MDFF - das Magdeburger Fussballforum



29.10.2015, 13:45
Admin Abwesend
Administrator

Avatar

Beiträge: 94
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: -
Betreff: 15. Spieltag Dynamo Dresden – 1. FC Magdeburg.
Dynamo Dresden – 1. FC Magdeburg


Der Ostklassiker schlecht hin und man muss schon sagen, auch dieses Derby passt sich der neuen Zeit an. Sicher ist so ein Event, so wie wir das gestern gesehen haben in der medialen Welt vorzeigbarer,
aber ob es das ist was der Fußballfan wirklich möchte ( einen Tendenz hin zum Klatschpublikumsevent ) , dass steht für mich zumindest bei diesem speziellen Derby auf einem anderen Blatt. Aber nun gut,
der Wandel der Zeit macht eben auch vor der größten Hassliebe nicht halt und solche Herren wie René Kindermann & co. die freut es zusehends und man darf gespannt sein, wie lange es noch dauert
und z.B. Florian Silbereinsen die Moderation solcher Spiel für den MDR übernimmt.

Zum Spiel: Beide Mannschaften beginnen reserviert, bis Dynamo im eigenen Haus die Initiative an sich reißt und Achtungszeichen setzt. Modica trifft die Lattenunterkante in der 14 Minute nach schöner Flanke von rechts.
Dann die 19 Minute: Ryan Malone verteidigt im Strafraum vor Dresdens Kreuzer und der Unparteiische zeigt doch etwas überraschend auf den 11. Meterpunkt. 1 : 0 Justin Eilers in der 21 Minute.
Danach wieder verteiltes Spiel bis in die 35 Minute als Pulido einen abgeprallten Ball von Modica, nach Einwurf von Malone, unhaltbar in den linken Dreinagel hämmert. Mir diesem Ergebnis geht es auch in die Kabinen.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit dann wieder wütende Angriffe der Elbflorenzer und der FCM ist mächtig unter Druck, von dem er sich aber auch befreien kann, durch geschickte Tempowechsel.
Bis eben in die 73 Minute als der kurz vorher eingewechselte Testroet einen geschickt durch die Nahtstelle der Verteidigung gespielten Pass, aus kurzer Entfernung unhaltbar in das leere Tor einschiebt.
In der 80. Minute war dann wieder die Zeit für Eilers, der mit sehr schönem Heber, über Freund und Feind hinweg, die Kugel unhaltbar für Glinker, am langen Pfosten im Tor versenkte.
Den Schlusspunkt setzte dann wieder der FCM mit Ryan Malone in der 88. Minute, der einen Freistoß von Altiparmak, mit einem Kopfball unhaltbar für den Dresdener Keeper, in die Maschen setzte.
Unterm Strich kann man sagen, der FCM hat gut mitgehalten und auch Akzente gesetzt, aber eben für was zählbares hat es nicht gereicht. Die individuelle Klasse von Dynamo entscheidet dieses Derby,
aber sorgen um den FCM muss man sich nach der Leistung erst mal nicht machen.

Zur Choreographie: Schön an zu sehen auf den ersten Blick => war sicher auch teuer | Mann / Frau hat bestimmt lange gebraucht um die Ecken zu zu-häkeln, das alles sehe und respektiere ich auch!

Aber Kreativität ( einfach drei Seiten / mit drei Bannern zuhängen ) ist einfach was Anders,


Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, das letzte Mal am 01.11.2015, 08:33 von armageddon.

Seiten (1): 1



Alle Zeitangaben in GMT +01:00.Aktuelle Uhrzeit: 20:23.