Komplettes Thema anzeigen 21.10.2015, 07:23
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/Block7


Betreff: Re: Der 1.FCM in der 3.Liga - dies & das - Teil II
zur Statistik hinzu ...

Magdeburg
FCM stampft Trikot für das Jubiläum ein



Zitat:
Mangels Nachfrage beerdigt der Verein die Idee für ein Jubiläumstrikot in limitierter Auflage.
Von Rainer Schweingel ›

Magdeburg l Die Vorbereitungen des 1. FC Magdeburg auf sein 50-jähriges Bestehen im Dezember stehen unter keinem glücklichen Stern. Nach dem Fan-Ärger um das Weihnachtssingen wird nun die Jubiläumstrikot-Aktion eingestellt. Im März wurde die gemeinsame Idee des 1. FC Magdeburg und seines Fanshop-Partners „FCM total“ ins Leben gerufen. Fans konnten sich für das „Jubiläums-Trikot“ registrieren lassen. Das Besondere: Auf dem Dress in limitierter Auflage sollte der persönliche Namenszug eingetragen werden. Später wollten die Spieler in den Jubiläums-Trikots in der Liga auflaufen. Allerdings: Das Trikot für den stolzen Fan hatte auch einen stolzen Sonderpreis: 199,65 Euro gegenüber dem Normaltrikot von rund 79 Euro.
"Zu teuer"


Nach der ersten Veröffentlichung hatte es deshalb unterschiedliche Reaktionen gegeben. Manche lobten die Aktion, andere lehnten sie als „viel zu teuer“ ab, obwohl ein Teil des Verkaufserlöses an den Klub zurückfließen sollte. Dirk Heidicke vom Fan-Rat: „Das Trikot war zu teuer für den normalen Fan und nicht geschmackvoll. Die Peinlichkeit der Absage hätte sich der Klub ersparen können, aber wir sind nicht gefragt worden.“

FCM-Sportvorstand Mario Kallnik hatte deshalb schon auf einem Fan-Abend im Juli erklärt: „Bei der Aktion haben wir einen Fehler gemacht. Wir hätten mit den Fans besser darüber reden müssen. Für die Zukunft haben wir gelernt.“

Am Montag wurde die Konsequenz verkündet. FCM und Fanshop stampfen die Jubiläums-Trikot-Aktion ein. Das Geld gibt es zurück. Wie viele Bestellungen vorlagen, wurde nicht mitgeteilt. Rund 150 sollen es nach Volksstimme-Informationen gewesen sein. FCM-Fanshop-Inhaber Andreas Müller: „Dieses Trikot hätte für ein Spiel getragen werden dürfen. Der Grundgedanke vom Preis-Leistung-Verhältnis bewog uns, das Jubiläumstrikot nicht zu realisieren. Letztendlich haben wir dabei die Stimmen der Fans in dieser Aktion beachtet.“
Beim Spiel nicht tragbar

Der Aufstieg des FCM hat damit kurioserweise mit zum Ende der Aktion beigetragen. Denn in der Regionalliga des Nordostdeutschen Fußballverbandes gelten nicht so strenge Trikot-Vorschriften wie in der dritten Liga unter direkter Regie des DFB. Ein DFB-Sprecher bestätigte der Volksstimme, dass die Trikot-Richtlinie des DFB Zusätze wie Fan-Namen nicht zulasse. Das war zwar von Anfang an klar, dürfte aber den Verkauf der Trikots nach dem Aufstieg nicht befördert haben. Unabhängig davon weitet der Fanshop seine ebenfalls kritisierten Öffnungszeiten aus. Ab 1. November ist er in der Gorkistraße dienstags bis freitags von 10 Uhr bis 18 Uhr offen.