Komplettes Thema anzeigen 24.10.2015, 10:05
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/Block7


Betreff: Re: Das könnte Sie auch interessieren . . .
hm

obs stimmt oder nicht - deshalb pack ich es mal hier rein

Link zur Quelle
Zitat:
...

Wie hoch ist die finanzielle Unterstützung?

Je nach Herkunftsland gibt es beim Rückkehrförderprogramm REAG/GARP verschiedene Pakete. In jedem Fall werden die Reisekosten, etwa per Flugzeug, Bahn oder Bus, übernommen. Für die meisten Zielländer kommen Reisebeihilfen in Höhe von 200 Euro pro Erwachsenen hinzu. Staatsangehörige von visumfreien Ländern sind von diesen Reisebeihilfen jedoch ausgenommen. Dies gilt insbesondere für Flüchtlinge aus den Westbalkan-Staaten.

Die finanziellen Starthilfen richten sich ebenfalls nach dem Zielland. Staatsangehörige Ägyptens und Eritreas erhalten beispielsweise eine Förderung in Höhe von 300 Euro je Erwachsenen oder Jugendlichen. Für Kinder gibt es je 150 Euro. Insgesamt kann jede Familie bei REAG/GARP aber höchstens 900 Euro erhalten. Anders ist es bei Afghanen und Irakern: Sie können pro Erwachsenen 750 Euro Starthilfe erhalten, aber höchstens 2250 Euro pro Familie.
...
Abgelehnten Asylbewerbern wird eine Frist gesetzt, das Land wieder zu verlassen. Lassen sie es darauf ankommen und sich abschieben, dann werden sie in der Regel mit einer Wiedereinreisesperre belegt. Wer freiwillig ausreist, der wird dagegen nicht daran gehindert, noch einmal nach Deutschland zu kommen. Wer etwa einen Arbeitsvertrag erhält und wenn die Bundesagentur für Arbeit zustimmt, dass kein deutscher Arbeitnehmer für die Tätigkeit zur Verfügung steht, kann problemlos wieder einreisen.

...

hm