Komplettes Thema anzeigen 25.08.2017, 08:19
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/Block7


Betreff: Re: DFB-Pokal 2017/18




Ominöser Karten-Verkauf für ...
Zitat:

© Foto: Sportfotos Magdeburg
...
Karten fürs Pokalspiel des 1. FCM

Mit ähnlichen Problemen sieht sich der 1. FC Magdeburg konfrontiert – gerade in Hinblick auf das bevorstehende DFB-Pokalspiel gegen Borussia Dortmund. Die Ticket-Plattform Viagogo „verkauft“ bereits Karten für über 200 Euro für das Spiel. Dabei ist es noch nicht einmal final terminiert. Am 18. September startet der Vorverkauf für Mitglieder des Vereins, ab 25. September können Dauerkarteninhaber der Saison 2017/18 ihren persönlichen Dauerkartenplatz in ein Pokalticket wandeln, ein freier Vorverkauf der Karten wird grundsätzlich ausgeschlossen, erklärt FCM-Sprecher Norman Seidler.

Der Wiederverkauf von Eintrittskarten zu kommerziellen Zwecken sei laut Allgemeinen Ticket-Geschäftsbedingungen des 1. FC Magdeburg untersagt. „Derzeit beobachtet der Verein Auktions- und Ticketplattformen, auf denen bereits Tickets für die DFB-Pokalpartie gegen Borussia Dortmund angeboten werden und geht zahlreichen Hinweisen der eigenen Fans nach."
1. FC Magdeburg bestraft Händler

Wenn der Verein einen „Tickethandel“ ermittelt hat, werden die entsprechenden Mitglieder vom Verein ausgeschlossen. Weitere rechtliche Schritte, wie den Ausspruch von Vertragsstrafen, Bezugssperren auf Zeit oder Kündigung von Dauerkartenverträgen behält sich der Verein vor, so Seidler weiter. „Das jüngste Beispiel von Eintracht Frankfurt zeigt, wie man gegen den Tickethandel vorgehen kann.“

Der Bundesligist hatte während der gesamten Saison 2016/17 bei Online-Auktionshäusern den unzulässigen Tickethandel verfolgt, über 300 Fälle aufgedeckt und viele Verkäufer bereits rigoros bestraft.




Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 25.08.2017, 08:23 von Wadenbeisser.