Komplettes Thema anzeigen 09.04.2018, 17:16
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/Block7


Betreff: Re: 1.FC Magdeburg - Karlsruher SC Sa. 07.04.2018 14:00 Uhr


***Im Stehblock – Guidos Betrachtungen zum 1. FC Magdeburg***

oder jetzt "Neues vom Krügel-Platz"

mal hören was er/sie heut zu besprechen hat/haben

Folge 36 von "Neues vom Krügel-Platz"


"im Gespräch mit ..."

ca. 32 Minuten

Direkt (Download?)

Zitat:
Neues vom Krügel-Platz | Folge 36 "Beim Elfmeter habe ich geweint"

Beim Spiel gegen den KSC erlebte der FCM einen Tag, der womöglich noch lange in Erinnerung bleiben wird. Guido Hensch hatte aufgrund der nahenden Erfüllung seines Aufstiegstraums mit seinen Emotionen zu kämpfen.

von Oliver Leiste, MDR SACHSEN-ANHALT

Folge 36 von "Neues vom Krügel-Platz" in ... Schlagzeilen:
Zitat:


Der 1. FC Magdeburg schlägt den Karlsruher SC mit 2:0 und macht einen weiteren Schritt Richtung 2. Bundesliga. Neben dem KSC-Spiel selbst geht es um das Zustandekommen und vor allem den Zetteltrick vor dem Elfmeter. Auch der Abschied von Felix Schiller ist ein Thema. Vor allem aber ist es ein Podcast mit großen Emotionen von Experten Guido Hensch.

Folge 36 von "Neues vom Krügel-Platz" in vier Schlagzeilen:

1) "Das war ein Top-Ten-Spiel" (ab Minute 1:55)

Zu Beginn werten die Experten Oliver Leiste und Guido Hensch das Spiel aus. Der KSC offenbarte wenig überraschendes, hat Hensch beobachtet: "Wann immer ich Karlsruhe in dieser Saison gesehen habe, es war nie wirklich überzeugend. Die haben immer aus ganz wenig sehr viel gemacht. Die waren jetzt fällig. Irgendwann ist das Glück auch mal aufgebraucht. Es war über weite Strecken extrem ausgeglichen. Am Ende waren es vielleicht ein paar Prozent, die der FCM das mehr wollte. Dazu die Unterstützung von den Rängen und diese Granate von Philip Türpitz. Das war ein Spiel, was ich in meine Top-Ten-Liste der FCM-Spiele aufgenommen habe", zeigt sich Hensch begeistert.

2) "Noch keine Vorentscheidung" (5:00)

Vorentscheidung oder nicht? Diese Frage diskutieren Leiste und Hensch im zweiten Teil. Guido Hensch hat eine Tendenz: "Eine richtige Vorentscheidung war es nicht. Aber dennoch extrem wichtig. Wenn du kurz vor Schluss, wie gegen Zwickau, noch den Ausgleich kassiert hättest, hätte das einen Knacks geben können. Aber man hat es schon mit der Reaktion in Unterhaching gemerkt: Die Mannschaft ist jetzt ein Stückchen weiter. Es gibt auch ein paar Spieler mehr als letztes Jahr, die den Unterschied ausmachen können. Es war auf ein Fall ein wichtiger Schritt. In Wiesbaden musst du nicht unbedingt gewinnen. Auf Abstand halten reicht. Wenn du dort aber den Dreier holst, dann wäre das die Vorentscheidung."

3) "Mein Glück war perfekt" (9:30)

Bei der Analyse der Elfmeterszene offenbart Hensch seine ganze Ergriffenheit, die dem verschossenen Strafstoß der Karlsruher folgte: "Jetzt ist Glinker also auch ein Elfmeterheld. Das kann dem FCM nur gut tun. Er hat die Ruhe bewahrt. Meist springt er meist sehr spät. Das ist auch für den Schützen nicht so einfach. Der versuchte Nachschuss war ja dann auch Slapstick. Mein Glück war dann perfekt. Ich habe in dem Moment geweint. Ich konnte nichts sagen, ich konnte auch nicht richtig jubeln. Ich hab so ein bisschen die Fäuste hochgereckt und geweint."

4) "Hut ab vor den Fans" (24:00)

Kurz vor dem Ende der Folge muss Guido Hensch noch ein Sonderlob loswerden – an die Fans: "Wenn ich die Formulierung höre, die Fans sind mindestens zweitligareif. Wer ist hier zweitligareif? Was hier im Stadion abgeht, ist der Maßstab für alles in Deutschland. Zeig mir ein Stadion, wo die Leute so mitgehen. Das ist verrückter Scheiß. Diesmal war ich schon vor dem Anpfiff nicht mehr bei Stimme. Deshalb Hut ab vor jedem einzelnen, der im Stadion Gas gegeben hat. Das war große Klasse. "



Podcast | 1. FC Magdeburg