Komplettes Thema anzeigen 10.02.2017, 07:03
Berserker Abwesend
G-Mod,
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: -


Betreff: Re: ⚠ Die Presse und der FCM
Zitat von Magdeburg56:
Zitat von Berserker:
Zitat von Magdeburg56:

Außer Schwede haben wir keine überragende Transferpolitik, wenn man sich anschaut wer so spielt von denen die man holt ( meine Meinung )
So schlecht finde ich die gar nicht, um ehrlich zu sein. Eher die Quote ist ernüchternd. Schwede als No Name schlägt ein, die vermeintlich gestandenen Spieler eher weniger bis gar nicht. Die Mischung ( Transferpolitik) an sich ist schon die, die man sich irgendwo vorstellt. Nur müssen die Leute dann auch entsprechend einschlagen, da hapert es bekanntlich. Es nützt auch nichts, zu schauen, wer hat schon 2. Liga gespielt und das dann als die Non+Ultra Verpflichtung der breiten Masse zu verkaufen, wenn derjenige sich mehr denn je auf dem absteigenden Ast befindet. Dann kommen eben solche Dinge dabei raus, wie wir sie gerade erst erfahren durften.
Ach wer ist den gut in der Verpflichtung? wer hat die Mannschaft verstärkt? Also für mich passt da nicht viel zusammen!
Wir reden vermutlich nur marginal aneinander vorbei, mit Transferpolitik meine ich, wie man das Ganze angeht, weniger was unterm Strich rauskommt. Sicherlich gehört das in erster Linie auch dazu, da sehe ich ebenfalls was die Quote betrifft erheblichen Verbesserungsbedarf, keine Frage. Mir ging eher darum, wie man hier versucht zu transferieren, also eher um die Mischung. Schwede als einer dem die Zukunft gehört und dennoch auf Anhieb funktioniert, sollten erfahrenen Spielern wie es Exslager einer war und die das sportliche Niveau der Mannschaft vom Punkt weg erhöhen, gegenüberstehen. Nur leider funktionierte Letzteres nicht. Denn solche Spieler kosten in der Regel ein paar Scheinchen mehr, diese Kosten scheut man hier aber irgendwie und schickt die Billigvariante nach einem kurzen Intermezzo weiter.