Kasselaner eine diplomatische Antwort: „Man merkt, dass die gesamte Situation im Verein angespannt ist. Das ist aber normal, wenn man schlecht aus den Startlöchern kommt. Von einer Krise will ich trotzdem nicht sprechen.“

Tritt der FCM etwa zu brav, zu artig auf? „Nein. Wir sind ein homogenes Team, das trotzdem in jedem Training und im Spiel aggressiv zur Sache geht“, betonte der Ex-Nordhausener, der noch einen guten Draht zu seinem alten Verein hat. Und der nach Wackers 0:5-Heimpleite gegen Viktoria Berlin wie viele andere auch überrascht war: „Daran sieht man wieder, wie stark die Regionalliga Nordost ist. Nicht umsonst sind zuletzt beide Meister aufgestiegen.“



15.09.2016, 07:25
Berserker Abwesend
G-Mod,

Beiträge: 894
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: -
Betreff: Re: Preußen Münster - 1.FC Magdeburg am 17.09. um 14.00 Uhr
Na, ob das nicht zu viel interner Druck ist? Wir werden's sehen...

15.09.2016, 09:13
armageddon Abwesend
Administrator

Avatar

Beiträge: 3.595
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: in der ⚽ Hauptstadt Magdeburg
Betreff: Re: Preußen Münster - 1.FC Magdeburg am 17.09. um 14.00 Uhr
ich würde sagen das intern der Druck wohl schon recht hoch ist. Aber in einem Verein
wo Selbstkritik quasi auf dem Index steht, wirst Du wohl nicht hören / lesen das iwo an irgend einem Punkt
. . . . . . . . was nicht so gelaufen ist wie es hätte sein sollen.

Ich hoffe inständig das die Abstiegszone verlassen werden kann, nicht gleich und sofort, aber tendenziell und dann kommen eh die

Kalle / Fechner / Petermann / Härtel haben alles richtig gemacht Protagonisten => aus Ihren Löchern gekrochen.

16.09.2016, 07:13
armageddon Abwesend
Administrator

Avatar

Beiträge: 3.595
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: in der ⚽ Hauptstadt Magdeburg
Betreff: Re: Preußen Münster - 1.FC Magdeburg am 17.09. um 14.00 Uhr

Dritte Liga: Ohne Hemmungen




Zitat:

Der 1. FC Magdeburg will im Punktspiel der 3. Liga bei Preußen Münster seine Hemmungen ablegen.
Von Thomas Juschus ›

Magdeburg l Abstiegskampf, Kellerduell, Krisen-Gipfel? Fakt ist: Am Sonnabend treffen mit Preußen Münster und dem 1. FC Magdeburg der Tabellen-19. und -18. aufeinander. Beide Mannschaften hatten sich einen anderen Saisonstart gewünscht, liegen hinter den eigenen und den Erwartungen der Experten und geraten allmählich in Zugzwang.

„Mir ist egal, wie die Medien das Spiel nennen. Wir müssen einfach unsere Arbeit machen“, sagte am Donnerstag Jens Härtel. Der FCM-Trainer war sichtlich um Gelassenheit bemüht, wohl wissend, dass die Partie beim Tabellennachbarn richtungsweisend sein wird. „Unsere Situation ist nicht optimal. Wir dürfen nicht die Nerven verlieren. Mit einem Erfolg bei einem direkten Kontrahenten könnten wir uns aber richtig befreien“, sagte Härtel weiter.

Nachdem dem FCM bei der 0:1-Schlappe beim FSV Mainz 05 II die Durchschlagskraft fehlte und die wenigen Torchancen vergeben wurden, hat Härtel in der Trainingswoche vor allem am Abschluss gearbeitet. „Wir hatten eine sehr gute Trainingswoche“, bescheinigte Härtel seiner Mannschaft, in der nur Michel Niemeyer (Reha-Training) nicht zur Verfügung und ein leichtes Fragezeichen hinter Verteidiger Felix Schiller (Rückenbeschwerden) steht. „Ich habe bei allen Lust und Freude gespürt. Außerdem war zuletzt auch nicht alles schlecht“, lobte Härtel.

Für das Spiel in Münster, das der 1. FC Magdeburg in der vergangenen Saison Ende April nach zwei Toren von Christian Beck mit 2:1 gewann, forderte Härtel wieder größere Konsequenz vor dem gegnerischen Tor. „Das hat natürlich mit unserem Start zu tun. Ergebnisse helfen in der Entwicklung. Wir haben zuletzt viele gute Möglichkeiten weggegeben, weil uns die letzte Gier gefehlt hat. Da haben wir gehemmt gewirkt“, analysierte der Übungsleiter weiter.

Auch Manuel Farrona-Pulido, mal Nebenmann von Sturmspitze Beck und mal hängende Spitze, nahm die Mannschaft und sich selbst in die Pflicht. „Wir wollen natürlich aus dem Negativtrend heraus. Dazu müssen wir als Mannschaft und ich persönlich an Entschlossenheit zulegen“, sagte der Dribbelkönig, der zuletzt beim 2:3 beim VfL Osnabrück traf. Schönheitspreise wird es in Münster, das in einer ähnlichen sportlichen Situation wie der FCM steckt (siehe Gegner-Check), nicht geben. Härtel erwartet ein „intensives, aggressives und dreckiges Spiel“. Und da wären Hemmungen tatsächlich fehl am Platze.

Das Spiel im Preußenstadion beginnt am Sonnabend um 14 Uhr, der WDR überträgt live.



16.09.2016, 22:48
Neuling-FCM Abwesend
Mitglied

Beiträge: 41
Dabei seit: 08.05.2016
Wohnort: -
Betreff: Re: Preußen Münster - 1.FC Magdeburg am 17.09. um 14.00 Uhr
Kommt morgen die Wende zum guten? In Münster herrscht auch alles andere als Optimismus, das wird ein Krampf aber vieleicht diesmal haben wir das Glück auf unserer Seite? Wäre mal wieder nötig um die leidgeplagten Magdeburger Fanseelen zu beruhigen...

17.09.2016, 06:40
Magdeburg56 Abwesend


Avatar

Beiträge: 1.965
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: Block 7
Betreff: Re: Preußen Münster - 1.FC Magdeburg am 17.09. um 14.00 Uhr
Wir sind 3 Mann im Auto und jeder sorgt für einen Punkt, macht also 3 Punkte Daumen hoch
Der Osten rockt die Liga 3 - und der Dete ist auch mit dabei!

Seiten (5): 1, 2, 3, 4, 5



Alle Zeitangaben in GMT +01:00.Aktuelle Uhrzeit: 14:56.