Komplettes Thema anzeigen 19.10.2015, 09:25
Tante Käthe Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: -


Betreff: Re: FC Erzgbirge Aue - 1.FC Magdeburg am 18.10.15 um 14.00 Uhr
Zitat von ManneZ:
So leid es mir für den Bengel tut - Hebisch halte ich für eines der schwächsten Glieder in der Mannschaftskette. Es ist seine Körpersprache im Spiel, die i.d.R. reichlich quackig wirkt. Fast lustlos. Heute auch Brand unter seinen Möglichkeiten.
Beckus neben sich. Altiparmak heute viel zu verspielt. Gut Butzen, Lömanns, Handke und Hainaúlt. Chahed gelegentlich zu langsam. Glinker neutral gut, mancher Abschlag direkt zum Gegner.

So in etwa habe ich das Spiel auch gesehen.
Zu Hebisch nur so viel, er hatte als Jungspund in Babelsberg, damals unter Demuth und Härtel, mal ein gute erste Saison und diese als Joker spielen dürfen (4 Tore), seit dem ging seine Formkurve stetig nach unten.
Er konnte weder in Babelsberg, dort als U23-Spieler, noch beim BAK, weder in Zwickau und auch nicht in Neustrelitz, die letzten drei Stationen alle RL, überzeugen. Aus ihm wird kein Knipser bzw. tauglicher Drittligaspieler mehr werden, auch wenn er sich müht. Sein Zweikampfverhalten wird ebenfalls den Ansprüchen einer 3.Liga nicht gerecht und sein wichtigen Tore hier zum Aufstieg, die mit seinem Namen verbunden bleiben werden, hätte auch jeder andere Spieler auf dieser Position erzielen können.
Warum er diesen Bonus bei Härtel besitzt, wird sicherlich dessen Geheimnis bleiben.
Ich habe den FCM gestern wieder mit viel Dusel einen Punkt holend gesehen. Aue wahrlich keine Übermannschaft, wobei diese Truppe mit der Zweitligamannschaft vom letzten kaum noch etwas gemein hat, aber in den letzten zwanzig Minuten mit dem Willen den Platz als Sieger zu verlassen.
Ein Auswärtssieg des FCM wäre auch möglich gewesen, hätte aber den Spielverlauf völlig auf den Kopf gestellt. Aue war unterm Strich die bessere Mannschaft und ist verständlicher Weise, im Gegensatz zum FCM, mit dem Punktgewinn nicht zu frieden.
Der FCM muss nun langsam zulegen, um die negative Tendenz beenden zu können. Gelingt am WE kein Heimsieg geht so langsam das große Flattern los und es kommt neuer Druck auf.
In der aktuellen Formtabelle ist der Club, zwei Niederlagen, vier Unentschieden, auf einem Abstiegsplatz angekommen und hat dabei gegen fast alle Mannschaften der unteren Tabellenhälfte bereits gespielt und die aktuellen Top-Drei kommen erst noch als Gegner.
Das werden bis zur Winterpause noch mal harten Wochen für den FCM und wo ein notwendiger Leistungsschub herkommen kann, erschließt sich mir noch nicht. hm
"Intelligenz ist die Fähigkeit, sich dem Wandel anzupassen."

Stephen Hawking