Komplettes Thema anzeigen 14.03.2017, 06:15
armageddon Abwesend
Administrator
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: in der ⚽ Hauptstadt Magdeburg


Betreff: Re: Werder Bremen II - 1.FC Magdeburg Dienstag 14.03. um 18.00 Uhr

Das 45-Punkte-Spiel des FCM




14.03.2017

Zitat:



45 Punkte für den Klassenerhalt haben die Verantwortlichen des Drittligisten 1. FC Magdeburg vor der Saison als Ziel ausgegeben.
Von Manuel Holscher ›

Magdeburg l Mit einem Sieg am Dienstag (18 Uhr, im Livestream bei mdr.de) bei Werder Bremen II kann der Club diese Marke bereits erreichen. 33 Punkte hatte
der FCM nach der Hinrunde auf dem Konto. Trotz dieser beachtlichen Ausbeute betonten Spieler und Verantwortliche in der Winter-Vorbereitung immer wieder,
dass es um die im Sommer vorgegebenen 45 Zähler und den damit verbundenen Klassenerhalt geht. Alles andere sei erst danach ein Thema.

Am Dienstag kann der Tabellenzweite mit einem Dreier bei Werder Bremen II (Hinspiel: 2:0) dieses Ziel erreichen. „Wir fahren nach Bremen, um oben dran zu
bleiben und die Spannung hochzuhalten. Natürlich wollen wir gewinnen und denken auch daran, dass wir mit einem Sieg die 45 Punkte sicher hätten“, sagt Verteidiger
Christopher Handke.

Bremen II mit starker Rückrunde

Viele Beobachter hätten zwar schon vor Wochen damit gerechnet, dass diese Marke erreicht wird. Es zeigt sich aber in der Rückrunde der 3. Liga bisher, dass zwar
einiges möglich, eine sichere Prognose aber fast ausgeschlossen ist. Das wird beim Blick auf die Rückrundentabelle deutlich. Dort führt nach sieben Partien der
abstiegsgefährdete FSV Zwickau mit 16 Punkten vor den ebenfalls um den Klassenerhalt kämpfenden Vereinen SV Wehen Wiesbaden und Werder Bremen II (jeweils 14).
Auch FCM-Trainer Jens Härtel ist sich der Schwere der kommenden Aufgabe bewusst: „In dieser Liga muss man immer am Limit sein.“

Eine besondere Partie steht für Mittelfeldspieler Tobias Schwede an, der nach seinem Wechsel im vergangenen Sommer von Werder zum FCM erstmals zurückkehrt.

Ungewöhnliche Kulisse in Bremen

Eine Umstellung wird für den FCM auch die Kulisse auf Platz 11, einem Nebenplatz am Weserstadion, sein. „Es ist schon etwas anderes, wenn wir zu Hause vor 17 000
Zuschauern spielen oder dann in Bremen möglicherweise vor 1000 Fans“, sagt Härtel. Aufgrund der enormen Belastung kann sich Härtel gut vorstellen, zu rotieren.
„Es kann sein, dass wir einige Wechsel vornehmen“, sagt der Trainer.

Mehr zum FCM gibt es hier