Komplettes Thema anzeigen 13.11.2018, 08:58
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/nicht mehr in Block7


Betreff: Re: 1. FC Magdeburg trennt sich von Trainer Jens Härtel


Zitat:
13.11.2018 | Der Morgenticker für Sachsen-Anhalt Enttäuschte Fans nach Beurlaubung von Härtel als FCM-Coach

Heute Früh im Morgenticker: Viele Fans enttäuscht nach Beurlaubung von FCM-Chefcoach Jens Härtel. Und: Harz will stärker um Touristen werben. Außerdem Thema bei uns: Der Dienstag bringt Regen, später ist aber auch Sonne möglich.
Ein Mann steht vor einer grauen Wand.

von Luca Deutschländer, MDR SACHSEN-ANHALT



Nach vier Niederlagen in Serie FCM beurlaubt Trainer Härtel

Der 1. FC Magdeburg hat die Trennung von Trainer Jens Härtel und Co-Trainer Ronny Thielemann bekanntgegeben. Damit reagiert der Verein auf den schwachen Saisonstart in der 2. Bundesliga. Wer Härtels Nachfolger wird, ist noch nicht bekannt.
Oliver Leiste

von Oliver Leiste, MDR SACHSEN-ANHALT


Jens Härtel ist nicht länger Trainer des 1. FC Magdeburg. Bildrechte: imago/Jan Huebner

Jens Härtel ist nicht länger Trainer des 1. FC Magdeburg. Das hat der Verein am Montagabend bekannt gegeben. Mit der Beurlaubung von ihm und Co-Trainer Ronny Thielemann reagiert der FCM auf den schwachen Saisonstart in der 2. Bundesliga. In 13 Spielen haben die Blau-Weißen bisher nur neun Punkte gesammelt und stehen auf Tabellenplatz 17 – dem ersten direkten Abstiegsplatz.

In einer Mitteilung des Vereins wird Geschäftsführer Mario Kallnik wie folgt zitiert: "Mit Blick auf die Weiterentwicklung der Profimannschaft innerhalb des laufenden Wettbewerbs in der 2. Bundesliga haben wir nach fortwährender offener Analyse festgestellt, dass die für diese Saison gesteckten Ziele aktuell stark gefährdet sind. Im Ergebnis dessen haben wir die Entscheidung getroffen, eine Veränderung auf der Position des Chef- und des Co-Trainers vorzunehmen."
Kein Rückhalt mehr nach Regensburg-Niederlage

Schon am Sonntag nach der 2:3-Heimniederlage gegen Jahn Regensburg – es war die vierte Pleite in Folge für den FCM – hatte es Szenen gegeben, die auf einen Abschied Härtels hindeuteten. Nachdem ihn die Fans während des Spiels gefeiert hatten, verabschiedete sich der Trainer nach Abpfiff von der Fankurve. Eine ungewöhnliche Geste für den 49-Jährigen. Anschließend verschwand er wortlos in sein Büro und brauchte lange, bevor er zur Pressekonferenz kam.

Später vermied der Geschäftsführer des 1. FC Magdeburg, Mario Kallnik, ein klares Bekenntnis zum Trainer. "Es geht nicht um Rückhalt, es geht um den 1. FC Magdeburg", sagte er. Man müsse das Spiel sacken lassen und dann in den Gremien Entscheidungen treffen.

Das ist nun geschehen – zu Ungunsten Härtels. Am Montagabend, noch vor der Bekanntgabe der Entscheidung, sagte FCM-Aufsichtsratchef Lutz Petermann MDR SACHSEN-ANHALT: "Das ist sicherlich für alle, vor allem für die, die schon länger dabei sind, ein ganz schweres Thema. Dabei muss man aber – so leid mir das für Jens Härtel tut – die menschliche Seite von dem trennen, wo der Verein am Saisonende stehen muss."


Bildrechte: MDR/Johanna Daher
Härtel und der FCM: Zwei Aufstiege, zwei Pokalsiege

Jens Härtel übernahm im Sommer 2014 das Traineramt in Magdeburg von Andreas Petersen. Nach einem schwierigen Start führte Härtel den FCM gleich im ersten Jahr zur Meisterschaft in der Regionalliga Nordost und in die Aufstiegsrelegation. Dort setzte sich Magdeburg gegen Offenbach durch und feierte den Aufstieg in die dritte Liga. Im Folgejahr gelang dem FCM unter Härtel fast der Durchmarsch in die 2. Bundesliga. Die Blau-Weißen wurden am Ende Vierter, genau wie in der Saison 2016/17. In der vergangenen Saison gelang schließlich der Aufstieg in die 2. Liga.

Insgesamt stand Härtel in 157 Punktspielen als Chef an der Seitenlinie. Zudem gewann der 1. FC Magdeburg mit ihm 2017 und 2018 den Landespokal und erreichte zwei Mal die zweite Runde im DFB-Pokal.
Nachfolger noch nicht bekannt

Der Vertrag des Trainers läuft noch bis Juni 2019 und hätte sich im Falle des Klassenerhalts in der 2. Bundesliga automatisch um ein Jahr verlängert. Wer neuer FCM-Trainer wird, ist bisher noch nicht bekannt. Am Sonntag wurde rund um das Stadion über Uwe Neuhaus spekuliert. Der 58-Jährige war zuletzt Trainer von Dynamo Dresden.