MDFF - das Magdeburger Fussballforum



04.10.2016, 05:41
armageddon Abwesend
Administrator

Avatar

Beiträge: 3.600
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: in der ⚽ Hauptstadt Magdeburg
Betreff: FCM-Fan kämpft um sein Leben

Streit im Zug: FCM-Fan kämpft um sein Leben




Zitat:


FCM-Fans haben sich dort versammelt, wo der Mann behandelt wird, der am Sonnabend aus einem fahrenden Zug gestürzt war.
Von Alexander Dinger ›

Magdeburg l Mehr als hundert FCM-Fans haben sich am Montag vor einem Magdeburger Krankenhaus versammelt, um einem 25-Jährigen aus ihren Reihen Beistand zu leisten. Er war am Vortag nach einem Streit mit HFC-Anhängern bei Haldensleben aus dem fahrenden Zug gestürzt.

Das Gruppenbild der FCM-Anhänger und ein Blumenstrauß sind für einen 25-Jährigen aus dem Bördekreis gedacht. Der junge Mann hatte in der Nacht von Sonnabend zu Sonntag bei einem Sturz aus einer fahrenden Regionalbahn bei Haldensleben lebensgefährliche Verletzungen erlitten. Einem Polizeisprecher zufolge befand sich der Mann auch am Montag noch in akuter Lebensgefahr.

Laut Zeugen soll der 25-Jährige kurz vor seinem Sturz in einen Streit mit Fußballfans des Halleschen FC verwickelt gewesen sein. Kurz darauf soll er die Zugtür möglicherweise über den Notfall-Mechanismus geöffnet haben. Die Polizei ermittelt nun, ob der Mann aus dem Zug sprang – ob es ein Unfall war oder er geschubst wurde. „Wir werten jetzt Videomaterial aus dem Zug und aus dem Hauptbahnhof Magdeburg aus“, sagte Polizeisprecher Frank Küssner. In Magdeburg waren die etwa 80 HFC-Fans, die von einem Auswärtsspiel in Köln kamen, umgestiegen.
Eine Stunde am Gleis gelegen

Der 25-jährige FCM-Anhänger war in Haldensleben in die Bahn gestiegen. Zu dem Vorfall sei es unmittelbar danach gekommen, sagte Küssner. Der Mann war nur etwa 300 Meter vom Bahnhof entfernt gefunden worden. Dort habe er etwa eine Stunde gelegen, bevor er entdeckt wurde. Die Regionalbahn fuhr planmäßig weiter nach Magdeburg. Laut Polizei schloss die Tür sofort wieder.

Auch der 1. FC Magdeburg reagierte bestürzt auf die Nachricht. „Wir wünschen dem Mann gute Besserung und vollständige Genesung“, sagte FCM-Sprecher Norman Seidler der Volksstimme am Montag. Der Verein warte nun die polizeilichen Ermittlungen ab.



04.10.2016, 06:00
armageddon Abwesend
Administrator

Avatar

Beiträge: 3.600
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: in der ⚽ Hauptstadt Magdeburg
Betreff: Re: FCM-Fan kämpft um sein Leben
Von meiner Seit an dieser Stelle Gute Besserung und ( hoffentlich ) vollständige Genesung

04.10.2016, 08:27
Berserker Abwesend
G-Mod,

Beiträge: 895
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: -
Betreff: Re: FCM-Fan kämpft um sein Leben
Dann eben auch an dieser Stelle, man kann es ja nicht oft genug sagen, gute Besserung.

04.10.2016, 10:10
fcmtommi Abwesend


Beiträge: 712
Dabei seit: 30.09.2015
Wohnort: Magdeburg
Betreff: Re: FCM-Fan kämpft um sein Leben
man ich hoffe, dass der junge wieder aufwacht!starke aktion der clubfans gestern

04.10.2016, 13:49
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 2.268
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/Block7
Betreff: Re: FCM-Fan kämpft um sein Leben
erst mal alles erdenklich gute

und das wenn er wieder aufwacht alles in Ordnung kommt

bzw. keine bleibenden Schäden zurückbleiben

...

laut hören im Radio eben soll er es selber gewesen sein

nur frag ich mich wen haben die befragt die HFC kloppos?



bin dann ja mal gespannt wie se das bis zum Hallespiel hinbiegen wollen



04.10.2016, 14:06
armageddon Abwesend
Administrator

Avatar

Beiträge: 3.600
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: in der ⚽ Hauptstadt Magdeburg
Betreff: Re: FCM-Fan kämpft um sein Leben



Der MDR meldet nun auch neues zum Fall

1.) Frage: ist der Verunglückte tatsächlich gestorben ? Sad

ansonsten erklärt sich durch diese Meldung einiges für mich, von selbst. Denn aus freien Stücken springt wohl eher niemand freiwillig aus einem fahrenden Zug.
Egal wie das also gelaufen ist, es wurde kräftig nachgeholfen. Attention Attention Attention

04.10.2016, 14:13
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 2.268
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/Block7
Betreff: Re: FCM-Fan kämpft um sein Leben
Zitat von armageddon:
..
Der MDR meldet nun auch neues zum Fall

1.) Frage: ist der Verunglückte tatsächlich gestorben ? Sad

...

davon hab ja noch garnix gehört (Radio)

fahre jetzt mal schnell in Garten (Sonne nutzen)

werde mir dat Radio nach draußen nehmen



04.10.2016, 16:11
Berserker Abwesend
G-Mod,

Beiträge: 895
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: -
Betreff: Re: FCM-Fan kämpft um sein Leben
Ach du Scheisse.
Ich hoffe an der Meldung ist nichts dran.

Edit: Grad mal nebenan geschaut, da ist diese Meldung noch gar kein Thema. Hoffentlich ne Ente.
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 04.10.2016, 16:16 von Berserker.

04.10.2016, 16:22
Magdeburg56 Abwesend


Avatar

Beiträge: 1.973
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: Block 7
Betreff: Re: FCM-Fan kämpft um sein Leben
Zitat:
Wie der behandelnde Neurochirurg am Klinikum Magdeburg, Werner Braunsdorf, MDR SACHSEN-ANHALT sagte, muss der junge Mann noch mindestens zwei Wochen im künstlichen Koma liegen. Untersuchungen ergaben, dass die schweren Verletzungen des Mannes durch den Sturz verursacht wurden

MDR
Der Osten rockt die Liga 3 - und der Dete ist auch mit dabei!

04.10.2016, 18:58
armageddon Abwesend
Administrator

Avatar

Beiträge: 3.600
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: in der ⚽ Hauptstadt Magdeburg
Betreff: Re: FCM-Fan kämpft um sein Leben
Also: Eben in der Sendung SA Heute war auch ein Bericht zu dem Vorfall in der Sendung und da wurde gesagt, das nach Auskunft der Bahn sich so eine Tür nicht einfach nur mit so einem Notriegel öffnen lässt.
So lange der Motor des Zugs läuft und dieser am FAHREN ist, ist das öffnen der Türen so blockiert das die sich nicht mit einfachen Mitteln öffnen lässt.

Das was die Hallacken da zum Besten geben, ist also technisch gesehen, laut Bahn eher großer Rotz Attention Attention Attention
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 04.10.2016, 19:00 von armageddon.

Seiten (7): 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7



Alle Zeitangaben in GMT +01:00.Aktuelle Uhrzeit: 02:42.