MDFF - das Magdeburger Fussballforum



02.12.2016, 18:13
Magdeburg56 Abwesend


Avatar

Beiträge: 1.974
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: Block 7
Betreff: Re: FSV Frankfurt - 1.FC Magdeburg am Sonntag den 04.12. um 14.00 Uhr
Die Anreiseinfos
Der Osten rockt die Liga 3 - und der Dete ist auch mit dabei!

02.12.2016, 19:02
fcmtommi Abwesend


Beiträge: 712
Dabei seit: 30.09.2015
Wohnort: Magdeburg
Betreff: Re: FSV Frankfurt - 1.FC Magdeburg am Sonntag den 04.12. um 14.00 Uhr
da das zuletzt ganz gut geklappt hat, tippe ich hier wieder auf unentschieden und hoffe auf 3 punkte Wink

03.12.2016, 08:44
armageddon Abwesend
Administrator

Avatar

Beiträge: 3.601
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: in der ⚽ Hauptstadt Magdeburg
Betreff: Re: FSV Frankfurt - 1.FC Magdeburg am Sonntag den 04.12. um 14.00 Uhr

Fußball: Butzen ist Favorit für die Binde





03.12.2016

Zitat:


Wer trägt die Kapitänsbinde beim 1. FC Magdeburg im Spiel beim FSV Frankfurt? Die größten Chancen hat Nils Butzen.
Von Thomas Juschus ›

Magdeburg l Jens Härtel setzte sein schönstes Pokerface auf. „Warten Sie es ab und lassen Sie sich überraschen“, sagte der Trainer des 1. FC Magdeburg
auf die Frage, wer den Club am Sonntag (Volksbank-Stadion, 14 Uhr, live im MDR und HR) bei Zweitliga-Absteiger FSV Frankfurt auf das Feld führen wird.
Kapitän Marius Sowislo fehlt in Hessen aufgrund seiner Gelb-Roten Karte gegen den Halleschen FC, Vertreter Christian Beck muss nach seinem Platzverweis
bei der SGS Großaspach ein letztes Mal zuschauen und stattdessen zu Hause trainieren.
„Aber wir haben da schon einige Überlegungen angestellt“, versicherte Härtel eiligst.

Beste Chancen auf die Binde hat Nils Butzen, dessen Rotsperre abläuft und der seit dem Sommer neben Sowislo, Beck, Tarek Chahed und Gerrit Müller
dem fünfköpfigen Mannschaftsrat angehört. Müller ist laut Härtel seit dieser Woche zurück im Training, aber für Frankfurt keine Option für die Anfangsformation.
Und Chahed pendelte in letzter Zeit oft zwischen Start-elf und Ersatzbank.

„Letztlich ist die Kapitänsfrage auch eher eine formelle Frage, spielt für mich nicht so die Rolle“, sagte Härtel, „bei uns in der Mannschaft muss jeder
Verantwortung tragen.“ Gleichwohl ließe eine Rückkehr von Butzen auch Rückschlüsse auf die taktische Formation von Härtel zu. Und da neben Sowislo und Beck
auch noch Jan Löhmannsröben (5. Gelbe Karte) gesperrt in Frankfurt fehlt, spricht vieles auch für eine Rückkehr von Steffen Puttkammer ins
Mittelfeld – doch auch zu dieser Frage gab es von Härtel nur das Pokerface ...

Immerhin reist der FCM-Tross am heutigen Sonnabend mit dem Gefühl einer „sehr guten“ Trainingswoche an den Main, wie Härtel bestätigte. „Das kommt
nicht so oft vor. Und eine gute Trainingswoche ist immer noch die beste Basis für ein gutes Spiel“, erklärte der FCM-Trainer. Mittelfeldmann Niklas Brandt
gab deshalb die Devise aus: „Wir wollen unseren Derbysieg gegen den HFC in Frankfurt vergolden. Wenn wir die Null halten, haben wir einen Punkt sicher.“



03.12.2016, 09:27
armageddon Abwesend
Administrator

Avatar

Beiträge: 3.601
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: in der ⚽ Hauptstadt Magdeburg
Betreff: Re: FSV Frankfurt - 1.FC Magdeburg am Sonntag den 04.12. um 14.00 Uhr

Auswärtsspiel beim FSV Frankfurt FCM-Coach Härtel: „Wir müssen hungrig bleiben!“





02.12.16

Zitat:



Magdeburg -

Seit vier Partien ungeschlagen, den Derbysieg gegen den HFC im Rücken: Der 1. FC Magdeburg fährt mit breiter Brust zum FSV Frankfurt. Dort wartet
am Sonntag ab 14 Uhr ein Zweitliga-Absteiger auf das Team von Cheftrainer Jens Härtel.

Der war zuletzt hoch zufrieden, verteilte auf der Pressekonferenz vor dem drittletzten Auftritt des Kalenderjahres sogar ein Extralob für seine Jungs.
Doch er forderte auch.

Der Trainer des 1. FC Magdeburg über...

…die Personalsituation des FCM:

„Nicht zur Verfügung stehen die gesperrten Jan Löhmannsröben, Christian Beck und Marius Sowislo. Sie werden in Magdeburg ein individuelles Training
absolvieren. Auch die noch verletzten Moritz Sprenger und André Hainault werden in Frankfurt noch nicht dabei sein. Gerrit Müller ist wieder ins Training
zurückgekehrt, wird aber noch keine Option für den Kader sein.“

….den FSV Frankfurt:

„Frankfurt war lange Jahre in der zweiten Liga. Nach dem Abstieg haben sie sich neu aufgestellt. Neuer Trainer, neue Spieler. Das hat am Anfang ein
bisschen gedauert, weil die Zugänge recht spät verpflichtet worden sind. Deshalb haben sie eine sehr holprige Startphase gehabt. Dann hatten sie eine
fantastische Serie von neun ungeschlagenen Spielen in Folge. Auch starke Heimauftritte. Höhepunkt war das 6:0 gegen Fortuna Köln.

