Komplettes Thema anzeigen 09.01.2018, 20:11
Geranobi Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 18.09.2015
Wohnort: -


Betreff: Re: Matthias Pape Gedächtnisturnier · GETEC-Arena Magdeburg · 06./07. JAN 2018
Pape-Cup 2018

Lange, lange bevor der Pape-Cup stattfindet, können wir es gar nicht mehr erwarten, dass es endlich losgeht. Unsere Fußballer sind jedes Jahr ganz heiß auf diesen Cup, wollen dort spielen. Die Gastmannschaften kommen sehr gerne her und das immer wieder. Das wird auch durch die eine oder andere Abschlussrede der Mannschaftskapitäne jedes Jahr bestätigt. Auf Fotos, die in den Medien herumgehen, kann man sehen, wer alles dazu beigetragen hat, dass so ein Turnier so stattfinden kann. Auch das sind nicht alle, die Fußballer müssen auch übernachten können bei so einem 2-Tages-Turnier und was da so alles dranhängt ..

Die Schirmherrschaft des Pape-Cups übernahm auch in diesem Jahr wieder ein sehr prominentes Gesicht. Ein Fußballer und Trainer von Nachwuchsmannschaften, der mit seiner Art, junge Fußballer sehr begeistert hat, wie man es oft hören und sehen konnte. Wir erinnern uns noch sehr gut, wie seine Mannschaft unter seiner Regie bei der Olympiade 2016 im Elfmeterschießen mit einem Tor weniger so knapp verloren hat, es so viele anerkennende Worte gab, der Gegner hieß Brasilien. Von Horst Hrubesch ist hier die Rede. Auch bei uns im HKS konnten wir ihn erleben, im EM-Quali-Spiel Deutschland - Rumänien 2014 (8:0).

Glorreiche FCM-Gäste waren dabei, das nicht nur am 1. Tag, am 2. kamen sie wieder, bei der Begrüßung der Mannschaften waren sie ebenso dabei wie bei der Siegerehrung und sie schauten sich die Spiele der jungen Fußballer an. Ein großer Teil unserer so erfolgreichen Mannschaft um Kapitän Manfred Zapf saß da direkt uns gegenüber. Ohne Worte, das ist einfach nur Gefühl und Erinnerung und Verneigung pur. Die Choreo von Block U, so passend, sowohl für die einen als auch für die anderen: "Wie einst die Männer vom Thälmann-Werk .." Und auch ein schönes Bild, als Nils Butzen auf einmal am 2. Tag dazwischen saß.

1. Tag
Die Ergebnisse kennt inzwischen wohl jeder. Könnte man sagen, unsere regionalen Mannschaften FCM (Schalke, Cambridge, Freiburg, St.Pauli), Burg (Bremen, Hamburg, Köln, Hertha), Stendal (Hoffenheim, Gladbach, Wolfsburg, Tottenham) und Fortuna (Augsburg, Hannover, Braunschweig, Dortmund) haben alle Spiele verloren, hatten keine Chance. Das wäre zu einfach und würde dem Turnier in keinster Weise gerecht werden. Von der reinen Statistik aus könnte man vielleicht so etwas sagen. Statistik ist trocken ohne Herz, guckt man weiter, sieht man die Seele mit Herz. Da konnte man etwas sehen, eine kleine Geste war es nur, leicht zu übersehen, wie einer unserer Fußballer zu einem Fußballer seiner Mannschaft, der nicht dabei war, ".. für dich mit!" So reagiert nur ein Fußballer, der was reißen will und das nicht nur für sich, sondern auch für die ganze Mannschaft. Alle 4 Mannschaften gaben ihr Bestes, niemand sollte dabei vergessen, wer die Gegner waren, gegen jeden einzelnen kann man verlieren und vom Papier her wäre das vielleicht auch eine eindeutige Sache. In diesem Jahr waren die jeweiligen Gegner etwas zu stark, für unsere Fußballer blieb das Erfolgserlebnis oder man kann auch sagen die Überraschung aus, die wir in den letzten Jahren erleben durften. Es ist doch aber auch keine Überraschung, wenn gegen diese Gegner kein Sieg erkämpft werden kann. Sicher haben sie aber alles gegeben, wollten viel mehr, haben sich viel vorgenommen, es sollte nicht sein. Vielen Dank an unsere Pape-Cup-Teilnehmer 2018 und ihre ganze Mannschaft, die in der Halle war, alle unsere FCM-Fußballer standen zusammen im Kreis vor Beginn des 1. Spiels, die sogar alle dann an der Bande standen während des Spiels, ihre Mannschaft unterstützt haben, was wir beide wiederum sehr schön fanden und das, was so wichtig ist, demonstrierten, ZUSAMMEN. Und wir sagen DANKE FCM U15 2018!

