MDFF - das Magdeburger Fussballforum



11.02.2017, 08:37
Magdeburg56 Abwesend


Avatar

Beiträge: 1.967
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: Block 7
Betreff: Re: SC Paderborn - 1.FC Magdeburg
Zitat von armageddon:
Osnabrück hat auch schön vorgelegt wie ich finde mal sehen ob man den Steilpass nutzt
...können wir das denn? Ich glaube bisher jedenfalls nicht hm
Der Osten rockt die Liga 3 - und der Dete ist auch mit dabei!

11.02.2017, 08:38
armageddon Abwesend
Administrator

Avatar

Beiträge: 3.596
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: in der ⚽ Hauptstadt Magdeburg
Betreff: Re: SC Paderborn - 1.FC Magdeburg

Fußball: Cwielong muss warten




11.02.2017

Zitat:



Piotr Cwielong, Neuzugang beim 1. FC Magdeburg, muss im Spiel beim SC Paderborn weiter auf sein Debüt warten - trotz Spielgenehmigung.
Von Manuel Holscher ›

Magdeburg l Am Sonnabend (14 Uhr) setzt der FCM alles daran, mit einem Erfolgserlebnis aus Paderborn zurückzukehren. Nicht mit dabei ist weiterhin Piotr
Cwielong, der Winter-Neuzugang aus Polen. „Die Spielgenehmigung liegt jetzt zwar vor. Wir haben diese aber erst bekommen, als die Kadernominierung schon
abgeschlossen war“, sagte FCM-Pressesprecher Norman Seidler auf Nachfrage der Volksstimme.

Bereits kurz nach seiner Ankunft in Magdeburg am 1. Februar hatte Cwielong gesagt: „Ich will nicht so viel reden, sondern so schnell wie möglich auf den Platz
und zeigen, was ich kann.“ Vielleicht war dem 30-Jährigen zu diesem Zeitpunkt bereits bewusst, dass seine Spielgenehmigung noch etwas auf sich warten
lassen könnte.

Der FCM verpflichtete den ehemaligen polnischen Nationalspieler (ein A-Länderspiel) am 31. Januar, reichte alle Unterlagen fristgerecht bei der Fifa ein
(Vertrag bis Saisonende). Der polnische Verband hatte allerdings 14 Tage Zeit, um einen internationalen Freigabeschein zu erstellen. Und der Verband ließ sich Zeit.
Am Donnerstag deutete sich ein glückliches kurzfristiges Ende an, als FCM-Trainer Jens Härtel bestätigte, dass die Unterlagen des polnischen Verbandes
mittlerweile bei der Fifa liegen. Am Ende dauerte es für die Partie in Paderborn aber doch etwas zu lange.

Cwielong hinterließ beim FCM im Training bisher einen guten Eindruck. „Piotr ist ein positiver Typ. Er ist sehr kommunikativ und bringt sich ein“, sagt Härtel.

Mit Marius Sowislo und Lukas Novy habe er von der Sprache her einige Gemeinsamkeiten. „Piotr zeigt im Training, dass er Fußball spielen kann. Er ist schnell,
sehr wendig auf engstem Raum“, ergänzt Härtel, der aber auch klarstellt: „Training ist Training, Spiel ist Spiel. Ich will deshalb noch keine große Wertung
abgeben.“ Die soll es erst geben, wenn Cwielong ein paar Punktspiele absolviert hat. Sein Debüt könnte er in einer Woche im Heimspiel gegen den VfL Osnabrück
feiern.

In Paderborn sind beim Club schnelle Spieler wie Florian Kath gefragt. „Es wird sicherlich ein anderes Spiel als zuletzt gegen Zwickau. Die Paderborner haben
viele Leute im Kader, die fußballerische Lösungen suchen. Da wird es dann für uns auch wieder mehr Möglichkeiten geben, den Ball in der gegnerischen Hälfte
zu erobern und schnell umzuschalten“, glaubt der Stürmer.