Sie haben ihre Grundordnung inzwischen gefunden, spielen in einer 4-4-2-Raute und so ihre fußballerischen Fähigkeiten aus. Zuletzt haben sie aber dreimal
in Folge kein Tor geschossen - inklusive des verlorenen Landespokalspiels gegen Steinbach. Sie werden zu Hause darauf brennen, wieder ein Tor zu erzielen
und zu gewinnen. Aber, na klar, das wollen wir auch. “

…die restlichen drei Partien bis zur Winterpause:


„Weiter als bis zum nächsten Spiel zu schauen, ist tatsächlich immer schwierig. Wir wollen das Maximum mitnehmen. Wir wollen hungrig bleiben und
nahtlos an die letzten beiden gewonnen Spiele anschließen.“

…das Kapitänsamt:

„Wer die Binde am Sonntag tragen wird, spielt für mich keine ganz, ganz große Rolle. Das ist eine formale Geschichte, die sein muss. Wir haben auch
schon eine Idee im Kopf. Fakt ist: Auf dem Platz muss jeder Verantwortung tragen. Das erwarten wir. Marius Sowislo hat das in seiner Rolle als Kapitän
in den letzten Jahren sehr gut gemacht. Da sind wir hoch zufrieden. Auch abseits des Platzes. Jetzt müssen wir uns gegen Frankfurt eben etwas anderes
einfallen lassen. (auch Stellvertreter Christian Beck ist gesperrt, Anm. d. Red.)“

...die Trainingswoche:

„Wir wissen, dass eine gute Trainingswoche die beste Basis für eine gute Leistung am Wochenende ist. Da waren wir in dieser Woche wirklich sehr zufrieden!
Und das kommt nicht oft vor, dass wir sehr zufrieden sind."

– Quelle: http://www.mz-web.de/25212178 ©2016



04.12.2016, 09:53
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 2.268
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/Block7
Betreff: Re: FSV Frankfurt - 1.FC Magdeburg am Sonntag den 04.12. um 14.00 Uhr
frisch ausm Radio





04.12.2016, 12:10
armageddon Abwesend
Administrator

Avatar

Beiträge: 3.601
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: in der ⚽ Hauptstadt Magdeburg
Betreff: Re: FSV Frankfurt - 1.FC Magdeburg am Sonntag den 04.12. um 14.00 Uhr
Danke für Deine Mühen Daumen hoch

04.12.2016, 16:06
Berserker Abwesend
G-Mod,

Beiträge: 896
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: -
Betreff: Re: FSV Frankfurt - 1.FC Magdeburg am Sonntag den 04.12. um 14.00 Uhr
Hätte ich ehrlich gesagt nicht mit gerechnet, am Ende ein sehr souveräner Sieg. Glückwunsch. Bis auf Brands zweimalige Unsicherheiten beim Abspiel und den daraus erfolgten Angriffen war es eigentlich nie wirklich brenzlig. Und ich bleibe dabei, seit dem fehlen von Beck versucht man es mehr und mehr spielerisch zu lösen, mit Erfolg.

04.12.2016, 17:02
armageddon Abwesend
Administrator

Avatar

Beiträge: 3.601
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: in der ⚽ Hauptstadt Magdeburg
Betreff: Re: FSV Frankfurt - 1.FC Magdeburg am Sonntag den 04.12. um 14.00 Uhr
Ich bin ehrlich gesagt auch sehr positiv überrascht.

Nach den Ausfällen und Sperren mit einen Team was sich quasi von allein aufstellt so eine Punkt-ausbeute und heute
auch noch mit Fußball spielen, die drei Punkte ein-zu-sacken, das war schon recht ansehnlich ( beim Hessischen Rundfunk Have a look-around )

04.12.2016, 18:15
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 2.268
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/Block7
Betreff: Re: FSV Frankfurt - 1.FC Magdeburg am Sonntag den 04.12. um 14.00 Uhr


jo sah ganz anständig aus dat Spiel

hat mich ja schon gegen Lalle gefallen

ps. ick schätze mal gegen Aalen wird zu allem trotz auf "System" Beck zurück gestellt

oder doch ewtl. ein 4-4-2 hmm



04.12.2016, 19:00
Paps Abwesend


Avatar

Beiträge: 157
Dabei seit: 26.02.2016
Wohnort: Block 7
Betreff: Re: FSV Frankfurt - 1.FC Magdeburg am Sonntag den 04.12. um 14.00 Uhr
Bin auch angenehm überrascht 27 Punkte, noch zwei Spiele zu spielen, vier Auswärtssiege und das nach dem Katastrophenstart. Mit ein wenig mehr Selbstvertrauen hätte man das heute auch ohne Zittern zu Ende spielen können. Von den Frankfurtern kam ja nicht allzuviel. Aber auf Grund unserer Ausfälle muss man mehr als zufrieden sein. Seit den Kartensperren, neun Punkte geholt, Hut ab vor der Truppe.

Seiten (3): 1, 2, 3



Alle Zeitangaben in GMT +01:00.Aktuelle Uhrzeit: 17:29.