Komplettes Thema anzeigen 18.12.2019, 18:10
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: zu Hause/oder stehe in Block7


Betreff: Halbserien Bilanz vom Podcast Team
***Im Stehblock – Guidos Betrachtungen zum 1. FC Magdeburg***

oder jetzt "Neues vom Krügel-Platz"

mal hören was er/sie heut zu besprechen hat/haben

Folge 25 von "Neues vom Krügel-Platz"


"im Gespräch mit ..."

ca. ... Minuten

Direkt
Download

Zitat:
Neues vom Krügel-Platz | Folge 25 FCM-Jahr 2019: Sieg beim HSV überstrahlt alles

Abstieg und anschließend Stagnation – das Jahr 2019 war für den FCM sportlich nicht das Beste. Doch der Sieg beim HSV ragt heraus. Guido Hensch und Oliver Leiste erinnern sich an die Höhe- und Tiefpunkte der Blau-Weißen.
von Oliver Leiste, MDR SACHSEN-ANHALT
von Daniel George, MDR SACHSEN-ANHALT

Folge 25 von "Neues vom Krügel-Platz" in ... Schlagzeilen:
Zitat:


Mit dem Spiel gegen Münster beendet der 1. FC Magdeburg die Hinrunde in der 3. Liga und bestätigt bei der 0:2-Niederlage die wechselhaften Eindrücke der Vormonate. Guido Hensch erklärt, wo er die Ursachen für die fehlende Konstanz sieht. In der letzten "Neues-vom-Krügel-Platz"-Folge des Jahres blicken Hensch und Oliver Leiste zudem auf die Höhepunkte und Negativerinnerungen 2019 zurück.

Folge 25 in drei Schlagzeilen:
"Viel zu wenig, keine Konstanz" – ab Minute 7:15

Sieben Sekunden brauchte Maik Franz nach der Partie in Münster, um die Hinrunde des FCM zusammenzufassen: "Viel zu wenig, keine Konstanz. Ein gutes Spiel, dann ein durchwachsenes, dann ein schlechtes. Und dann wieder ein Gutes." Guido Hensch ergänzt: "Und dann in Münster wieder ein Schlechtes. Immer wenn man denkt, jetzt geht es los, wird der FCM wieder ausgebremst." Doch obwohl Hensch, genau wie viele andere, total unzufrieden mit der Punktausbeute ist, ist der Aufstiegszug noch längst nicht abgefahren. Hensch wünscht sich, dass der FCM in der Winterpause für eine positive Stimmung sorgt.
Bei diesem Inhalt von Youtube werden möglicherweise personenbezogene Daten übertragen. Weitere Informationen und Einstellungen dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Ich bin damit einverstanden, dass mir bis auf Widerruf Inhalte von Youtube angezeigt werden.
"Gefühl, leichtfertig etwas verschenkt zu haben" – ab Minute 13:30

"Negativ hängen bleibt natürlich, dass man es nicht geschafft hat, irgendwie in der 2. Bundesliga zu bleiben", sagt Guido Hensch über das Jahr 2019. "Ich glaube, da hat nicht so viel gefehlt. Dieses Gefühl, etwas leichtfertig wieder hergeschenkt zu haben, dass ist das, was bei mir in diesem Jahr hängengeblieben ist", erzählt Hensch. Anschließend besprechen er und Oliver Leiste weitere Tiefpunkte und das absolute Highlight 2019. "Dieses Jahr wird überstrahlt vom Sieg beim HSV", so Hensch.
"So kann man kein Pressing spielen" – ab Minute 28:30

Zum Ende der Folge geht es die Bilanz des Trainers nach einem halben Jahr im Amt. "Wenn Stefan Krämer so spielen lassen würde, wie vor der Saison angekündigt, wäre ich ein noch größerer Befürworter", sagt Hensch. "Uns wurde ja mehr Offensivfußball und frühes Pressing versprochen. Dann kam Stefan Krämer und meinte, er ist ein großer Freund des 4-3-3. Doch das System, das in letzter Zeit gespielt wurde, ist ein anderes." Dabei hätte der FCM die richtigen Spieler, um so offensiv zu agieren, ist sich Hensch sicher.




Podcast | 1. FC Magdeburg

zuschauen