MDFF - das Magdeburger Fussballforum



01.05.2017, 20:52
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 2.181
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/Block7
Betreff: Re: ⚠ Die Presse und der FCM
hmm hatte kein plan wohin damit



man(n) hätte schon nach den 45 Punkten und/oder wo man(n) wie "die Jungfrau zum Kinde" auf den 2. Platz gekommen ist drüber nachdenken sollen

nich erst wo "das Kind in den Brunnen gefallen ist"

wie ich schon schrieb - man(n) bettelte ja förmlich seit Wochen nicht mehr auf dem 2. zu stehen

rolleyes



08.05.2017, 07:03
armageddon Abwesend
Administrator

Avatar

Beiträge: 3.574
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: in der ⚽ Hauptstadt Magdeburg
Betreff: Re: ⚠ Die Presse und der FCM

Fußball: Direkter Aufstieg ist abgehakt




08.05.2017

Zitat:


Der 1. FC Magdeburg hat beim 1:1 (0:0) im Heimspiel gegen den FSV Frankfurt die große Chance vergeben, drei wichtige Punkte zu holen.
Von Manuel Holscher ›

Magdeburg l Dass der FCM auch gegen den bereits abgestiegenen FSV Frankfurt zu Hause vor 17.129 Zuschauern nicht über ein 1:1 hinauskam, war ein schwerer
Rückschlag für die eigenen Aufstiegsambitionen. Innenverteidiger Felix Schiller brachte es auf den Punkt: „Wir gewinnen zusammen und verlieren zusammen. Wir haben
zwar nicht verloren, es fühlt sich aber so an.“

Kallnik fordert Spaß statt Verkrampfung

FCM-Geschäftsführer Mario Kallnik betonte zwar nach der Partie, dass im Rennen um den dritten Tabellenplatz noch alles drin ist. Bei allem Wettbewerb dürfe aber die
Freude über die Möglichkeiten, die der Verein noch hat, nicht zu kurz kommen: „Fußball soll Spaß machen. Wir dürfen nicht so verkrampft auflaufen, wie das gegen den
FSV der Fall war. Die Mannschaft wollte alles geben, am Ende ging aber alles daneben.“ Von Sondermaßnahmen in der entscheidenden Phase hält Kallnik nichts: „Wir
werden sicherlich kein Kurztrainingslager planen. Wir gehen jetzt fokussiert unser Ziel an und dies ist der dritte Tabellenplatz.“

Von der verordneten Lockerheit waren die Spieler direkt nach dem Abpfiff natürlich noch ziemlich weit entfernt. Besonders niedergeschlagen war Charles Elie Laprevotte,
der mit einem bösen Fehlpass auf Fabian Graudenz das 1:1 einleitete. Graudenz ließ sich die Gelegenheit nicht nehmen, tunnelte Felix Schiller und überwand den
insgesamt gut haltenden FCM-Torhüter Leopold Zingerle zum 1:1 (63.). „Das geht klar auf meine Kappe, ich habe die drei Punkte verschenkt. Es ist schade, weil wir nach
dem 1:0 gut drin waren“, war Laprevotte untröstlich.

Schöne Kombination vor dem 1:0

Vier Minuten vor dem Aussetzer hatten die Gastgeber durch den Treffer von Christian Beck, der sehenswert von Julius Düker in Szene gesetzt wurde, die Dose eigentlich
geöffnet. Schiller merkte kritisch an: „Nach dem 1:1 haben wir ein bisschen den Faden verloren. Wir hätten die Führung länger halten müssen, dann hätten wir Ruhe
reinbekommen.“ Die beste Chance für Magdeburg hatte dann mit La‘Vere Corbin-Ong ein Frankfurter, als er den Ball nach einer Flanke von Michel Niemeyer gegen den
eigenen Pfosten lenkte (69.).

Keine sonderlich positiven Worte fand FCM-Trainer Jens Härtel im Nachgang für Tobias Schwede, der für Christopher Handke eingewechselt wurde (70.). „Ich hätte mir
schon ein bisschen mehr von ihm gewünscht. Seine Flanken waren oft unglücklich. Das war allgemein unser Problem. Bis zur Grundlinie sind wir gerade vor der Pause
gut durchgekommen, die Flanken waren dann aber fürchterlich“, sagte der Coach.

