Komplettes Thema anzeigen 20.10.2019, 17:16
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/nicht mehr in Block7


Betreff: Re: 1.FC Magdeburg - FC Hansa Rostock Sa. 19.10.2019 14:00 Uhr




Fußball
Fans gehen mit FCM hart in die Kritik
20.10.2019
Zitat:

FCM-Fans gehen nach dem 0:1 gegen Hansa Rostock mit ihrer Mannschaft hart in die Kritik. Foto: Eroll Popova

Die Spielweise des 1. FC Magdeburg sorgt nach dem 0:1 gegen FC Hansa Rostock für harte Kritik der Fans in den Sozialen Medien.
Von Tilo Winkler ›

Magdeburg l "Die erste halbe Stunde war von uns richtig gut", diktierte FCM-Trainer Stefan Krämer den Journalisten nach dem 0:1 gegen FC Hansa Rostock in die Blöcke. "Es ist halt so in dieser Liga, dass die Mannschaften, die in Führung gehen, sich dann auch deutlich leichter tun, weil es Räume gibt." Er beklagte die mangelnde Chancenverwertung.

Die Fans des 1. FC Magdeburg gehen mit dem FCM deutlich härter in die Kritik. In den sozialen Medien wird an der Spielweise kaum ein gutes Haar gelassen. "Schon enttäuschend, oder? Nach dem Gegentor kam gar nix mehr. Die Mannschaft ist irgendwie tot", schrieb user @Sofern_fcm auf Twitter.

Twitter-User @KEMOffiziell kommentierte: "Wenn kein Spielsystem erkennbar ist, dann liegt es am Trainer oder am Spielermaterial. Nach jedem Spiel ist man mittlerweile nur noch mies gelaunt. Wir führen keine Luxusdebatten. Die Mannschaft ist tot und hat gefühlt noch nicht gelebt..."

Auch für @OppThomas stand nach dem Spiel FCM gegen FCH fest: "Habe den FCM selten so schwach in einem Ostderby gesehen. Das war nüscht."

"Wird dann wohl Zeit für eine Trainerdiskussion. Dieses 'muss sich noch entwickeln' und 'müssen weiter hart arbeiten' ist eine Sackgasse und hat die Mannschaft keinen Schritt weiter gebracht", kommentierte Frank Kleina unter @mikey179 auf Twitter. Michael Schubert @fcmfan1992 schrieb: "Meine Geduld ist grenzenlos. Aber irgendwie möchte ich auch mal die Handschrift des Trainers sehen. Bei Stefan Krämer sieht es so aus, als könne er nicht schreiben." Und @The_TDOC fasste seine Sicht zum Trainer so zusammen bei Twitter: "Jens Härtel mit dem FCH zurück in Magdeburg. Einer, der den FCM niemals hätte verlassen dürfen."

Auf Facebook sieht die Stimmungslage nicht anders aus: "Lieber FCM, fürs Erste werde ich mich nicht mehr auf den Weg ins Wohnzimmer HKS machen! Das habt ihr euch mit dieser Leistung wirklich nicht verdient. Ich dachte, es kann nicht schlechter werden, dann kam das Rostock Spiel. Ich könnte heulen! Wirklich traurig! Ich komme wieder, wenn ihr eurer letztes Hemd auf dem Platz gebt. So wie wir, Woche für Woche auf den Rängen", schrieb Stefanie Ruhnau. "Gratulation an Härtel, alles richtig gemacht und verdient gewonnen", so Mario Dorn in einem Kommentar auf Facebook. "Hoffe, die Niederlage ist heilsam. Denn der Trainer muss endlich was tun und ein Weiterso ist nicht ratsam", schrieb Rene Ohme.




so schaut momentan aus in der FCM Welt