Komplettes Thema anzeigen 23.04.2018, 09:34
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/Block7


Betreff: Re: 1.FC Magdeburg - SC Fortuna Köln Sa, 21.04.2018 14:00 Uhr
***Im Stehblock – Guidos Betrachtungen zum 1. FC Magdeburg***

oder jetzt "Neues vom Krügel-Platz"

mal hören was er/sie heut zu besprechen hat/haben

Folge 38 von "Neues vom Krügel-Platz"


"im Gespräch mit ..."

ca. 26 Minuten

Direkt (Download?)

Zitat:
Neues vom Krügel-Platz | Folge 38 Häkchen an einen Lebenstraum
MDR-Reporter Guido Hensch kann sein Glück nach dem Aufstieg des 1. FC Magdeburg noch nicht so recht fassen. Im Podcast mit Oliver Leiste spricht er über den Moment des Abpfiffs, den großen Stellenwert des Aufstiegs und sein Tattoo.
von Oliver Leiste, MDR SACHSEN-ANHALT

Folge 38 von "Neues vom Krügel-Platz" in ... Schlagzeilen:
Zitat:

Stimme oder keine Stimme? Das war die große Frage zu Beginn des Podcasts, aufgenommen einen Tag nachdem der 1. FC Magdeburg den Aufstieg in die 2. Bundesliga gesichert hat. Dank eines Tricks ist MDR-SACHSEN-ANHALT-Reporter Guido Hensch fit. Gemeinsam mit Oliver Leiste ordnet er seine Gefühle und analysiert die vielen Elfmeter der vergangenen Tage. Der Aufstieg genießt einen überraschend hohen Stellenwert für Hensch.
Der Podcast im Überblick:
"Mein erster Gedanke nach dem Abpfiff …" (ab Minute 3:00)
Hensch: "Beim Abpfiff bin ich erstmal ruhig geworden. 27 Jahre habe ich darauf gewartet, in eine Liga aufzusteigen, die Bundesliga im Namen hat. In der Zeit habe ich ein Haus gebaut, zwei Kinder großgezogen und Silberhochzeit gefeiert. Mich hat dann wirklich eine absolute innere Ruhe überkommen und der Gedanke, jetzt ist es vollbracht."



"Costly war entscheidendes Puzzleteil" (ab Minute 6:30)

Hensch: "Wenn man auf die Rückrunde schaut, war Costly wie so ein fehlendes Puzzleteil für die FCM-Aufstiegsgeschichte. Eigentlich anders eingeplant ist er dann in diese vordere Position gerückt. Der Bengel macht einfach Spaß. Einige sagen, das war Schauspielerei in Jena. Wenn jemand mit Tempo in den Strafraum kommt, dann braucht es nicht viel an Berührung, um dafür zu sorgen, dass du aus dem Sattel gehst. Ich fand, er hat es toll gemacht, es immer wieder versucht und ist dafür belohnt worden."



Aufstieg ist höher anzusetzen als Europapokalsieg (ab Minute 7:30)

Hensch: "Ich würde so weit gehen und sagen, dass dieser Aufstieg, den der FCM jetzt geschafft hat, sportlich höher anzusetzen ist, als der Europapokalerfolg von 1974. Damals war es so, dass die Jungs alle aus der Region waren, was es in gewisser Weise noch wertvoller macht. Wenn man aber sieht, wie der Fußball damals aufgestellt war – das waren völlig andere Zeiten. Wenn man ehrlich ist, Ostrava oder Zagora, das waren keine Überfliegermannschaften. Die konnte man schon schlagen. Klar Sporting und das Finale gegen Milan, das waren drei absolute Topspiele. Ich will das nicht kleinreden. Ich will nur sagen, dass der Weg damals etwas leichter war. Wenn man sieht, wie viele Mannschaften versuchen, an die großen Fleischtöpfe heranzukommen. Die Situation war nicht einfach, damals 2012. Aber durch kontinuierliche Aufbauarbeit gehört man nun zu den Top-Teams des Landes. Das finde ich absolut sensationell. Dazu kommt, dass der Kern des Teams aus der Regionalliga kommt. Und dann muss man noch die lange Saison mit vielen Spielen dazu sehen. Da hat der FCM bisher 24 Siege geholt. Deshalb ist das aus meiner Sicht sportlich höher einzuschätzen, als der Europapokalsieg."
Zudem ist Guido Hensch überzeugt, dass der Aufstieg noch nicht das Ende der Fahnenstange für den 1. FC Magdeburg sein muss.



Podcast | 1. FC Magdeburg

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 23.04.2018, 09:40 von Wadenbeisser.