Komplettes Thema anzeigen 21.04.2016, 20:20
Geranobi Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 18.09.2015
Wohnort: -


Betreff: Re: 7. Behindertentag 2016
Ja, Arma, vielen Dank, wir alle überleben das! :-) Lass man Dete, unseren Ordnungshüter, machen, ist doch schön, wenn einer aufräumt und aufpasst! Wo kommen wir denn hin, wenn hier jeder das macht, was er will. Und er hat ja recht, man muss die Augen aufmachen und gucken, dann passiert das eben nicht. Ich bin auch kein Zuckerpüppchen, ich kann mich schon sehr gut verteidigen, wenn es sein muss, aber es muss eben nicht immer sein. Und unser Ticker-Dete a. D. darf, ihm können wir gar nicht genug danken, für die vielen Jahre Liveticker on tour vom Fan für Fans ..

Nun gibt es das Thema zweimal, schreibe ich hier rein, bei mir .. ;-) Grinning

Ihr macht ja eigentlich schon immer genug, aber vielleicht will ja der eine oder andere ..

Es ist eine so tolle Aktion und man kann sich nur wünschen, dass alles klappt, dass man keinen enttäuschen muss. Unser Verein macht, was er kann und darf, aber darüber hinaus ist das Interesse sehr viel größer. Diese Tickets können nur über Sponsoren finanziert werden .. Wo da jetzt gerade der Stand ist, wissen wir als Außenstehende nicht, aber dass es eine Menge ist, das wissen wir schon. Wir haben uns auch beteiligt, sicherlich ist das nur ein ganz winzig kleiner Tropfen, aber mit vielen kleinen kommt man auch etwas voran. Falls noch jemand möchte, unten gibt es die Angaben dazu .. Denn ich denke mal, es wird noch gebraucht - sollte es dazu kommen, dass etwas mehr zusammenkommt, würde unser Behinderten-Fanbeauftragter Gerald Altmann wahrscheinlich schon die Planungen für das Jahr 2017 im Auge haben. Denn wenn man so sieht, wie das Interesse steigt, weiß man, was im nächsten Jahr kommen wird ..

Kontoinhaber / Empfänger: VBU e.V. - Verein Barriereloses Umfeld
BIC: NOLADE21MDG
IBAN: DE02 8105 3272 0031 2541 70
Verwendungszweck (wichtig!): Spende für den 7. BT des 1. FCM
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 21.04.2016, 20:25 von Geranobi.