Komplettes Thema anzeigen 14.04.2016, 07:39
armageddon Abwesend
Administrator
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: in der ⚽ Hauptstadt Magdeburg


Betreff: Re: Kaderplanung 1. FC Magdeburg Saison 2016 / 2017
Fußball: 1. FC Magdeburg

Testspieler Schwede beeindruckt Härtel



14.04.2016


Tobias Schwede (l.), hier im Testspiel in Lichtenberg mit
Mitspieler Michel Niemeyer (M.), hat beim FCM überzeugt.
Foto: Anne Gründer

Zitat:


Verstärkt sich der 1. FC Magdeburg mit Tobias Schwede (22) aus Bremen?
Von Thomas Juschus ›

Magdeburg l Tobias Schwede sucht im Sommer eine neue sportliche Heimat. Fast seine gesamte Fußball-Karriere hat der 22-Jährige bei Werder Bremen verbracht. Jetzt sei es Zeit für eine neue „Herausforderung“, versicherte der defensive Mittelfeldspieler. Möglicherweise liegt seine sportliche Zukunft beim 1. FC Magdeburg. Hier hat Schwede drei Tage lang ein Probetraining absolviert – und Trainer Jens Härtel überzeugt.

„Der erste Eindruck war gut“, sagte Härtel am Mittwoch nach der vorerst letzten Einheit mit Schwede und einem langen Vier-Augen-Gespräch am Rande des Trainingsplatzes. „Er bringt eine gute Geschwindigkeit mit, hat eine gute technische Ausbildung und ist ein Spieler, der zu uns passen könnte“, erklärte Härtel weiter, der sein Netzwerk nun nutzen will, um Schwede auch auf seine charakterliche Eignung hin zu überprüfen. „Da lässt sich nach drei Tagen natürlich nicht viel sagen.“
FCM prüft finanzielle Optionen

Schwede selbst zeigte sich ebenfalls sehr angetan vom Probetraining beim FCM. „Die drei Tage haben sich auf jeden Fall gelohnt. Mein erster Eindruck stimmt, die Jungs haben mich super aufgenommen. Toll war natürlich auch das Testspiel“, sagte Schwede, der beim 1:0-Erfolg am Dienstagabend beim Oberligisten SV Lichtenberg 47 (1:0) 90 Minuten im Spiel des FCM mitwirkte und den einen oder anderen Akzent setzte.

Nach seinem Kreuzbandriss im linken Knie vor gut einem Jahr hat Schwede bei Werder Bremen nicht den Sprung in den Drittliga-Kader geschafft, kickt stattdessen in der Bremen-Liga. Einen Verbleib bei den Hanseaten schließt er aus. „Bremen ist keine Option mehr, damit habe ich abgeschlossen“, so Schwede, der auf jeden Fall in der dritten Liga spielen will. Im Winter spielte er schon beim VfL Osnabrück vor.

Und wie geht's jetzt weiter? „Wir werden uns mit seinem Berater verständigen und schauen, was wirtschaftlich machbar ist“, sagte Härtel. Gut möglich, dass Schwede am 20. Juni zum Trainingsauftakt wieder auf dem FCM-Gelände auftaucht – in neuer sportlicher Heimat.


Quelle