„Es wird darauf ankommen, dass wir unsere Tugenden an den Tag legen, in den richtigen Momenten aber die spielerische Komponente nicht vernachlässigen“,
ergänzt Härtel. „Es wird nicht leicht, weil Paderborn ein aggressives Pressing praktiziert.“

Der Unterstützung der Fans kann sich der Club unterdessen wieder einmal sicher sein. Der SC Paderborn rechnet mit rund 2000 Zuschauern aus Magdeburg, es
werden 7000 Fans im Stadion erwartet.

Hier gibt es noch mehr Infos und Videos zum 1. FC Magdeburg.



11.02.2017, 08:39
Magdeburg56 Abwesend


Avatar

Beiträge: 1.967
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: Block 7
Betreff: Re: SC Paderborn - 1.FC Magdeburg
...ob es 2000 werden wage ich zu bezweifeln. Ich denke ca. 1200
Der Osten rockt die Liga 3 - und der Dete ist auch mit dabei!
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 11.02.2017, 08:39 von Magdeburg56.

11.02.2017, 08:44
armageddon Abwesend
Administrator

Avatar

Beiträge: 3.596
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: in der ⚽ Hauptstadt Magdeburg
Betreff: Re: SC Paderborn - 1.FC Magdeburg
wenn man in einem goldenen Käfig spielt . . . . . zumindest von den Preise her müssen => sie sich nicht wundern.

11.02.2017, 08:49
armageddon Abwesend
Administrator

Avatar

Beiträge: 3.596
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: in der ⚽ Hauptstadt Magdeburg
Betreff: Re: SC Paderborn - 1.FC Magdeburg
Zitat von Magdeburg56:
Zitat von armageddon:
Osnabrück hat auch schön vorgelegt wie ich finde mal sehen ob man den Steilpass nutzt
...können wir das denn? Ich glaube bisher jedenfalls nicht hm

siehst 'e doch, sicher bin ich mir da auch nicht. Wink Obwohl Paderborn auch nur 17. der Heimtabelle ist und sich wie fast alle Mannschaften eher schwer
tut, ein Spiel selbst zu bestimmen.

11.02.2017, 15:53
armageddon Abwesend
Administrator

Avatar

Beiträge: 3.596
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: in der ⚽ Hauptstadt Magdeburg
Betreff: Re: SC Paderborn - 1.FC Magdeburg
So ist das Alle Tore geschossen und trotzdem ( fast ) nix geholt.

Da war heute mehr drin Information

11.02.2017, 16:00
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 2.267
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/Block7
Betreff: Re: SC Paderborn - 1.FC Magdeburg
mehr gibt es für mich da nich

v down

Schönredner gibts ja genug

.

angenehmes Rest We

11.02.2017, 19:17
Magdeburg56 Abwesend


Avatar

Beiträge: 1.967
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: Block 7
Betreff: Re: SC Paderborn - 1.FC Magdeburg
...naja in den letzten 10 Minuten, oder waren es derer 5 können wir mit dem Punkt noch zufrieden sein!
Hier hätte man aber was mitnehmen können. Die Stimmung war ok aber im nächsten Heimspiel gegen die Lila Truppe muss ein Sieg her!
Der Osten rockt die Liga 3 - und der Dete ist auch mit dabei!

11.02.2017, 20:39
ManneZ Anwesend
Mitglied

Beiträge: 208
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: im Karton um die Ecke
Betreff: Re: SC Paderborn - 1.FC Magdeburg
Am Ende kackt die Ente, heißt es immer. Dennoch frage ich mich gerade wie wieder bei diesem Spiel, warum man (zumal bei der vielgerühmten Leistungsdichte) Beck nicht schon zur Halbzeit auswechselt. Mal abgesehen vom Eigentor war er keineswegs unauffällig. Nein er fiel auf durch irgendwie lustloses Getrabe und kaum Teilhabe am Spiel. Warum Löhmannsröben spielt, frage ich mich ebenso. Der dritte im Bunde ist Sowislo. Unauffälliges Spiel ist nur dann genial, wenn man damit nebenher super Chancen
kreiert. Er war durchweg zu langsam und ungenau. Gut waren heute wieder Kath und Schwede, daneben auch Butzen, Chahed und die Dreierkette. Zingerle heute wenig geprüft, dabei aber kaum mit Fehlern behaftet. Bin mal gespannt, wann die uns direkt helfen könnenden Zugänge einst ihre Kunst beweisen dürfen.
Maledictus piscies in tertia aqua.
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 11.02.2017, 20:40 von ManneZ.

