Komplettes Thema anzeigen 10.05.2018, 12:14
ManneZ Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: im Karton um die Ecke


Betreff: Re: ⚽ Kaderplanung & Gerüchte 1. FC Magdeburg Saison 2018 / 2019
Mit Verlaub - von Weglaufen kann hier nicht die Rede sein. Mit Ausnahme von Schwede ist mir kein weiterer Abgang bekannt, den man nahezu unbedingt behalten hätte. Im Fall André Hainault sehe ich eher eine Geste des Clubs, denn eine fehlerhafte Planung. Ich hätte ihn durchaus gerne weiter hier gesehen, muss aber auch sagen, dass es am Markt ganz sicher gleichwertige oder bessere Spieler gibt, und wenn das gute Vertragsangebot (A.Hainault) wegen der kürzeren Laufzeit abgelehnt wird, ist das legitim, aber für beide Seiten eben kein Beinbruch. Andre´hat sich zu recht viele Sympathien erworben. Jetzt ist es an den Neuen, das auch hinzukriegen.
Und zur Strategie Kallniks: Er hat den Club bisher wirtschaftlich vorbildlich geführt. Ein Element dabei ist wohl auch, gerade neuen Spielern zunächst nicht die langfristigen Verträge anzubieten, um letztlich eine weitere Konsolidierung zu fördern. Und was ist daran falsch, wenn man mal zugrunde legt, dass ein Spieler, der zwingend auf eine 2 oder 3-jahres Laufzeit pocht, wohl mehr die soziale Sicherheit im Kopf hat, denn den bedingungslosen Leistungswillen. Man darf dabei m.E. nicht unterschlagen, dass ein 2.-Liga-Spieler, verglichen mit einem Angestellten in der Wirtschaft, zu den (deutlich) Besserverdienern gehört, von denen man im übrigen auch in der Wirtschaft eine höhere Risikobereitschaft erwartet. Über seine Leistungsgrenzen geht nur der hinaus, der unbedingt etwas erreichen will. Und ist es nicht gerade das, was wir als Fans immer wieder von unserer Mannschaft so vehement fordern?
Maledictus piscies in tertia aqua.
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 10.05.2018, 12:28 von ManneZ.