Dass einige Anhänger ihren Unmut nach dem Ausgleich sogar mit Pfiffen untermauerten, ließ Außenverteidiger Nils Butzen unterdessen kalt. „Wenn wir das entscheidende
Tor gemacht hätten, aber nicht gut spielen, dann ist es mir ziemlich egal, ob einzelne Zuschauer pfeifen“, sagte er.

Weitere Infos und Videos zum FCM finden Sie hier



08.05.2017, 07:11
Magdeburg56 Anwesend


Avatar

Beiträge: 1.917
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: Block 7
Betreff: Re: ⚠ Die Presse und der FCM
... was man nicht als Ziel ausgibt muss man auch nicht absagen Tongue
Der Osten rockt die Liga 3 - und der Dete ist auch mit dabei!

08.05.2017, 07:11
armageddon Abwesend
Administrator

Avatar

Beiträge: 3.574
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: in der ⚽ Hauptstadt Magdeburg
Betreff: Re: ⚠ Die Presse und der FCM

Fußball : Sowislo zwischen Frust und Verlängerung




08.05.2017

Zitat:



Der Ärger überwog nach dem 1:1 gegen den FSV Frankfurt bei Marius Sowislo, dem Kapitän des Drittligisten 1. FC Magdeburg.
Von Manuel Holscher ›

Magdeburg l Es hätte so schön sein können für Marius Sowislo. Vor dem Spiel gegen den FSV Frankfurt gab der Kapitän per Videobotschaft die Verlängerung seines
am Saisonende auslaufenden Vertrages um ein Jahr bekannt. Mit einem Heimsieg im Rücken wäre es für Sowislo und den FCM ein runder Tag gewesen.

Kaum Torchancen

Stattdessen überwog nach dem schwachen 1:1 der Frust über die wieder einmal vergebenen Punkte gegen einen Außenseiter und den fast schon verspielten direkten
Aufstieg. „Wir haben es wieder nicht geschafft, eine Führung über die Bühne zu bringen“, ärgerte sich der 34-Jährige. „In der ersten Halbzeit haben wir den Ball gut
laufen lassen, hatten aber kaum Torchancen. Nach der Pause haben wir oft die falschen Entscheidungen getroffen.“

Der Mittelfeldspieler betonte aber, das der FCM trotzdem noch eine gute Ausgangslage hat. „Wenn uns jemand vor der Saison gesagt hätte, dass wir zwei Spieltage vor
Schluss auf dem Relegationsplatz stehen, dann hätten wir das sicher mitgenommen“, sagte er. „Wichtig ist jetzt, dass wir diesen Platz nicht mehr aus der Hand geben.
Dafür müssen wir alles geben, wir haben sehr viel und hart gearbeitet.“

Sowislo fordert Konzentration

Nach der Führung habe die Mannschaft die Führung zu locker über die Runden bringen wollen. „Das geht in dieser Phase aber nicht. Jede Mannschaft ist gegen uns
hochmotiviert und Frankfurt ist sicherlich kein Fallobst-Team. Wir müssen die Konzentration über die gesamte Spieldauer hochhalten“, forderte Sowislo.

In den ausstehenden Saisonpartien in Aalen und zu Hause gegen Lotte gelte es jetzt, mutig aufzutreten. „Wir hatten gegen den FSV viel zu wenig Abschlüsse. Daran
müssen wir jetzt intensiv arbeiten“, so Sowislo.

Weitere Infos und Videos zum FCM finden Sie hier



08.05.2017, 08:06
armageddon Abwesend
Administrator

Avatar

Beiträge: 3.574
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: in der ⚽ Hauptstadt Magdeburg
Betreff: Re: ⚠ Die Presse und der FCM
Zitat von Magdeburg56:
... was man nicht als Ziel ausgibt muss man auch nicht absagen Tongue

Na ja Dete ob Du das Ziel nun offz. verkündest oder es nur intern kommunizierst . . . . . . .
Das Gesamtpaket des FCM ist wohl so aufgestellt das wirklich nur die Fans /das Publikum
II Liga-tauglich sind / ist.

