Komplettes Thema anzeigen 20.06.2017, 07:39
Dabei seit: 21.12.2015
Wohnort: -


Betreff: Re: ⚽ Kaderplanung 1. FC Magdeburg Saison 2017 / 2018
Zitat von Neuling-FCM:
Erfurt 1:0 daheim , Wehen auswärts quasi im Alleingang um 2 Beispiele zu nennen? Sicher war er oft sehr eigensinnig, dennoch hatet er Potential für höheres und kann an guten Tage ein Spiel ganz allein entscheiden, genau deshalb kann ich es nicht nachvollziehen, noch weniger wenn ich sehe welche Alternativen sich im aktuellen kader befinden. Wie schon bei Zingerle welchen ich nach vielen Jahren endlich als optimalen Torwart für die Zukunft empfand , er sogar die Fähigkeiten besitzt auch mal einen Elfmeter zu halten, gehe ich davon aus , das es persönliche Befindlichkeiten der Verantwortlichen sind, welche die Vertragsverlängerung haben scheitern lassen. Aber sind wir doch mal ehrlich, mal abgesehn von Schwede letzte Saison, wer ist da jetzt besonders hervorgestochen oder für höhere Aufgaben gewappnet von den Neuzugängen? Meistens waren es nur Flops , wenn ich da an Exslager denke... Ich sehe das niemanden und gerade deshalb , kann ich die aktuellen Transfers nur als schlechten Scherz interpretieren, einzig der Lohkemper scheint da vieleicht die Ausnahme zu stellen, aber der ist jung dem kann man die Verantwortung garnicht zumuten, ich hätte mir 2 gestandene Stürmer mit Format gewünscht um den guten Christian etwas zu entlasten. Unser Spiel ist zu ausrechenbar und hebt sich lediglich vom Teamgeist deren anderer nominell besserer Teams ab, aber das wird auf die Dauer nicht funktionieren!

Wenn ich die Chance habe aufzusteigen, dann brauchst du "fertige" erfahrene Spieler und wenn man immer das Risiko scheut und immer versucht den Ball möglichst flach zu halten, kommt letztlich auch nichts bei rum, wir könnten längst 2.Liga spielen aber diese Eierei geht jetzt in eine neue Runde. Natürlich war es eine insgesamt gute Saison 2016/2017, das kann man anerkennen, trotzdem mit sovielen Zuschauern dann immer so schwachen Transfers das kannst du auf die Dauer nicht bringen, das ist meine Meinung da muss mehr bei rausspringen. Es war genug Zeit...

Gehe zwar nicht mit allem mit was du schreibst, aber in der Sache schon. Türpitz sehe ich bisher als größte Verstärkung an (gegenüber Razeek), Erdmann dürfte vom Potenzial bei Brand sein, aber der Rest ist eher eine Wundertüte. Wenn man Cwielong, Kath und Pulido ziehen lässt, aber bisher noch keinen Ersatz für diese Spieler im Kader hat bin ich mit der bisherigen Transferbilanz unzufrieden.

Mal eine grobe Überschlagsrechnung:

Unser Etat liegt irgendwo bei knapp 6 Millionen Euro. Nehmen wir großzügig an wir geben davon 4 Millionen für die erste Mannschaft aus (wahrscheinlich deutlich weniger). Macht für den alten Kader mit 26 Spielern ca. 150000 € pro Spieler. Einzig mit Hammann, Chahed, Niemeyer und Sowislo wurden die Verträge verlängert, bei Handke und Schwede griff eine Klausel. Das bisherige Gehaltsgefüge der verbliebenen Spieler sollte sich daher nicht wesentlich zur neuen Saison ändern.
Inzwischen haben 10 Spieler den Verein verlassen, macht mal eine Gehaltseinsparung von grob 1,5 Millionen Euro. 6 Spieler kamen neu dazu, Türpitz und Erdmann bekommen sicherlich etwas mehr, Heynke etwas weniger, sagen wir mal es entstehen grob Kosten von 1 Million €.
Dann blieben 500000 € Gehaltsbudget übrig. Im vorletzten Geschäftsjahr wurde 600000 € Überschuss erwirtschaftet. Die Zahlen in diesem Geschäftsjahr dürften ähnlich hoch sein (etwas weniger Zuschauer, aber höhere Eintrittspreise, Pokaleinnahmen, erhöhte Sponsoreneinnahmen). Dazu hat man wiederum zur neuen Saison den DfB-Pokal erreicht, welcher in Runde 1 Einnahmen von mindestens 250000 € bringen dürfte. Nimmt man dies alles zusammen kommt man auf einen Betrag von 1,5 Millionen ohne eingesparte Gehälter und knapp 2 Millionen Euro insgesamt welcher zur Verfügung stehen sollte. Davon sollten sich schon 4-5 Spieler verpflichten lassen die den Club auch wirklich voran bringen. Aber leider investiert man wohl eher in andere Sachen oder lässt das Geld liegen