12.02.2017, 08:07
armageddon Abwesend
Administrator

Avatar

Beiträge: 3.596
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: in der ⚽ Hauptstadt Magdeburg
Betreff: Re: SC Paderborn - 1.FC Magdeburg

Fußball: FCM holt einen Punkt in Paderborn




11.02.2017,

Zitat:



Der 1. FC Magdeburg hat im Drittligaspiel beim SC Paderborn ein 1:1 (1:1) erreicht.
Von Manuel Holscher ›

Paderborn l Das FCM-Tor erzielte vor insgesamt 6244 Zuschauern Tarek Chahed (17.). Christian Beck unterlief ein Eigentor (21.). Dennoch bleiben die Magdeburger
in der 3. Liga auf dem dritten Tabellenplatz.

FCM-Trainer Jens Härtel stellte im Vergleich zum 1:1 gegen den FSV Zwickau einmal um. Für Manuel Farrona Pulido rückte Chahed in die Startelf. Felix Schiller
(Rückenprobleme) und Winter-Neuzugang Piotr Cwielong traten die Reise nach Paderborn nicht mit an. Cwielong erhielt zwar am Freitag die Spielgenehmigung,
zu diesem Zeitpunkt war die Kadernominierung aber bereits abgeschlossen.
Erste Chance in erster Minute

Die erste Gelegenheit hatten die Gastgeber bereits in der ersten Minute, als Sven Michel das Laufduell mit Richard Weil gewann und auf das Magdeburger Tor
zusprintete. Sein Schuss ging aber einige Meter über den Kasten von Torhüter Leopold Zingerle.

Auch der FCM hatte in der Anfangsphase eine gute Chance, als Florian Kath das Außennetz traf (5.). Die Magdeburger boten in der ersten Hälfte eine ansehnliche
Leistung. Dem Härtel-Team kam entgegen, dass der Gegner offensiver auftrat als zuletzt Zwickau. Dadurch ergaben sich immer wieder Räume, die auch genutzt
wurden. In der 17. Minute erzielte Tarek Chahed aus rund zehn Metern die verdiente Gästeführung.
FCM-Eigentor durch Christian Beck

Kurz darauf folgte aber bereits die Ernüchterung. Nach einem langen Freistoß des Ex-Cottbusers Marc-Andre Kruska köpfte Christian Beck den Ball im Strafraum
zum 1:1 (21.) ins eigene Tor. Insgesamt war es bis zur Pause ein munteres Spiel, beide Mannschaften suchten ihr Glück in der Offensive.

Nach der Pause neutralisierten sich beide Mannschaften zunächst. Die beste Gästechance hatte Nils Butzen in der 74. Minute. Paderborn schaltete schnell in die
Offensive um, ohne allerdings in der letzten Konsequenz gefährlich zu sein. In der 78. Minute brachte Härtel Julius Düker für den unglücklichen Beck. Die beste
Chance hatte Paderborns Roope Riski, als sich Zingerle schon geschlagen geben musste, Christopher Handke aber auf der Linie klärte (85.). Am Ende blieb es
beim Remis. "Es war ein intensives Spiel und wir müssen am Ende mit dem Punkt leben. Ärgerlich war natürlich, dass wir nach der Führung so schnell den
Rückschlag zum 1:1 hinnehmen mussten", sagte Härtel.

Weitere Infos und Videos zum 1. FC Magdeburg gibt es hier.



Seiten (3): 1, 2, 3



Alle Zeitangaben in GMT +01:00.Aktuelle Uhrzeit: 07:01.