Komplettes Thema anzeigen 02.05.2016, 08:50
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: Magdeburg


Betreff: Re: Ryan Malone
Sie ist deshalb nicht lächerlich, weil sie einen Willen ausdrückt, der statistische Relevanz besitzt. Vergleiche das mit einer Befragung unter 2000 Wahlberechtigten, aus deren Meinung das Wahlverhalten der übrigen 60 Millionen Wahlberechtigten hochgerechnet wird. Wenn bei einer Petition 1000 Menschen ihren Willen kundtun, läßt sich für die Kluboberen leicht schlußfolgern, daß von ihrer Klientel ein großer Teil diesen Willen hat und den Mann in MD sehen will. Für andere Aussortierte gibt es keine Petition. Da wir im Profifußball agieren, spielen Meinungskundgebungen des Kunden (Fan) eine große Rolle. Und dem FCM tut eine Weiterbeschäftigung des Amis sicherlich nicht weh, denn zum Großverdiener dürfte er auch bei steigenden Bezügen kaum aufsteigen.

Das ist alles andere als lächerlich.