MDFF - das Magdeburger Fussballforum



19.11.2015, 06:39
armageddon Abwesend
Administrator

Avatar

Beiträge: 3.572
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: in der ⚽ Hauptstadt Magdeburg
Betreff: Re: 1.FC Magdeburg - SV Wehen Wiesbaden am 24.10.2015 um 14.00 Uhr
Zitat von Magdeburg56:
... es lag mir fern, den Holger zu kritisieren. Trotzdem lese ich nichts anderes als wenn ich auf den Link tippe. Ob dieser Link in 2 Wochen noch das gleiche Ergebnis aufweist wie jetzt entzieht sich meiner Kenntnis. Holger seins bleibt uns natürlich bis zur Rente erhalten ( hoffe ich )

Off-Topic:
und länger Wink ob 's die Rente da noch gibt gruebeln

Na ja druff geschissen Wink Solche externen Webseitenbetreiber haben schon die Angewohnheit dann und wann, auch mal durch zu kehren und sich von Seiten zu trennen die lange genug vorgehalten worden sind.

so sind sie hier festgenagelt ( die Inhalte ) und nur darauf kommt es an.


19.11.2015, 08:16
armageddon Abwesend
Administrator

Avatar

Beiträge: 3.572
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: in der ⚽ Hauptstadt Magdeburg
Betreff: Re: 1.FC Magdeburg - SV Wehen Wiesbaden am 24.10.2015 um 14.00 Uhr
1. FC Magdeburg

Fans wollen Strafe für FCM zahlen


Zitat:
Die Fans des 1. FC Magdeburg haben aufgrund einer zu erwartenden Strafe für den Verein schon mal Geld gesammelt.
Von Thomas Juschus ›

Magdeburg l Fans des Fußball-Drittligisten 1. FC Magdeburg wollen sich an der zu erwartenden Strafe des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) aufgrund der Pyro-Aktion
beim Spiel gegen den SV Wehen Wiesbaden beteiligen. Das berichtete am Mittwoch das Online-Portal liga3-online.de. Bei der Aktion sollen schon über 1500 Euro zusammengekommen sein.
Dem Fan-Projekt war die Aktion zunächst nicht bekannt. „Bei den Ultras gibt es regelmäßig Sammelaktionen für Choreografien. Die haben hiermit aber nichts zu tun“, sagte Stephan Roggenthien vom Fanprojekt.

Beim Punktspiel Ende Oktober gegen Wiesbaden waren mehrere Rauchtöpfe gezündet worden und sorgten zweimal für eine Spielunterbrechung. Schiedsrichter Christian Dietz aus München
fertigte einen Sonderbericht. Eine Bestrafung durch den DFB dürfte eine Frage der Zeit sein, zumal der FCM zu den Wiederholungstätern gehört. „Ja, es stimmt, wir rechnen mit einer Strafe“,
sagte Geschäftsstellenleiter Matthias Kahl. Nach den Ausschreitungen rund um das Spiel bei Hansa Rostock war der FCM bereits mit 6000 Euro zur Kasse gebeten worden.
In der Vorsaison musste der FCM mehr als 20 000 Euro für das Fehlverhalten seinen Anhänger bezahlen, wurde auf der Mitgliederversammlung bekannt.

Sportlich gibt es vor dem Spitzenspiel bei der SGS Groß-aspach (Sonnabend, 14 Uhr, live auf swr.de) Entwarnung bei Manuel Farrona-Pulido. Der Dribbelkönig des FCM
konnte am Mittwoch am Vormittagstraining teilnehmen. „Dem Nacken geht es soweit gut“, übermittelte Farrona-Pulido.

Quelle
Volksstimme

Seiten (8): 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8



Alle Zeitangaben in GMT +02:00.Aktuelle Uhrzeit: 21:41.