Komplettes Thema anzeigen 12.02.2017, 08:07
armageddon Abwesend
Administrator
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: in der ⚽ Hauptstadt Magdeburg


Betreff: Re: SC Paderborn - 1.FC Magdeburg

Fußball: FCM holt einen Punkt in Paderborn




11.02.2017,

Zitat:



Der 1. FC Magdeburg hat im Drittligaspiel beim SC Paderborn ein 1:1 (1:1) erreicht.
Von Manuel Holscher ›

Paderborn l Das FCM-Tor erzielte vor insgesamt 6244 Zuschauern Tarek Chahed (17.). Christian Beck unterlief ein Eigentor (21.). Dennoch bleiben die Magdeburger
in der 3. Liga auf dem dritten Tabellenplatz.

FCM-Trainer Jens Härtel stellte im Vergleich zum 1:1 gegen den FSV Zwickau einmal um. Für Manuel Farrona Pulido rückte Chahed in die Startelf. Felix Schiller
(Rückenprobleme) und Winter-Neuzugang Piotr Cwielong traten die Reise nach Paderborn nicht mit an. Cwielong erhielt zwar am Freitag die Spielgenehmigung,
zu diesem Zeitpunkt war die Kadernominierung aber bereits abgeschlossen.
Erste Chance in erster Minute

Die erste Gelegenheit hatten die Gastgeber bereits in der ersten Minute, als Sven Michel das Laufduell mit Richard Weil gewann und auf das Magdeburger Tor
zusprintete. Sein Schuss ging aber einige Meter über den Kasten von Torhüter Leopold Zingerle.

Auch der FCM hatte in der Anfangsphase eine gute Chance, als Florian Kath das Außennetz traf (5.). Die Magdeburger boten in der ersten Hälfte eine ansehnliche
Leistung. Dem Härtel-Team kam entgegen, dass der Gegner offensiver auftrat als zuletzt Zwickau. Dadurch ergaben sich immer wieder Räume, die auch genutzt
wurden. In der 17. Minute erzielte Tarek Chahed aus rund zehn Metern die verdiente Gästeführung.
FCM-Eigentor durch Christian Beck

Kurz darauf folgte aber bereits die Ernüchterung. Nach einem langen Freistoß des Ex-Cottbusers Marc-Andre Kruska köpfte Christian Beck den Ball im Strafraum
zum 1:1 (21.) ins eigene Tor. Insgesamt war es bis zur Pause ein munteres Spiel, beide Mannschaften suchten ihr Glück in der Offensive.

Nach der Pause neutralisierten sich beide Mannschaften zunächst. Die beste Gästechance hatte Nils Butzen in der 74. Minute. Paderborn schaltete schnell in die
Offensive um, ohne allerdings in der letzten Konsequenz gefährlich zu sein. In der 78. Minute brachte Härtel Julius Düker für den unglücklichen Beck. Die beste
Chance hatte Paderborns Roope Riski, als sich Zingerle schon geschlagen geben musste, Christopher Handke aber auf der Linie klärte (85.). Am Ende blieb es
beim Remis. "Es war ein intensives Spiel und wir müssen am Ende mit dem Punkt leben. Ärgerlich war natürlich, dass wir nach der Führung so schnell den
Rückschlag zum 1:1 hinnehmen mussten", sagte Härtel.

Weitere Infos und Videos zum 1. FC Magdeburg gibt es hier.