Komplettes Thema anzeigen 26.03.2018, 11:59
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/nicht mehr in Block7


Betreff: Re: 1.FC Magdeburg - VfL Osnabrück So. 25.03.2018 14:00 Uhr

***Im Stehblock – Guidos Betrachtungen zum 1. FC Magdeburg***

oder jetzt "Neues vom Krügel-Platz"

mal hören was er/sie heut zu besprechen hat/haben

Folge 34 von "Neues vom Krügel-Platz"


"im Gespräch mit ..."

ca. 16 Minuten

Direkt (Download?)

Zitat:
Neues vom Krügel-Platz | Folge 34 "Ein richtiger Kracher"

Die FCM-Experten Guido Hensch und Daniel George analysieren den Heimsieg gegen Osnabrück und blicken auf das Duell mit Zwickau voraus. Außerdem: Wie die Regeneration in englischen Wochen abläuft und warum die FCM-Profis keine Helme tragen.

von Daniel George, MDR SACHSEN-ANHALT

Folge 34 von "Neues vom Krügel-Platz" in ... Schlagzeilen:
Zitat:


Guido Hensch hat sich noch gar nicht wieder beruhigt. Weil der FCM-Experte am Montag für ein paar Tage in den Urlaub fährt, findet die Podcast-Aufnahme direkt nach dem 2:0-Heimsieg des 1. FC Magdeburg gegen den VfL Osnabrück am Sonntagabend statt. Die Eindrücke sind noch frisch, Hensch und Daniel George blicken zurück und voraus auf das Heimspiel am Mittwochabend gegen Zwickau.

Folge 34 von "Neues vom Krügel-Platz" in drei Schlagzeilen:
1) Über die Abwehr muss gesprochen werden

Spiel gewonnen, zwei Tore geschossen – alles gut? Nein, findet Hensch. "Spielerisch war das diesmal nicht ganz so gut wie zuletzt", sagt er (ab Minute 2:00) und sieht das vor allem im Defensivverbund begründet: "Die Besetzung der Dreierkette mit André Hainault, Steffen Schäfer und Dennis Erdmann ist schwierig, wenn du das Spiel von hinten aufbauen willst. Da muss sich das Mittelfeld dann mehr anbieten." Hensch glaubt, das Härtel gegen Zwickau womöglich auf zwei Defensivpositionen wechselt und erklärt, warum (13:30).
2) Das Zwickau-Spiel wird ein Highlight

Die FCM-Profis müssen sich den Aufstieg erarbeiten. Eine englische Woche folgt auf die nächste. "Da musst du die richtige Balance zwischen Anspannung und Entspannung finden", sagt Hensch (8:20). An der Motivation dürfte es keinesfalls mangeln, denn: "Das Spiel gegen Zwickau ist ein richtiger Kracher (12:00)." Hensch erklärt, warum er ein packendes Duell erwartet, obwohl es für den FSV Zwickau um nicht mehr viel geht.
3) Der Mann der Woche: Offensivmann mit offener Zukunft

Ein Tor vorbereitet, das zweite selbst erzielt – damit hat sich Tobias Schwede die Auszeichnung als Mann der Woche verdient. "Ein super Sololauf war das am Ende, perfekt gemacht. Aber das kennen wir ja von ihm, dass er schnelle Beine hat", sagt Hensch (1:10) und erklärt, was Teamkollege Tarek Chahed in dieser Situation getan hätte. Außerdem in der Diskussion: Wie geht es eigentlich weiter mit Tobias Schwede, dessen Vertrag am Saisonende ausläuft, beim FCM (3:30)?



Podcast | 1. FC Magdeburg