Komplettes Thema anzeigen 25.06.2016, 11:18
Dabei seit: 30.09.2015
Wohnort: Magdeburg


Betreff: Re: Die Brex "Inselaffen" sind raus
diese, von allen seiten, geschürte angst kann ich nicht verstehen! deutschland war auch unter der d mark exportweltmeister-handel wird immer funktionieren wenn das angebot und die nachfrage stimmt. und nach wie vor sind deutsche produkte gut angesehen in der welt. dazu gibt es einen großen markt, der z.zt. auf anordnung sanktioniert wird-rußland. diese sanktionen haben und werden uns weiter schaden-warum gibt es da eigentlich keinen großen aufschrei? keiner will europa abschaffen, wirtschaftliche zusammenarbeit soll ja weiter bestehen bleiben-aber eben ohne gängelung und bevormundung dieser vollgefressenen eu bürokraten. 24000 vorschriften, teils total sinnlos. 30000 mitarbeiter-ein riesenkopf, den man gewaltig reduzieren könnte. dazu diese horrenden diäten dieser eu abgeordneten, politiker die es oft im eigenem land zu nix brachten und dort abgewählt wurden. das alles gehört abgeschafft bzw. reduziert. rückbesinnung auf die ewg, die übrigens sehr gut funktionierte. wenn man das alles berücksichtigen würde, funktioniert der wirtschaftskreislauf und alle könnten viel geld einsparen! dieses künstliche, politisch gewollte, konstrukt eu in der jetzigen form hat uns nur ein haufen kohle gekostet, man denke nur mal an die € einführung 2001-wie viele preise plötzlich einfach mal 1:1 umgestellt wurden. lange zeit hat man das als lüge hingestellt-aber inzwischen hat man festgestellt, das es eben doch so war. andere länder, wie schweiz oder norwegen, kommen sehr gut ohne diese eu aus und ich habe absolut keine angst, wenn es diese nicht mehr gibt. arma-du behauptest wir sind profiteur, ich dagegen würde gern mal die zahlen sehen im kosten/nutzenverhältnis. ich wette dann würden viele anfangen nachzudenken.