Komplettes Thema anzeigen 05.05.2018, 09:50
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/Block7


Betreff: Re: MDCC-Arena, Hüpfverbot(e), Block-und Sektorenabtrennungen



Frischzellenkur für den Aufstiegsrasen des 1. FC Magdeburg

Zitat:

Frischzellenkur für den Aufstiegsrasen des 1. FC Magdeburg
Magdeburg, den 4. Mai 2018

Rasensanierung im Magdeburger Stadion ab dem 7. Mai / Betreibergesellschaft setzt Empfehlungen von Sportrasen-Experten um

Der Aufstiegsrasen des 1. FC Magdeburg erhält eine Frischzellenkur. Beginn ist am Montag, 7. Mai, in der MDCC-Arena. Das Geläuf im Magdeburger Stadion wird damit fit für die 2. Bundesliga gemacht. „Unmittelbar nach dem letzten Drittliga-Heimspiel des 1. FCM wird dem Grün im Stadion eine umfassende Kur verabreicht. Grundlage sind die Empfehlungen von ausgewiesenen Sportrasen-Experten. Zur neuen Saison soll dem Club ein erholter und frischer Rasen zur Verfügung stehen“, so Steffen Schüller, Geschäftsführer der Messe- und Veranstaltungsgesellschaft Magdeburg. Diese betreibt die MDCC-Arena.

Welche Arbeiten sind konkret geplant? „Die Grasnarbe inklusive der Filzschicht und Fremdgräsern wird zunächst mit einer Fräse abgetragen. Danach erfolgen eine Vielzahl an weiteren mechanischen Bearbeitungsgängen, um die Verdichtungen in der Rasentragschicht abzubauen. Es schließen sich verschiedene Düngemaßnahmen sowie das Nachsäen des Rasens an“, erläutert Frank Beschke, Projektmanager der Keller Tesch GmbH, die von der MVGM mit der Rasensanierung beauftragt wurde. Das Sportanlagenbau-Unternehmen aus Schönebeck hatte den aktuellen Rasen im Stadion vor zwei Jahren auch neu verlegt.

Vorausgegangen war eine umfassende fachliche Bewertung: „Im Rahmen eines Sportanlagentages in der MDCC-Arena wurde bereits am 19. April die Chance genutzt, sich mit mehreren anwesenden Fachleuten über die Rasenqualität auszutauschen. So entstand durch Dr. Fritz Lord, Fachbuchautor und gefragter Berater vieler internationaler Stadien und Fußballverbände, sowie Dipl.-Ing. Hartmut Schneider als öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Sportrasen, eine Empfehlung, wie dem Rasen bis zur neuen Saison auf die Sprünge geholfen werden kann“, berichtet Frank Beschke. „Die Empfehlungen wurden angenommen und der dazugehörige Sachverständigenbericht als Grundlage für die nun anstehende Rasenkur genutzt“, so Beschke weiter. Ein kompletter Austausch des Rasens, wie zuletzt 2016 erfolgt, muss somit nach Aussage der Fachleute nicht vorgenommen werden.

Die Kur soll planmäßig bis zum 20. Juli dauern, so dass für den 1. FCM ab dem 21. Juli der erneuerte Rasen in der MDCC-Arena bereitsteht.