Komplettes Thema anzeigen 28.09.2016, 07:18
armageddon Abwesend
Administrator
Dabei seit: 16.09.2015
Wohnort: in der ⚽ Hauptstadt Magdeburg


Betreff: Winterpause Saison 2016 / 2017

Fußball: Im Winter wieder nach Andalusien




Zitat:


Der 1. FC Magdeburg will sein Winter-Trainingslager wieder in Andalusien aufschlagen.
Von Uwe Tiedemann ›

Magdeburg l Aller guten Dinge sind drei, besagt ein altes deutsches Sprichwort. Genauso verfährt vermutlich auch der FCM hinsichtlich seines Winter-Trainingslagers. Es geht am 7. oder 8. Januar 2017 wohl erneut in den Süden Spaniens nach Novo Sancti Petri ins Vier-Sterne-Hotel Barrosa Park.

„Wir haben die ersten beiden Male sehr gute Bedingungen vorgefunden und gehen davon aus, dass wir erneut nach Andalusien fliegen“, erklärte Geschäftsführer Mario Kallnik, der am Dienstag die schriftliche Offerte vom Hotel Barrosa Park erhalten hatte und nun in die Detailplanung geht. Dazu gehört, dass er Ende der Woche selber nach Spanien fliegt, mit den Verantwortlichen vor Ort spricht und sich dabei auch Angebote anderer Anbieter, die ebenfalls in Südspanien liegen, anschaut. Kein Thema ist und bleibt vorläufig die Türkei, auch wenn der FCM dort schon mehrfach war und es finanziell lukrativer sein dürfte. Kallnik: „Das wäre momentan nicht zu verantworten. Wegen der ungewissen Sicherheitslage haben wir es bereits 2015 ausgeschlossen.“

Ganz sicher ist der Aufenthalt im Barrosa Park indes noch nicht. „Es werden wohl andere Bedingungen herrschen. Bislang hatten wir sozusagen die ,Platzhoheit‘, nun wurde uns mitgeteilt, dass auch andere Mannschaften ihr Trainingslager dort abhalten und wir ein anderes Areal bekommen sollen“, erläuterte der 41-Jährige.

Was wiederum ein Vorteil sein könnte, weil es die Suche nach passenden Testspielgegnern erleichtert. Anfang Januar dieses Jahres fand bekanntlich nur eine Partie statt.

Das Tagesgeschäft geht unterdessen natürlich weiter, und da hat der FCM mit Kiel den nächsten schweren Gegner vor der Brust. Für die Sonnabend-Partie wurden im Vorverkauf bereits 12.300 Tickets abgesetzt.