Komplettes Thema anzeigen 20.02.2017, 09:16
armageddon Abwesend
Administrator
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: in der ⚽ Hauptstadt Magdeburg


Betreff: Re: ⚠ Profiabteilung ausgliedern?
Zitat von terrier79:
Zitat von armageddon:
Na ja außer fürn den Rabatt für Karten / Dauerkarten brauchste nun ne Mitgliedschaft nicht mehr zwingend. Es war vorher schon nicht viel
los mit der Mitgliedschaft nun kann man als Mitglied noch über Befindlichkeiten der D Jugend abwärts beraten.

von daher drauf geschissen. M.M.

Arma, von dir hätte ich eine qualifizierte Aussage erwartet. hm

Die Mitgliederversammlung wählt den AR des e.V.
Der AR des e.V. ist auch der AR der Spiel-GmbH.
Einziger Unterschied zum Status quo: Es können in den AR bis zu 2 nicht gewählte Mitglieder berufen werden.
Es können jedoch keine Beschlüsse ohne 2/3 Mehrheit getroffen werden. Es ist immer sichergestellt, dass die 2/3 Mehrheit nur mit gewählten
Mitgliedern erreicht werden kann.

Ach terrier was hast Du denn schon für praktische Erfahrungen beim Versuch was "mitzubestimmen" beim FCM

in meinen Augen haben sie die Gangart der letzten Jahre >> nichts an die Öffentlichkeit zu bringen << gestern nur legalisiert bekommen.

Schizophren ist auch, das ein Großteil der Mitglieder über die Jahre beklagt, das man eh als MG in keine Entscheidung involviert ist, außer eben die AR Wahlen, und nun gestern
mit Pauken und Trompeten sogar noch dafür stimmt, als MG nichts mehr im Verein mitbestimmen zu brauchen, Oh mein Gott

Da helfen auch Deine 2 / 3 Mehrheiten nicht viel weiter, denn wenn die MG Versammlung mal aktiv wird, ist das Schiff was es zu steuern gilt an Magdeburg vorbei, schon längs im Hamburger Hafen
angekommen. Um es mal sinnbildlich zu formulieren.

Interessant wird es dann erst wieder bei den nächsten AR Wahlen, wenn urplötzlich drei - vier Ultras mehr auf dem Wahlzettel stehen
und die Fraktion der Ultras Ihre Kandidaten locker und lässig durch bekommen weil das dann viele Mitglieder wiederum überhaupt nicht tangiert