Wadenbeisser 05.04.2018, 19:57
Betreff: Re: MDCC-Arena, Hüpfverbot(e), Block-und Sektorenabtrennungen

Zitat von Wadenbeisser:
Stadtrat
Magdeburger Stadion wird erweitert
05.04.2018



Zitat:

Mehr Platz für Fans des 1. FC Magdeburg in der MDCC-Arena: Der Stadtrat Magdeburg stimmte am 5. April 2018 den Umbauplänen zu. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa

Mehr als 10 Millionen Euro sollen in den Umbau der Magdeburger MDCC-Arena fließen. Diese ist Heimspielstätte des 1. FC Magdeburg.
Von Martin Rieß ›

Magdeburg l Die Stadt Magdeburg steht hinter den Fußballern des 1. FC Magdeburg: Mit einem Beschluss hat der Stadtrat Magdeburg am 5. April 2018 den Weg zu einem Umbau der MDCC-Arena frei gemacht. Diese ist Heimspielstätte für den Drittligisten, der sich anschickt in die 2. Bundesliga aufzusteigen.

Die Sanierung soll in mehreren Etappen vonstatten gehen. Zum einen geht es um eine so genannte statische Ertüchtigung des Bauwerks. Grund: Als die Arena im Jahr 2006 als Nachfolgebau des Ernst-Grube-Stadions eröffnet wurde, war nicht eingeplant, dass Fans durch rhythmisches Hüpfen eine besondere Belastung darstellen könnten.
Hüpfverbot in der MDCC-Arena

Aufgrund von Messungen im Jahr 2015 und 2016 wurde deutlich, dass die Schwingungen die Lebenszeit der MDCC-Arena von 50 Jahren auf 17,5 Jahre verkürzen. Entsprechend wurde bis auf Weiteres auch ein Hüpfverbot verhängt, an das sich die Fans und die Besucher auch halten.

Neben Fragen der Sicherheit vor Schwingungen geht es auch um eine Erweiterung der Kapazitäten der MDCC-Arena. Dazu sollen Teile der Sitzplätze in Stehplätze umgewandelt werden. Es geht dabei um die Blöcke 3 bis 7 in der Heimtribüne Nord. In diesem Zuge werden 3900 neue Plätze geschaffen, die für die Besucher zur Verfügung stehen sollen.
Neuer Parkplatz für FCM-Fans

Im Zuge der Erweiterung und des Umbaus sind weitere Aufgabenfelder zu erledigen: Der Brandschutz muss beispielsweise an die neuen Anforderungen angepasst werden. Außerdem geht es unter anderem auch um weitere WC-Anlagen und Kioske sowie um Plätze für die Presse. Neue Zäune und Abtrennungen sollen für mehr Sicherheit sorgen. Und mit einem neuen Parkplatz am Gübser Weg sollen die bei vielen Spielen zugeparkten Straßen in der Nachbarschaft entlastet werden.

Der Neubau des Stadions, das mit einem Freundschaftsspiel des 1. FC Magdeburg gegen Eintracht Braunschweig eröffnet wurde, hatte 31 Millionen Euro gekostet. Die jetzt geplanten Arbeiten sind mit 10,7 Millionen Euro veranschlagt.
Diskussion im Stadtrat Magdeburg

In der Diskussion hatte Manuel Rupsch (CDU) darauf verwiesen, dass bei steigenden Zuschauerzahlen die Verkehrsprobleme gelöst werden. Einen entsprechenden Änderungsantrag hatten seine und weitere Fraktionen eingebracht. Jens Rösler (SPD) unterstrich, dass jetzt für die kommenden Jahrzehnte investiert werde. Mit einem weiteren Antrag befürwortete seine Fraktion, einen weiteren Parkplatz an der Ölmühle zu prüfen. Beide Änderungsanträge fanden Mehrheiten.

Jürgen Canehl (Bündnis 90/Die Grünen) brachte einen dritten Änderungsantrag ein - auch hier ging es um Fragen zum Verkehr. Für die Wünsche zum Beispiel nach einer Förderung des Fahrradverkehrs zum Stadion und eine Erhöhung des Takts von Straßenbahnen sowie andere Ampelschaltungen gab es keine Mehrheiten.
Lob an Verwaltung, Fans und Betreiber

In seinem Redebeitrag hatte Dennis Jannack (Die Linke) den fairen Umgang zwischen Stadtverwaltung Magdeburg, Fans und Betreibern der MDCC-Arena gelobt: "Mit der Drucksache sind wir auf einem guten Weg."

