Komplettes Thema anzeigen 09.12.2017, 09:47
armageddon Abwesend
Administrator
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: in der ⚽ Hauptstadt Magdeburg


Betreff: Fazit Hinrunde 2017 / 2018
Fazit Hinrunde 2017 / 2018

Ja was soll man sagen, die Punkte-ausbeute ist Atemberaubend und Jens Härtel deute es gestern nach der Übertragung bei der Telekom auch an,
das ausgegebene Saisonziel ( 45 Punkte & Verhinderung des Abstiegs ) hat sich mit den erreichten Punkten der Hinrunde jetzt schon ( de facto ) pulverisiert.

Das wird nun sicher auch von außen an das Team herangetragen und das / ein "neue(s)" Saisonziel ergibt sich ziemlich sicher schon von selbst. lachen

Also da jetzt groß ins >> rum - eiern << zu verfallen, wäre eher Tzzzzz nicht glaubwürdig und vermittelbar. @ Kalle

Zum sportlichen: Wir haben in dieser Saison einen wirklich recht breit aufgestellten Kader und unsere Ersatzbank kann zumindest dafür sorgen, das die
Spiele, die in der letzten Saison noch mit einem Remis in den letzten Minuten gegen uns gelaufen sind, in dieser Saison zu einem Großteil für uns entschieden
wurden. Das macht auch die tolle Punkte-ausbeute erklärlich bei nur einem Remis.
Auf die vier Niederlagen ist aus meiner Sicht jetzt hier an dieser Stelle erst mal geschissen Wink denn wer geht schon davon aus alle Spiele gewinnen zu können.

Zum Kader: Da würde ich jetzt nicht wirklich Handlungsbedarf sehen, wo man doch einen eingespielten Kader hat. Aber wenn man sich verbessern kann, sollte man
auch in der Winterpause ein wachsames Auge auf dieses Feld richten. Spieler die nur noch auf der Bank oder der Tribüne ihr Dasein fristen, haben wir ja auch im Kader,
denen man getrost einen Wechsel nahe legen könnte . . . .
Auch wichtig erschien mir, nicht wieder mit so vielen offen Arbeitspapieren bei Trainer und Mannschaft in die Rückrunde zu gehen, um sich dann wundern zu müssen warum
einigen Protagonisten die Lust auf dem Platz augenscheinlich verloren gegangen ist und den Spielern, mit denen man nicht mehr plant, denen kann man das auch zeitnah und in
nachvollziehbarer Form mitteilen, dann erspart man sich einen Haufen Unruhe im Umfeld des 1. FC Magdeburg => siehe Rückrunde 2016 / 2017.

Zum Verein: der ist nach der Ausgliederung eher nur noch ein unwichtiges Anhängsel an die Sportfabrik 1. FC Magdeburg. Aber da die Mehrheit der Mitglieder
das so wollte, wird das von meiner Seite eben auch so hingenommen und wenn es sportlich / wirtschaftlich läuft, und das tut es augenscheinlich, so möchte ich diese Thematik
an dieser Stelle auch nicht weiter thematisieren. Übrigens war am Do. MV und kein ( kaum ein ) "Schwein" interessiert 's mehr Information Information

Zum wirtschaftlichen: tja muss man alles mal so hinnehmen was da von der Fußball GmbH. verkündet wird, denn ein Recht auf Einsicht / Überblick hat ja in dieser
Konstellation eher keiner mehr.

Zum Ausblick: Ich hoffe jetzt mal das sie aus dem Kasperletheater der letzten beiden Jahre, mit dem erreichen der Holzmedaille ein bissel was gelernt haben. Denn
ewig in der dritten Liag abzuhängen kann auch fatale Folgen mit sich bringen . . . . . . siehe die Deppen vom Stinkenden Fluss / Erfurt / oder der CFC, wo sich die dritte Liga derzeit
wohl "etwas" tot gelaufen hat, wenn man niemals die Ambitionen, die Liga nach oben zu verlassen, ernsthaft beim Schopfe packt.

Ich denk unterm Strich, das wir in dieser Saison die große Chance haben hier endlich richtigen Profifußball nach Magdeburg zu holen, und die Verantwortlichen haben Ihrerseits
die Chance, sich hier auf Dauer auch ein historisch wirksames Denkmal setzen zu lassen.