Komplettes Thema anzeigen 02.05.2016, 11:29
Dabei seit: 17.09.2015
Wohnort: Magdeburg


Betreff: Re: Ryan Malone
im profisport geht es nicht nur um die wahre leistungsfähigkeit. der vergleich hinkt deshalb mnicht, weil die petition klientelbezogen ist. genau wie die politik. bei über 30% nichtwählern sind auch meinungsbvefraungen unter denen, die von sich sagen, zur wahl zu gehen, selektive willensbekundungen ohne tatsächliche bedeutung. wie könnten 2000 befragte repräsentativ sein? deswegen irren sie sich auch so oft, diese meinungsforschungsinstitute. prognostik ist eben eine scheinwissenschaft.
zurück zu malone: wenn das sich für den FCM interessierende volk eine petition (das heißt auf deutsch BITTE) abgibt, so ist das für den verein kein mißtrauensvotum, sondern schlichtweg wie eine bitte an den koch im restaurant, er möge das nächste mal mehr kurkuma benutzen. der koch kann sich abwenden, das ist sein gutes recht, er kann auf die erfüllung dieser bitte verzichten, sollte sich dann aber nicht wundern, daß die leute seinem restaurant fernbleiben. nun hinkt sicherlich auch dieser vergleich, aber man stelle sich vor, malone geht zu rostock und schlägt hier nächstes jahr auf, schießt zwei tore und wir verlieren. gäbe es dann nicht ein riesiges gezeter? zurecht!
muß man nicht haben, zumal eine mannschaft immer auch, aber nicht nur, nach den wünschen der zuschauer zusammengestellt werden sollte.