Am Ende der Diskussion gab es eine breite Mehrheit für die Beschlussvorlage, die den Weg für die Investition ins Magdeburger Stadion freimacht. Es gab zwei Gegenstimmen und drei Enthaltungen.


zuschauen

Zitat von Wadenbeisser:


Zitat:
Geplante Baumaßnahmen im Detail
1. Umbau der Heimtribüne Nord mit Erweiterung der Sitz- und Stehplätze
2. Verstärkung der Tragkonstruktion von Block 1 bis 7 und von Block 13 bis 14
3. Neue Block- und Sektorenabtrennungen
4. Zusätzliche WC-Anlagen im Heim- und Gästeberich und weitere Kioske im Heimbereich
5. Neue Kommentatoren- und Pressetribüne im Block 21
6. Bau von Kamerastellplätzen und Kommentatorenplätzen auf der Dachfläche des Warmbereichs
7. Umbau der Presseplätze im Block 22
8. Unterbrechungsfreie Stromversorgung für TV-Übertragungswagen mit 300 kVA
9. Stationäre Einlassschleusen an allen Stadionzugängen, unter anderem mit überdachtem Kontrollbereich und Ablagebox
10. Zweiter Trennzaun zum Gästeparkplatz
11. Zweiter Außenzaun hinter der Nordtribüne
12. Seperate Zufahrt und eingezäunte Abstellmöglichkeit für den Gästebus
13. 411 zusätzliche Pkw-Parkplätze auf dem Grundstück am Gübser Weg



armageddon 06.04.2018, 08:12
Betreff: Re: MDCC-Arena, Hüpfverbot(e), Block-und Sektorenabtrennungen

nun wie dem auch sei kann / sollte man jetzt hoffen das sie wenigstens in 2019 fertig werden.

Das der finanzielle Rahmen nicht ausreichen wird steht für mich jetzt schon fest.

Und was für 'n Heckmeck man hier in MD mit sonem Stadion betreiben kann spottet aus meiner Sicht schon jeder Beschreibung.
Wir nehmen erst mal 30 Mio. Glocken in die Hand um ein Stadion zu bauen welches nach 10 Jahren mit den nächsten 11 Mio. €
überhaupt Bautechnisch fit gemacht wird und das hat dann ein Fassungsvermögen iwo bei 30.000 Zuschauer.

Ich meine mich zu erinnern das die Kiste in DD gleich treuer war. sicher. aber die haben iwo für 40.000 Leute Platz und waren im
ersten Anlauf fertig. Mit in etwa den selben Kosten unterm Strich.

Lächerlich diese Posse

Wadenbeisser 06.04.2018, 08:23
Betreff: Re: MDCC-Arena, Hüpfverbot(e), Block-und Sektorenabtrennungen



jo Arma

aber was mir so richtige "Bauchschmerzen" bereitet

ist die zahl 2019 (ps. ich kann sie jetzt schon nicht mehr hören!)

ich glaube die werden wir irgendwie mal verfluchen


fcmtommi 06.04.2018, 13:29
Betreff: Re: MDCC-Arena, Hüpfverbot(e), Block-und Sektorenabtrennungen

Arma in Dresden passen keine 40000 rein! Wie kommst du darauf? Fassungsvermögen dort ist 32000 Wink Ins Dynamostadion früher haben knapp 40000 gepasst aber nicht in deren neue Arena die übrigens 46 Mio gekostet hat. Also im Verhältnis ähnlich wie unsere Wink

Wadenbeisser 23.04.2018, 15:19
Betreff: Re: MDCC-Arena, Hüpfverbot(e), Block-und Sektorenabtrennungen

"jetzt erst gesehen/gefunden" hmm

der relevante Teil


Original



Wadenbeisser 05.05.2018, 09:50
Betreff: Re: MDCC-Arena, Hüpfverbot(e), Block-und Sektorenabtrennungen




Frischzellenkur für den Aufstiegsrasen des 1. FC Magdeburg

Zitat:

Frischzellenkur für den Aufstiegsrasen des 1. FC Magdeburg
Magdeburg, den 4. Mai 2018

Rasensanierung im Magdeburger Stadion ab dem 7. Mai / Betreibergesellschaft setzt Empfehlungen von Sportrasen-Experten um

Der Aufstiegsrasen des 1. FC Magdeburg erhält eine Frischzellenkur. Beginn ist am Montag, 7. Mai, in der MDCC-Arena. Das Geläuf im Magdeburger Stadion wird damit fit für die 2. Bundesliga gemacht. „Unmittelbar nach dem letzten Drittliga-Heimspiel des 1. FCM wird dem Grün im Stadion eine umfassende Kur verabreicht. Grundlage sind die Empfehlungen von ausgewiesenen Sportrasen-Experten. Zur neuen Saison soll dem Club ein erholter und frischer Rasen zur Verfügung stehen“, so Steffen Schüller, Geschäftsführer der Messe- und Veranstaltungsgesellschaft Magdeburg. Diese betreibt die MDCC-Arena.