2. Tag
Dieser Tag begann mit den Lucky-Loser-Spielen, Plätze 4 und 5 betraf das. Da hatten unsere regionalen Mannschaften noch einmal die Chance, sich zu zeigen. Bei einem Sieg wäre alles wieder möglich gewesen, bei einer Niederlage das Turnier an dieser Stelle dann vorbei. Klar waren die Gegner wieder stark und unsere 4 die Außenseiter dabei (Fortuna-Tottenham, Stendal-Dortmund, Burg-St.Pauli, FCM-Hertha). Die Ergebnisse waren eindeutig, alle 4 schieden aus, aber auch das wäre zu einfach so. Die Überraschung blieb aus, die Favoriten haben gewonnen. Wir haben ein gutes Spiel unserer FCM-Mannschaft und auch der 3 anderen Regionalmannschaften gesehen. Es ist nicht so einfach gegen solche starken Gegner zu gewinnen, kleine Fehler führen da schnell zu Gegentoren. Auch hierfür möchten wir vielen Dank sagen an unsere U15-Mannschaft.!

Unsere Favoriten auf den Titel 2018: Bremen (sie haben ein sehr starkes Turnier am 1. Tag gespielt) und Schalke, zu den Favoriten nach dem 1. Tag gehörten für uns auch nach den
Leistungen Augsburg und Hoffenheim (vielleicht sogar die Mannschaft, die von der Anzahl her die besten Einzelfußballer hatte). Und das sind auch die jeweils Tabellenersten vom Vortag gewesen.

Bremen fing den 2. Tag stark an und ließ dann etwas "federn", zumindest sah es für uns so aus. Schalke spielte ungefähr auf dem gleichen Leistungsstand durch. Unser Finale kam dann schon im Halbfinale und das hieß, einer bleibt auf der Strecke. Es endete, wie es eigentlich enden musste, Unentschieden (1:1), Elferschießen (was in der Halle Neuner ist) und da schossen die Schalker dieses eine Tor mehr in die Glückseligkeit, dieses eine Tor, welches einen unglaublichen Wert hatte, denn damit stand SCHALKE im Finale, welches sie dann auch noch gewinnen konnten .. Hoffenheim spielte sehr souverän, auf sehr hohem Niveau das Turnier durch. Von Spiel zu Spiel wurde man den Gedanken nicht los, sie werden wohl auch dieses Jahr im Finale ankommen. Im Halbfinale ging es dann gegen Köln. Und in diesem Spiel gab es das Tor, der Tore mit der Hacke ins Glück für die KÖLNer (1:0 gewonnen), Finale, Vize-Pape-Cup-Meister .. Damit blieb der Erste vom letzten Jahr "hängen", die Hoffenheimer hätten so gern ihren Titel verteidigt .. Köln kam als Tabellendritter vom 1. Tag in den 2. Tag, ganz vorne haben wir mit ihnen eigentlich nicht gerechnet. Aber im Viertelfinale haben sie die starken Augsburger "rausgeschmissen", spielten mit so viel Herz und Leidenschaft, sie hatten es verdient. Damit waren die Augsburger weg, die bis zum Spiel davor vielleicht auf dem Weg ins Finale waren, wo sie stark gespielt haben, so kann es ganz schnell gehen in so einem Turnier ..

7. VfL Wolfsburg 8:1 gegen SC Freiburg (8.)
5. FC Augsburg 2:0 gegen Eintracht Braunschweig (6.)
3. TSG 1899 Hoffenheim gegen Werder Bremen (4.)
1. FC Schalke 04 gegen 1. FC Köln (2)

Matthias-Pape-Gedächtnis-Cup-Sieger 2018
ist der FC Schalke 04, herzlichen Glückwunsch!

Im vorigen Jahr eingeführt, eine rührende Geste, die sehr gut auf- und angenommen wurde von allen, gab es auch in diesem Jahr wieder und wird sicher eine schöne und rührende Tradition beim Pape-Cup werden. Eine Schweigeminute für alle FCMer, die wir verloren haben, wir gedenken ihnen allen, die den 1. FC Magdeburg auf seinem Weg, der ja bekanntlich nun schon sehr lang ist, begleitet haben ..

Das PS für 3 Hammerergebnisse in Einzelwertungen für unsere FCM-Fußballer! Der beste Torschütze dieses 17. Pape-Cups heißt Xaver Kroll vom 1. FC Köln und das mit 9 Toren, herzlichen Glückwunsch! Das heißt demzufolge unser Fußballer vom 1. FC Magdeburg mit 15 Toren vom Turnier 2012 ist auch mit dieser Anzahl geschossener Tore bei allen Pape-Cups noch immer ganz vorne, was eine unglaubliche Leistung ist - ENIS BYTYQI.! Genau das kann man auch so zu unserem Pape-Cup-Siegertorwart von 2011 sagen, ebenfalls für unseren 1. FC Magdeburg erkämpft - FLORIAN STRÄNSCH.! Es war vor unserer persönlichen Pape-Cup-Zeit, ist nicht zu entschuldigen, aber dadurch denken wir immer nicht daran, wir möchten an dieser Stelle mal SORRY sagen, es ist natürlich genauso stark. Im Jahr 2005 gab es noch einen Torwart unseres 1. FC Magdeburg, der die Torwartwertung gewinnen konnte - MARKUS LAMPRECHT.! CHAPEAU für euch 3!

Unser großer Dank von uns als Fans gilt allen, die zum Gelingen dieses Pape-Cups wieder so erfolgreich beigetragen haben ..