Komplettes Thema anzeigen 31.03.2016, 05:51
armageddon Abwesend
Administrator
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: in der ⚽ Hauptstadt Magdeburg


Betreff: Re: Kaderplanung 1. FC Magdeburg Saison 2016 / 2017
FCM: Suche nach Fuchs-Ersatz ist schwierig



31.03.2016


Lars Fuchs geht beim FCM von Bord – die Suche nach einem
Nachfolger hat schon begonnen. Am Freitag kommt der verletzte
Spielmacher zum Spiel gegen Erzgebirge Aue ins Stadion.

Foto: Worbser

Zitat:



Nach zwei Punktspielniederlagen will der FCM gegen Aue in die Erfolgsspur zurück. Nach dem Fuchs-Rücktritt sucht der Club Ersatz.
Von Thomas Juschus ›

Magdeburg l Das Selbstvertrauen ist trotz des 0:2-Schlappe bei Energie Cottbus und des 0:1-Ausrutschers auf eigenem Platz gegen Holstein Kiel beim FCM ungebrochen. „Wir können zu Hause jeden schlagen“, verkündete Dribbel-König Manuel Farrona-Pulido am Mittwoch im Brustton der Überzeugung und fand Zustimmung bei seinem Trainer: „Wir wollen Aue einen heißen Tanz liefern. Wir sind mal wieder dran“, sagte Jens Härtel vor dem Spiel gegen den Tabellenzweiten (Freitag, 20.30 Uhr, MDCC-Arena, live im MDR). Mit einem Sieg in der mit rund 21 000 Zuschauern ausverkauftem Arena könnte sich der FCM auch im Kampf um Platz drei (Relegation) oder vier (direkte Qualifikation DFB-Pokal) zurückmelden. Personell kann Härtel nach dem Pokalsieg beim VfL Halle 96 fast aus dem Vollen schöpfen. Streichen muss er Lukas Novy, David Kinsombi, Felix Schiller und Lars Fuchs.

Das vorzeitige Saison-Aus von Regisseur Fuchs („Ich werde Freitag im Stadion sein!“) und dessen Rücktrittserklärung war auch am Mittwoch noch das beherrschende Thema beim Club. „Wir werden in den kommenden Tagen die konkreten Schritte bezüglich seiner beruflichen Ausrichtung in einer anderen Position beim FCM besprechen“, kündigte Mario Kallnik (Geschäftsführer FCM Stadion- und Sportmarketing GmbH) in einer Erklärung an.

Sportlich hat unterdessen längst die Suche nach einem Fuchs-Nachfolger begonnen. „Seine Entscheidung hat sich abgezeichnet. Es ist schade, aber die richtige Entscheidung. Eins zu eins kann man nie einen Spieler ersetzen. Wir sind auf der Suche, aber das gestaltet sich nicht so einfach“, räumte Härtel ein.

Trotz der in Magdeburg nach dem Aufstieg entfachten Euphorie und der vagen Chance auf die 2. Bundesliga gestalte sich eine Verpflichtung schwierig. „Jungs, die uns 1:1 weiterhelfen können, haben alle abgesagt. Die wollen 2. Liga spielen. Das können wir nicht garantieren. Wahrscheinlich müssen wir eine Liga tiefer auf Spieler schauen, für die die 3. Liga eine Chance ist, sich zu präsentieren“, sagte Härtel, der mehrfach ein gutes Händchen mit Akteuren aus unterklassigen Vereinen bewies. Zuletzt holte Härtel Sebastian Ernst von Hannover 96 II, der Fuchs gleich den Stammplatz abnehmen konnte. Härtel: „Ich mache mir keine Sorgen, auch wenn wir noch keinen Vollzug vermelden können.“


Quelle