Beim Rest wird man sicher genug Ungereimtheiten finden.

was schon da los geht, das der FCM II der Liga ist über die Winterpause, die Priorität aber bei der Ausgliederung liegt.
Kein Schwein hat sich für die Tabellensituation zu der Zeit so richtig interessiert. Und so kommt es eben, das der
Großteil des Kaders schon mit Ungelegten Eiern aus der Winterpause kommt. 16 Offene Verträge die von Vereinsseite
hier billigend in kauf genommen worden sind. haende

Weitsichtig ist halt was anders

Die Personalpolitik, und das sollte auch klar sein, da klafft auch Anspruch und Wirklichkeit mehr als deutlich auseinander.
Wenn nur noch Spieler zum FCM kommen sollten, die uns dann auch wirklich ( sofort ? rolleyes ) weiter helfen sollen / können
Weil fällt mir da ein wo das zutrifft und denn ist auch schon Schluss mit Lustig.

und um es mal abzukürzen mit den Geniggel, auch unser Statik-wunder ( nein nicht der Tunnel sondern datt HKS )
trägt nicht gerade dazu bei, hier zu sagen das alles fit ist für die II Liga, also auch bei der Peripherie klemmt zuweilen die
Säge bis zum Stillstand.

Nur eben an den Fans hat es eher nicht gelegen. Das ist hier seit über vielen Jahren die einzig verlässliche Konstante.
Denen brauchste in der Konstellation kein Ziel ausgeben. Wink

08.05.2017, 08:46
Manchester Anwesend
Moderator,

Beiträge: 342
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: -
Betreff: Re: ⚠ Die Presse und der FCM
das stadion ist von der bauweise genau so wenig zweitliga tauglich wie unsere mannschaft und deren macher.
die idee sich für ein reines sitzplatzstadion zu entscheiden, war zur planungszeit groteskt genug Oh mein Gott
harter tobak aber eben die wirklichkeit die uns klar aufgezeigt wurde.
das ganze geschwafel über das stadion ist von daher total überflüssig und soll wieder einmal nur von der unzulänglichkeiten und eigens gemachten fehlern ablenken. haende
das ist der FCM wie er lebt und wir ihn kennen. famos

08.05.2017, 20:44
Wadenbeisser Abwesend


Avatar

Beiträge: 2.181
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/Block7
Betreff: Re: ⚠ Die Presse und der FCM


08.05.2017, 21:41
Magdeburg56 Anwesend


Avatar

Beiträge: 1.917
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: Block 7
Betreff: Re: ⚠ Die Presse und der FCM
...hätte Kallnik nach den 45 Punkten den Fokus auf den Aufstieg gelegt würde die Mannschaft bestimmt anders rangegangen sein die letzten Spiele. Aber sein Mist mit 50 Punkten und dann55 Punkten war und ist in meinen Augen kontraproduktiv gewesen. Nun ist bei Kallnik die Kacke am dampfen und er fordert Platz 3 und das zwei Spieltage vor Schluss hm
Der Osten rockt die Liga 3 - und der Dete ist auch mit dabei!

09.05.2017, 08:39
armageddon Abwesend
Administrator

Avatar

Beiträge: 3.574
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: in der ⚽ Hauptstadt Magdeburg
Betreff: Re: ⚠ Die Presse und der FCM
Kann schon was wahres dran sein Dete, nur Kallnik spielt eben auch kein Fußball der labert "nur" und motiviert / demotiviert mit seinem Geschnatter.
Wenn der sportliche Bereich ( de Mannschaft ) gewollt / gekonnt hätte, dann würden wir auch den Tuck besser da stehen und wie Kiel und Duisburg jetzt die Sektkorken
böllern lassen, bei 9 oder 10 teilweise völlig Sinn-freien Unentschieden . Da ist es eher egal was Kallnik da so vom Stapel lässt.

Soll heißen, wenn se in der dritten Liga bleiben ham se das alles zusammen "verbockt" . . . . . . .
und eins muss man auch mal sagen, so schlecht wie wir die Saison => jetzt empfinden, war die dann ja auch wieder nicht.
Du musst erst mal dritter / vierter / fünfter ( Question ) in dieser Schrottliga werden.