Welche Arbeiten sind konkret geplant? „Die Grasnarbe inklusive der Filzschicht und Fremdgräsern wird zunächst mit einer Fräse abgetragen. Danach erfolgen eine Vielzahl an weiteren mechanischen Bearbeitungsgängen, um die Verdichtungen in der Rasentragschicht abzubauen. Es schließen sich verschiedene Düngemaßnahmen sowie das Nachsäen des Rasens an“, erläutert Frank Beschke, Projektmanager der Keller Tesch GmbH, die von der MVGM mit der Rasensanierung beauftragt wurde. Das Sportanlagenbau-Unternehmen aus Schönebeck hatte den aktuellen Rasen im Stadion vor zwei Jahren auch neu verlegt.

Vorausgegangen war eine umfassende fachliche Bewertung: „Im Rahmen eines Sportanlagentages in der MDCC-Arena wurde bereits am 19. April die Chance genutzt, sich mit mehreren anwesenden Fachleuten über die Rasenqualität auszutauschen. So entstand durch Dr. Fritz Lord, Fachbuchautor und gefragter Berater vieler internationaler Stadien und Fußballverbände, sowie Dipl.-Ing. Hartmut Schneider als öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Sportrasen, eine Empfehlung, wie dem Rasen bis zur neuen Saison auf die Sprünge geholfen werden kann“, berichtet Frank Beschke. „Die Empfehlungen wurden angenommen und der dazugehörige Sachverständigenbericht als Grundlage für die nun anstehende Rasenkur genutzt“, so Beschke weiter. Ein kompletter Austausch des Rasens, wie zuletzt 2016 erfolgt, muss somit nach Aussage der Fachleute nicht vorgenommen werden.

Die Kur soll planmäßig bis zum 20. Juli dauern, so dass für den 1. FCM ab dem 21. Juli der erneuerte Rasen in der MDCC-Arena bereitsteht.






Wadenbeisser 01.06.2018, 12:52
Betreff: Re: MDCC-Arena, Hüpfverbot(e), Block-und Sektorenabtrennungen



Unwetter
Aufräumen nach dem Gewitter in Magdeburg
31.05.2018, Update: 31.05.2018, 18.04 Uhr

Zitat:
Unwetterschaden an der MDCC-Arena

Auch an Gebäuden gab es Schäden. Beispiel Arenen und Hallen. Betrieben werden die größten derartigen Einrichtungen von der kommunalen Messe- und Veranstaltungs GmbH Magdeburg (MVGM). Den größten Schaden dürfte es in deren Zuständigkeitsbereich in der MDCC-Arena, in der in der Fußballsaison der 1. FCM seine Heimspiele absolviert, gegeben haben. Über das Dach ist das Regenwasser in einige VIP-Logen eingedrungen. Ein Gutachter soll jetzt ermitteln, wie hoch der Schaden ist.


zuschauen

armageddon 02.06.2018, 08:55
Betreff: Re: MDCC-Arena, Hüpfverbot(e), Block-und Sektorenabtrennungen

Zitat von Wadenbeisser:


Unwetter
Aufräumen nach dem Gewitter in Magdeburg
31.05.2018, Update: 31.05.2018, 18.04 Uhr

Zitat:
Unwetterschaden an der MDCC-Arena

Auch an Gebäuden gab es Schäden. Beispiel Arenen und Hallen. Betrieben werden die größten derartigen Einrichtungen von der kommunalen Messe- und Veranstaltungs GmbH Magdeburg (MVGM). Den größten Schaden dürfte es in deren Zuständigkeitsbereich in der MDCC-Arena, in der in der Fußballsaison der 1. FCM seine Heimspiele absolviert, gegeben haben. Über das Dach ist das Regenwasser in einige VIP-Logen eingedrungen. Ein Gutachter soll jetzt ermitteln, wie hoch der Schaden ist.


zuschauen


Na ja "schön" zu sehen wie zusammen Tzzzzz gepfrimelt das HKS tatsächlich ist. Oh mein Gott

Magdeburg56 02.06.2018, 12:39
Betreff: Re: MDCC-Arena, Hüpfverbot(e), Block-und Sektorenabtrennungen

Zitat von armageddon:

Na ja "schön" zu sehen wie zusammen Tzzzzz gepfrimelt das HKS tatsächlich ist. Oh mein Gott
...aber immer noch besser als diese Araltankstelle

armageddon 02.06.2018, 12:50
Betreff: Re: MDCC-Arena, Hüpfverbot(e), Block-und Sektorenabtrennungen

Ja da sind sone VIP-Logen die voll Wasser gelaufen sind nat ein schöner Vergleich mit einer völlig frei stehenden
Überdachung von so einer Tankstelle die wohl eher einen Sturmschaden zu beklagen hat.