* bin aber auch pappesatt ( aber das nur nebenbei Wink )

09.05.2017, 08:45
armageddon Abwesend
Administrator

Avatar

Beiträge: 3.574
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: in der ⚽ Hauptstadt Magdeburg
Betreff: Re: ⚠ Die Presse und der FCM

FCM sucht passenden Spielstil





09.05.2017

Zitat:



Zwei Partien stehen für den Tabellendritten 1. FC Magdeburg in der 3. Liga noch an. Der FCM auf der Suche nach dem passenden Spielstil.
Von Manuel Holscher ›

Magdeburg l Die Spieler des FCM standen nach dem 1:1 gegen den FSV Frankfurt etwas ratlos auf dem Rasen. Wieder schaffte es der Club nicht, eine Führung über die
Zeit zu bringen, erneut wurden wichtige Punkte im Kampf um den Aufstieg vergeben. „In dieser Saison fällt es uns schwer, eine Führung mal länger zu halten“, ärgerte
sich Nils Butzen. „Dadurch würden sich Räume ergeben, die wir nutzen könnten. Wir kommen aber leider gar nicht in diese Situationen.“

Langsamer Spielaufbau

Vielmehr schoben sich die Spieler den Ball in der Defensive immer wieder hin und her. Von einem schnellen Spielaufbau war gegen Frankfurt und auch sonst oft in der
Rückrunde nur wenig zu sehen. „Bei uns war überhaupt kein Tempo drin. Wir haben es uns gegen Frankfurt selber schwer gemacht. Wir hätten einfacher spielen müssen,
hätten häufiger auf den zweiten Ball gehen sollen. Das haben wir in dieser Saison bereits sehr erfolgreich gemacht“, betonte Butzen.

Auffällig war auch gegen Frankfurt, dass der Gegner zwischenzeitlich einen deutlich spielfreudigeren Eindruck hinterließ, während der FCM offensichtlich schwere Beine
und in der ersten Halbzeit nur eine Torchance hatte. Das war schon in den Derbys zuletzt in Halle im Landespokal und in der Liga zu sehen. „Wir müssen mutiger sein und
dürfen die Sache nicht zu locker nehmen“, forderte Kapitän Marius Sowislo. Fehlende Konzentration hatte auch dazu geführt, dass der Club im Heimspiel gegen Regensburg
eine Führung schnell wieder hergab und am Ende ganz ohne Punkte dastand. In Kiel und in Chemnitz wurden zudem Erfolge in der Schlussphase vergeben.

Probleme gegen defensive Gegner

Die Suche nach dem passenden Spielstil wird besonders gegen tiefstehende Gegner wie Frankfurt, Mainz II oder Wehen Wiesbaden deutlich. Das von Butzen geforderte einfache
Spiel und das Ziel, möglichst viele zweite Bälle nach Flanken zu sichern, ist zwar nicht immer schön, war in der Hinrunde aber einer der Schlüssel zum Erfolg. So sicherten
Christian Beck oder Julius Düker in der Offensive viele Bälle und der Verein kam immer wieder zu Chancen. Gegentreffer warfen die Mannschaft dagegen nicht zurück, weil der
FCM nachlegen konnte. In der Hinrunde erzielte Magdeburg 30 Tore und kassierte 20 Gegentreffer. In 17 Rückrundenspielen steht die Bilanz bisher bei 19:14. Vor der Winterpause
konnte sich das Team von Trainer Jens Härtel über neun Partien mit zwei oder mehr Treffern freuen, im Jahr 2017 nur über drei
(3:0 gegen Osnabrück, 2:0 gegen Erfurt, 2:1 gegen Großaspach).

Ein weiterer Ansatz ist die Defensivtaktik. Mit der Verpflichtung von Richard Weil im Winter kam ein Abwehrchef, der sofort weiterhalf. Entsprechend weh tat sein Ausfall beim
2:0 gegen Erfurt. Seitdem konnte der FCM nur eins von sechs Spielen gewinnen.

Seit einer Woche ist Weil nach seinem Lendenwirbelbruch im Mannschaftstraining. Gut möglich, dass Härtel die Taktik wieder ändert und von Vierer- auf Dreierkette mit Weil in der
Mitte umstellt. Mit dem 29-Jährigen war die Defensive kaum zu überwinden – eine Grundlage, die jetzt wichtig sein wird. „Aalen wird unbedingt gewinnen wollen. Da sollten sich für
uns Räume ergeben“, so Butzen. Und möglichst mehr Torchancen als gegen Frankfurt.



Seiten (39): 1, 2 ... 34, 35, 36, 37, 38, 39



Alle Zeitangaben in GMT +02:00.Aktuelle Uhrzeit: 13:44.